Hamburg:
'Frischer Wind' - Betriebszeitung der KPD/ML für HDW (1975-1985)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 19.9.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Der 'Frische Wind' der KPD/ML und danach der KPD für HDW kann hier bisher nur bruchstückhaft vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Hervorgegangen ist der 'Frische Wind' für HDW aus dem früheren 'Frischen Wind' für die Hamburger Werften der KPD/ML.

Fortgeführt wurde der 'Frische Wind' für HDW durch den 'Frischen Wind' für Blohm & Voss und HDW der Vereinigten Sozialistischen Partei (VSP).

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

26.05.1975:
In Hamburg erscheint eine Ausgabe von 'Frischer Wind' -Betriebszeitung der KPD/ML für HDW (vgl. Jan. 1977) für Mai / Juni vermutlich in dieser Woche mit dem Leitartikel "Aktion 75: Lohnraub - Arbeitshetze - Entlassung".

Weitere Artikel sind:
- "Erneuter schwerer Unfall auf Reiherstieg";
- "RAF-Prozeß in Stammheim: Wer sind die Feinde des Volkes" mit einem Bild von Holger Meins;
- "Vor einem Jahr - Mord an unserem genossen Günter Routhier" aus dem 'Roten Morgen';
- "6. Juni 1935: Fiete Schulze ermordet" aus dem 'Roten Morgen';
- "Sparpolitik in Hamburg: Krisenangriffe des Kapitals", wobei die DKP- und KB-Führer die Ursachen verschleiern und abwiegeln würden;
- "VR China: keine Arbeitshetze - Rationalisierung dient dem Volk" aus dem 'Roten Morgen';
- "Einiges von der Betriebsversammlung auf dem Reiherstieg";
- "Fahrgeldraub geht weiter" zu den Fahrpreiserhöhungen der HVV bzw. zur Betriebsvereinbarung über Fahrgeldrückerstattung; sowie
- "Entlassung des Kommunisten G. B.: Der Vorstand verheddert sich".

Eingeladen wird zu Arbeitertreffs in Altona in 'Zum alten Sängerheim' in der Oelkersallee 5, wo auch der Jugendtreff der Roten Garde stattfindet, in Barmbek in der Jarrestadt in der Jarrestraße und in Wilhelmsburg in Zur goldenen Krone, Rothenhauser Damm 43. In Langenhorn im Bürgerhaus Tangstedter Landstraße findet ein Rote Garde Treff statt.
Quelle: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD/ML für HDW Aktion 75: Lohnraub - Arbeitshetze - Entlassung, Hamburg Mai / Juni 1975

Januar 1977:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD/ML ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 26.5.1975, Feb. 1981) heraus.
Q: KPD/ML: Bonzen + Bossen einen Schuß vorn Bug. Wählt KPD/ML, Hamburg O. J. (1978), S. 13

Hamburg_KPDML007


Februar 1981:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Jan. 1977, Apr. 1981) vermutlich im Februar heraus mit dem Leitartikel "Die Fusion mit B+V steht ins Haus", wobei auf die Auftragslage der beiden Werften eingegangen wird.

Weitere Artikel sind:
- "Der HH-Senat war schon immer für die Fusion" zur Werftenquote 1972; und
- "AG-Weser: Krupp pokert mit den Arbeitsplätzen!" zu Bremen.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Die Fusion mit B+V steht ins Haus, Hamburg 1981

April 1981:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Feb. 1981, Mai 1981) heraus mit dem Leitartikel "DKP und Werftecho in Nöten" zu den Betriebsgruppen von DKP und SPD bzw. zu den Betriebsratswahlen (BRW).

Weitere Artikel sind:
- "Interview des Frischen Wind mit Chrstian Matthiessen" zu den BRW;
- "Solidarität mit dem Volk von El Salvador! Demonstration in Hamburg" (vgl. 26.3.1981) aus dem 'Roten Morgen';
- "Was wollen die 7 im Vorstand der HDW?"; sowie
- "Millionen DGB-Mitglieder kampfbereit: Lohnpolitische Wende kann verhindert werden!".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW DKP und Werftecho in Nöten, Hamburg Apr. 1981

Mai 1981:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Apr. 1981, Juni 1981) vermutlich im Mai heraus mit der Schlagzeile "Heute Betriebsversammlung: der Henker will uns erpressen!" zur Betriebsversammlung auf dem Ross.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Heute Betriebsversammlung: der Henker will uns erpressen!, Hamburg o. J. (1981)

Juni 1981:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Mai 1981, 30.6.1981) heraus mit dem Leitartikel "Noch sind Peters + Co nicht geschlagen!" zum Programmlohn.

