Arbeiterkampf, Jg. 10, Nr. 185, Hamburg, 22.9.1980

22.09.1980:
Der KB gibt seinen 'Arbeiterkampf' Nr. 185 (vgl. 8.9.1980, 7.10.1980) heraus. Auf der Titelseite erscheint der Aufruf "Am 5.10. alternativ wählen", in dem es heißt:"
Eine parlamentarische Alternative zu den Pseudo-Wahlen zwischen dem etwas kleineren und dem etwas größeren Übel gibt es bisher nicht. Keine der kandidierenden linken und alternativen Listen hat am 5.10. Aussichten, die undemokratische 5%-Klausel zu überwinden. Immerhin stellt sich aber mit den Grünen erstmals eine Partei zur Wahl, die erheblich mehr Stimmen als die üblichen Promille-Ergebnisse linker Gruppen auf sich vereinigen wird. Die Grünen treten u.a. ein gegen das Bonner Atomprogramm, für Stillegung der lebensbedrohenden Atomkraftwerke (AKW, d.Vf.); gegen Atomraketen in der Bundesrepublik, für vollständige Abrüstung und Austritt der BRD aus dem Kriegsbündnis NATO; gegen Polizeistaat und Berufsverbote, gegen Vergiftung und Zerstörung der Umwelt … Die Wahl der Grünen ist deshalb ein gutes Mittel, Protest gegen die Fortsetzung der verhängnisvollen Politik der SPD/FDP-Regierung auszudrücken."

Laut S.20 rollt "die seit dem Dortmunder Grünen Parteitag (21./22. Juni) angekündigte große Herbst-Offensive der Gruppe Z gegen die Undogmatischen." Dies gehe aus der soeben erschienenen Nummer der Zeitschrift 'Z' (vgl. 12.9.1980) hervor. In ihr rechne Jürgen Reents (ehemaliger Verleger des 'AK') mit den Basisdemokratischen Undogmatischen Sozialisten (BUS) ab. Bei den BUS handele es sich um eine Fraktion in der Grünen Partei, die sich um Klaus Wolschner (TAZ-Redaktion), Manfred Zieran (Frankfurt) und Ernst Hoplitschek (Westberlin) gruppiere. "Erklärter Hauptzweck der BUS ist zur Zeit der Kampf gegen die Gruppe Z."

Aus Hamburg erscheint ein Interview mit der grünen Frau Marion Pein, die eintritt für eine eigenständige Organisierung der Frauen, eine Frauenkasse und für die Mitarbeit in der Hamburger Frauenaktionseinheit. Schwerpunkte der grünen Frauen in Hamburg, die auf der Landesliste auf Platz 2 durch Marion Pein und auf Platz 4 durch Gustine Johannsen (AUD) vertreten sind seien der Paragraph 218, eine Anfrage im Bezirksparlament Eimsbüttel über Vergewaltigung und die Arbeit der Frauen für den Frieden.

Aus Hessen wird berichtet von einer geplanten Türkei-Demonstration in Frankfurt (vgl. 27.9.1980).

Aus Niedersachsen wird berichtet von der Anti-NATO Demonstration in Hildesheim (vgl. 20.9.1980).

In "China: Mao stirbt zum zweiten Mal" wird auf S.44 berichtet von Deng (vgl. 1973), seiner Ablösung (vgl. 7.4.1976), seiner Wiedererstarkung (vgl. März 1977) und seiner Wiedereinsetzung in seine Ämter (vgl. Juli 1977) sowie vom ZK der KPCh (vgl. Dez. 1978, März 1980), von Hu Yao-bang (vgl. Jan. 1979), Zhao Ziyang (vgl. Apr. 1980) und dem Volkskongress (vgl. Sept. 1980).
Q: Arbeiterkampf, Jg. 10, Nr. 185, Hamburg, 22.9.1980; Z Nr. 8, Hamburg, 17.12.1980, S. 19

KB_AK_1979_ohne_Scans