Weitere Artikel sind:
- "Einschüchterung von Monteuren!";
- "'Schonungslose Aufklärung über Ross'";
- "Leserbrief Halle 6";
- "Atomraketen = Magneten";
- "Der neue Zeitlohnkatalog und der leere Topf";
- "Wahlanfechtung!" auf Reiherstieg zur IGM-Vertreterversammlung;
- "42 Verfahren nach § 11 eingeleitet" zu den Ausschlußverfahren aus der IGM gegen die 'Aktiven Metaller' und die RGO;
- "Häuser, Spekulanten und Proteste" aus dem 'Roten Morgen';;
- "Sprengstoffanschlag in Tirana: Schwere Provokation gegen Albanien" aus dem 'Roten Morgen'; sowie
- Gegen geplante Schulschließungen. 20 000 Schüler demonstrierten in Hamburg" gegen den SEPL aus dem 'Roten Morgen'.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Noch sind Peters + Co nicht geschlagen!, Hamburg Juni 1981

30.06.1981:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Juni 1981, Okt. 1981) als Extra "Der Tod ist eingeplant!" heraus zu den Arbeitsunfällen.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Extra Der Tod ist eingeplant!, Hamburg 30.6.1981

05.10.1981:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 30.6.1981, Jan. 1982) für Oktober vermutlich in dieser heraus mit dem Leitartikel "Peters, Kock und Konsorten organisieren die Spaltung!" zum Betriebsrat.

Weitere Artikel sind:
- der 'Roter Morgen' Sonderdruck "Stoppt den Angriff auf das soziale Netz!"; sowie
- "Aufruf zur Demonstration am 10.10. in Bonn".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Peters, Kock und Konsorten organisieren die Spaltung!, Hamburg Okt. 1981

Januar 1982:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Okt. 1981, März 1982) vermutlich im Januar als Extra heraus mit dem Leitartikel "Der neue Erschwerniskatalog: Lohnraub auf der HDW!" und dem Artikel "Heiße Phase der Lohnrunde hat begonnen: Reallohnsicherung heißt volle Durchsetzung der Forderungen!" aus dem 'Roten Morgen' zur Metalltarifrunde (MTR).
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Extra Der neue Erschwerniskatalog: Lohnraub auf der HDW!, Hamburg o. J. (1982)

März 1982:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Jan. 1982, Apr. 1982) vermutlich im März heraus mit dem Leitartikel "1 400: Das ist erst der Anfang" zu den Entlassungen.

Weitere Artikel sind:
- "Bankräuber auf der Werft";
- "Die Mehrheit des Betriebsrates für Kurzarbeit - Schlaue Taktik oder Kapitulation?";
- "Vertrauensleutewahlen: Warum überhaupt Vertrauensleute wählen?" zu den VLW;
- "Schon wieder soweit? Befehl und Gehorsam beim Werkschutz";
- "HDW-Bosse wollen 1 400 Kollegen rauswerfen. Entlassungsfeldzug mit schwarzen Listen" aus dem 'Roten Morgen';
- "Betriebszeitung der KPD bei HDW Kiel, 'Das Bollwerk': 'Keine Entlassungen auf HDW!'" aus dem 'Roten Morgen';
- "Kriegsschiffe in Hamburg bauen?";
- "Erschwerniskatalog: Bezirksleitung der IGM kneift!";
- "Konzernaufsichtsratswahl '82: Montan-Mitbestimmung - der Gewerkschaftsbonzen liebstes Kind!" zu den ARW; sowie
- "KPD-Landesbezirk Hamburg: Kampf der Arbeitsplatzvernichtung - 35 Stunden sind genug!".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW 1 400: Das ist erst der Anfang, Hamburg o. J. (1982)

April 1982:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. März 1982, Juni 1982) vermutlich im April heraus mit dem Leitartikel "Tausende HDW'ler demonstrierten gegen Entlassungen: Der Henke(r) geht - das Konzept bleibt - IGM bereitet Sozialplan vor!" zu den 1 400 Entlassungen.

Weitere Artikel sind:
- "1. Mai 1982: Arbeit für alle - Gegen Sozialabbau und Rüstungswahnsinn";
- "Verfassungsschutzspitzel auf der HDW?"; sowie
- "Gespräch mit dem Kandidat der KPD zur Hamburger Bürgerschaft Christian Matthiessen Betriebsrat der HDW".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Tausende HDW'ler demonstrierten gegen Entlassungen: Der Henke(r) geht - das Konzept bleibt - IGM bereitet Sozialplan vor!, Hamburg o. J. (1982)

Juni 1982:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Apr. 1982, 21.2.1983) heraus mit dem Leitartikel "Schiffbauindustrie '82: Massenentlassungen Fusionen Betriebsstillegungen".

Weitere Artikel sind:
- "Einigkeit ist unsere Stärke!" zur Hamburger Liste für Ausländerbegrenzung (HLA);
- ein Artikel aus dem 'Roten Morgen' auf Türkisch; sowie
- "Der Kongreß kuschte: Von Ausmisten war keine Rede mehr" zum DGB-Bundeskongreß aus dem 'Roten Morgen'.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Schiffbauindustrie '82: Massenentlassungen Fusionen Betriebsstillegungen, Hamburg Juni 1982

21.02.1983:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Juni 1982, Aug. 1983) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Über 1 500 Arbeitsplätze gefährdet, trotz Prämienlohn".

Weitere Artikel sind:
- "Vertrauensleutewahlen: Noch nie so wichtig wie dieses Jahr!" zu den VLW;
- "Beispielhaft: Schaft- und Schraube Reiherstieg verweigert geschlossen die Wochenendarbeit";
- "Senator Steiner wimmelt den Betriebsrat ab!" zum Schiffsneubau;
- "Erschwerniskatalog: Wieske und seine Bediensteten schlagen Pflöcke ein!";
- "Prämienlohn: Nachteile werden systematisch verschwiegen!";
- "1 234 sollen kurzarbeiten!"; sowie
- "II. Schicht auf Oldendorff-Schiff";

Beigeheftet ist das Flugblatt "Solidarität mit Solidarnosc! Stoppt die kalten Krieger!" zu Polen.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Über 1 500 Arbeitsplätze gefährdet, trotz Prämienlohn, Hamburg o. J. (1983); KPD: Solidarität mit Solidarnosc! Stoppt die kalten Krieger!, Dortmund o. J. (1983)

07.08.1983:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 21.2.1983, 14.9.1983) für August vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "IGM-Gegenkonzept: Können so die Arbeitsplätze gerettet werden?".

Weitere Artikel sind:
- "Deutschland darf kein Schlachtfeld werden!" zur Cruise Missile und Pershing-Stationierung;
- "Sollen wir kämpfen oder uns unterwerfen?"; sowie
- ein Artikel der TKP/ML(H) auf Türkisch.

Eingeladen wird zur Fortführung der Diskussion "Schiffbau in der Krise" am 11.6.1983 in der Uni Bremen am 13.8.1983 im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW IGM-Gegenkonzept: Können so die Arbeitsplätze gerettet werden?, Hamburg Aug. 1983

14.09.1983:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 7.8.1983, 22.9.1983) als Extra für alle Betriebe heraus mit der Schlagzeile "Seit Montag 15.30 Uhr: Besetzung bei HDW".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Extra für alle Betriebe Seit Montag 15.30 Uhr: Besetzung bei HDW, Hamburg 14.9.1983

22.09.1983:
14.9.1983, 3.10.1983) heraus mit der Schlagzeile "9 Tage Besetzung: Wir haben ein Zeichen gesetzt!".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW 9 Tage Besetzung: Wir haben ein Zeichen gesetzt!, Hamburg 22.9.1983

03.10.1983:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 22.9.1983, 11.10.1983) heraus mit dem Leitartikel "130 000 Stahl- und Werftarbeiter in Bonn!".

Weitere Artikel sind:
- "Wie geht es weiter bei uns auf HDW?"; und
- "9 Tage Betriebsbesetzung bei HDW - Das war erst der Anfang".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW 130 000 Stahl- und Werftarbeiter in Bonn!, Hamburg 3.10.1983

11.10.1983:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 3.10.1983, 27.10.1983) heraus unter der Schlagzeile "Das kann ja wohl nicht wahr sein: Der Vorstand auf dem Vormarsch?" zum Beschluß der Betriebsratsmehrheit, alle Kampfmaßnahmen einzustellen.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Das kann ja wohl nicht wahr sein: Der Vorstand auf dem Vormarsch?, Hamburg 11.10.1983

27.10.1983:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 11.10.1983, Jan. 1984) heraus mit dem Leitartikel "Trotz Beschluß der Vertrauensleute - heute keine Betriebsversammlung" und dem Artikel "US-Invasion im Karibik-Staat Grenada: Ist eigentlich die ganze Welt Eigentum der Amis?".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Trotz Beschluß der Vertrauensleute - heute keine Betriebsversammlung, Hamburg 27.10.1983

Januar 1984:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 27.10.1983, 16.4.1984) heraus mit dem Leitartikel "35 Stundenwoche oder flexible Arbeitszeit?".

Weitere Artikel sind:
- "Sozialpartnerschaft oder gewerkschaftlicher Kampf?"; und
- "Stoppt den Tod auf Raten!" zur Zerschlagung der HDW.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW 35 Stundenwoche oder flexible Arbeitszeit?, Hamburg Jan. 1984

16.04.1984:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Jan. 1984, 15.6.1984) für April vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Kämpferische Gewerkschafter in den Betriebsrat" zu den Betriebsratswahlen (BRW).

Weitere Artikel sind:
- "35 Stundenwoche - Überall: Verhandlungen ergebnislos abgebrochen. Urabstimmung passende Antwort";
- "Gegen Rüstungswahnsinn und Sozialabbau - Für Arbeit und Frieden!"; sowie
- "Mönninghoff / Hattingen: Belegschaft kämpft weiter".

Eingeladen wird zur Maiveranstaltung am 27.4.1984 und aufgerufen zum Ostermarsch am 22.4.1984.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Kämpferische Gewerkschafter in den Betriebsrat, Hamburg Apr. 1984

15.06.1984:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 16.4.1984, Sept. 1984) heraus mit dem Leitartikel "35 Stunden mit vollem Lohnausgleich: Dieser Kampf muss gewonnen werden!" und dem Artikel "Gegen Rüstungswahnsinn und Sozialabbau Teil 2: Mit Rüstung gegen Arbeitslosigkeit?".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW 35 Stunden mit vollem Lohnausgleich: Dieser Kampf muss gewonnen werden!, Hamburg 15.6.1984

September 1984:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 15.6.1984, Dez. 1984) laut einer handschriftlichen Datierung im September heraus mit dem Leitartikel "Abkopplung verschoben - Kein Grund zum Aufatmen!".

Weitere Artikel sind:
- "12. September - vor einem Jahr: 9 Tage Werftbesetzung gegen Kapital und Staat";
- "Tannenfelde: Kaderschmiede des Kapitals" in Aukrug bei Neumünster; sowie
- "Solidarität mit den britischen Bergarbeitern!" aus dem 'Roten Morgen'.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Abkopplung verschoben - Kein Grund zum Aufatmen!, Hamburg o. J. (1984)

Dezember 1984:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Sept. 1984, 28.1.1985) heraus mit dem Leitartikel "Umsetzung des Tarifvertrages: Vorstand Nadler greift an!".

Weitere Artikel sind:
- "Bekanntmachung des Vorstandes Betr. Betriebsversammlung";
- "Januar 85: Werden die Auslernen übernommen?" zu den Auszubildenden; sowie
- "Streikende britische Bergarbeiter: Der innere Feind".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Umsetzung des Tarifvertrages: Vorstand Nadler greift an!, Hamburg Dez. 1984

28.01.1985:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. Dez. 1984, 11.3.1985) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Warnstreik bei Blohm & Voss! Sonnabendarbeit und Schichten auf der HDW? - Nein!".

Weitere Artikel sind:
- "Ein gefährlicher Aprilscherz: Abkoppelung der HDW schon zum 1. April?";
- "Endlich: Der Betriebsrat rührt sich in Sachen Fremdfirmen";
- "Bundesanstalt für Arbeit meldet Rekordüberschuß - Jetzt 3 Monate Sperrfrist" aus dem 'Roten Morgen';
- "HDW / Kiel: 100-Millionen-Investition für den Kriegsschiffbau!" aus dem 'Roten Morgen';
- "Erklärung der KPD-Betriebszelle HDW / Kiel zum Neubau der U-Boot-Fabrik: Ein Riesenschritt zur Rüstungswerft!" vom 27.12.1984 aus dem 'Roten Morgen';
- "Stichworte zu Hungersnöten" aus 'Der Gewerkschafter';
- "Zum 23. Januar, dem 'Tag für Afrika': Hilfe tut not" aus dem 'Roten Morgen';
- "DGB-Veranstaltung in Hamburg zur Bergarbeiter-Solidarität: IGM-Gelder haben die Kumpels noch nicht erreicht" am 10.1.1985, aus dem 'Roten Morgen';
- "United States - Traum oder Alptraum?"; sowie
- "Schlesier-Treffen: Kohls Motto?" aus dem 'Roten Morgen'.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Warnstreik bei Blohm & Voss! Sonnabendarbeit und Schichten auf der HDW? - Nein!, Hamburg o. J. (1985)

18.03.1985:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 28.1.1985, 2.4.1985) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Erfolgreiche Betriebsversammlung! Flexibilisierung noch nicht vom Tisch!".

Enthalten ist eine "Letzte Meldung aus Kiel: Durch Drohung mit Streik Sonnabendarbeit vom Tisch".

Weitere Artikel sind:
- "Der Leberknödel und die betriebliche Umsetzung" zur 38,5-Stunden-Woche;
- "Mit Volldampf rückwärts!" zum Arbeitszeitgesetz und dem Beschäftigungsförderungsgesetz, mit Auszügen aus den 'RGO-Nachrichten' Nr. 1;
- "Über alle deutschen Sender…" zur Nationalhymne aus dem 'Roten Morgen';
- "Der Kampf der NUM war richtig" zu den britischen Bergarbeitern aus dem 'Roten Morgen'; sowie
- "Korrespondenz: Reagans Contra überfällt zwei deutsche Frauen in Nicaragua" aus dem 'Roten Morgen'.

Beigelegt ist ein Blatt "Das Kieler Ergebnis: Ein oberfauler Kompromiß!".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW Erfolgreiche Betriebsversammlung! Flexibilisierung noch nicht vom Tisch!, Hamburg o. J. (1985)

02.04.1985:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 18.3.1985, 2.5.1985) als Extra "Kein Aprilscherz!" zur Betriebsvereinbarung über die Arbeitszeit.

Enthalten sind auch die Artikel:
- "Sicherung der Arbeitsplätze";
- "Überstunden, Überstunden, Über…"; sowie
- "'Verdammte Leiharbeit'".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW - HDW Extra Kein Aprilscherz!, Hamburg 2.4.1985

02.05.1985:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 2.4.1985, Juni 1985) heraus mit dem Leitartikel "Niederlage und neuer Anfang - oder Anfang vom Ende?" zur Sonnabendarbeit.

Weitere Artikel sind:
- "Erpresser Ahlers: Zehnkämpfer mit Niedriglohn" zur Einigungsstelle;
- "Stimmungsmache gegen Demonstration in Bonn. Das ist der Gipfel!" zum 4.5.1985;
- "Friedrich Karl Flick räumt auf: Unbefleckte Empfängnis";
- "Beileidsadresse des ZK der KPD" an die PAA Albanien zum Tode Enver Hoxhas;
- "Ermahnung vom Tisch? Wir wollen eine persönliche Rücknahme!"; sowie
- "Kieler Betriebsrat erreicht ersten Erfolg contra Leiharbeiterunwesen".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW - HDW Niederlage und neuer Anfang - oder Anfang vom Ende?, Hamburg 2.5.1985

Juni 1985:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 2.5.1985, 26.11.1985) vermutlich im Juni als Sommer-Extra heraus mit dem Leitartikel "Vertrauenskörperleitungswahlen: Zustände wie bei Werner Peters?" und dem Artikel "United States und die Zukunft unserer Arbeitsplätze: Nun kommt sie doch - leider!".
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW - Sommer-Extra Vertrauenskörperleitungswahlen: Zustände wie bei Werner Peters?, Hamburg o. J. (1985)

26.11.1985:
Bei Blohm und Voss (B+V - vgl. März 1985) und HDW Hamburg (vgl. Juni 1985, 4.12.1985) gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' als gemeinsames Extra heraus unter der Schlagzeile "Bei HDW + B+V: Hunderte von Entlassung bedroht".
Q: Frischer Wind Betriebszeitung der KPD für Blohm + Voss und für HDW Extra Bei HDW + B+V: Hunderte von Entlassung bedroht, Hamburg 26.11.1985

04.12.1985:
Bei HDW Hamburg gibt die KPD ihre Betriebszeitung 'Frischer Wind' (vgl. 26.11.1985) heraus mit dem Leitartikel "Als erster Schritt: 400 sollen entlassen werden!".

Weitere Artikel sind:
- "Haben wir noch eine Chance?";
- "HDW'ler und B&V'ler im Rathaus: Lästig wie eine Fliege";
- "Zeitverträge - unmenschlich!";
- "Asbest - vorsätzliche Körperverletzung";
- "Südafrika: Massenmorden geht weiter" aus dem 'Roten Morgen';
- "Überstunden abbummeln - Betrug!";
- "Beinahe: HDW Preisskat 18… 20… 22…"; sowie
- "Kommunique der MAP-ML Nicaraguas: 'Schlagt die Bourgeoisie nicht die Arbeiter'" vom 19.10.1985, aus dem 'Roten Morgen'.
Q: Frischer Wind - Betriebszeitung der KPD für HDW - HDW Als erster Schritt: 400 sollen entlassen werden!, Hamburg 4.12.1985

Letzte Änderung: 03.10.2018