Atom, Nr. 37, Göttingen, Winter 1991/92

Januar 1992:
Für den Winter erscheint vermutlich im Januar 1992 die Nr. 37 der "Atom" (Atom Express & Atommüllzeitung).
Berichtet wird von der zurückliegenden "Anti-AKW-Konferenz" in Marburg, an der "ca. 80 Personen aus über 30 Initiativen teilnahmen". Dort wurde auch eine "Resolution" verabschiedet, in der "aufs Schärfste das Vorhaben der rot-grünen Landesregierung von Niedersachsen" verurteilt wurde, in der kritisiert wurde, "die Zwischenlagerung von atomarem Fremdmüll im Atomkraftwerk Lingen II zu genehmigen". Weiter wird berichtet von einem "Aufruf für die "sofortige Stilllegung aller Atomanlagen", der von der "Bundeskonferenz der Initiativen gegen Atomenergie" auf dem Marburger Kongress verabschiedet wurde. Erstunterzeichner waren u. a. "Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg", "Arbeitskreis gegen Atomanlagen (Frankfurt)", "Umweltzentrum Münster", "Arbeitskreis Umweltschutz (Wiesbaden)", weiter über die "Lage der Anti-AKW-Bewegung", weiter über die "Unglaubwürdigkeit der Ausstiegspolitik", über die Asse, den Schacht Konrad, Gorleben, über Atomtransporte, den THTR wo gefordert wird: "endlich stilllegen".

Berichtet wird noch von der für den 9.3. geplanten gewaltfreien Blockade des Siemens-Brennelementewerkes in Hanau, über den 6. Oktober in Gronau (15 Jahre Widerstand gegen Bau- und Betrieb der Urananreicherungsanalage-UAA). Dazu fand am 6.10. ein Straßenfest statt. Berichtet wird über 15 Jahre UAA-Widerstand mit einer Kurz-Chronik (Oktober 1976-2.11.1991). Ein Artikel beschäftigt sich mit dem "Rassismus". Ein weiterer mit der Linken, mit "Antirassismus und Theorie". Anfang November 1991 fand ein Antifa-Ratschlag in Dresden statt. Berichtet wird auch über Wismut, "Deutschland als fünftgrößter Uranproduzent der Welt". Berichte gibt es noch über Greifswald, Fessenheim, Ahaus, Morsleben, Landshut, Esensham, Gundremmingen. Berichtet wird vom "The Wold Uranium Hearing" in Salzburg vom 13.-19.9.19192, von den WAA-Prozessen. Autonome stellen ihre "Unterstützungsarbeit für die Flüchtlinge in Norderstedt" vor. Geworben wird für die Broschüre des Kernforschungszentrums Karlsruhe: "Schleichwege zur Atombombe", für "Wildcat", für die "Umwelt-Informationen für Niedersachsen", für das "Radio von unten" und für "Contraste".
Q: Atom, Nr. 37, Göttingen, Winter 1991/92.

Atom_37_001

Atom_37_002

Atom_37_003

Atom_37_004

Atom_37_005

Atom_37_006

Atom_37_007

Atom_37_008

Atom_37_009

Atom_37_010

Atom_37_011

Atom_37_012

Atom_37_013

Atom_37_014

Atom_37_015

Atom_37_016

Atom_37_017

Atom_37_018

Atom_37_019

Atom_37_020

Atom_37_021

Atom_37_022

Atom_37_023

Atom_37_024

Atom_37_025

Atom_37_026

Atom_37_027

Atom_37_028

Atom_37_029

Atom_37_030

Atom_37_031

Atom_37_032

Atom_37_033

Atom_37_034

Atom_37_035

Atom_37_036

Atom_37_037

Atom_37_038

Atom_37_039

Atom_37_040

Atom_37_041

Atom_37_042

Atom_37_043

Atom_37_044

Atom_37_045

Atom_37_046

Atom_37_047

Atom_37_048

Atom_37_049

Atom_37_050

Atom_37_051

Atom_37_052

Atom_37_053

Atom_37_054

Atom_37_055

Atom_37_056

Atom_37_057

Atom_37_058

Atom_37_059

Atom_37_060

Atom_37_061

Atom_37_062

Atom_37_063

Atom_37_064

Atom_37_065

Atom_37_066

Atom_37_067

Atom_37_068

Atom_37_069

Atom_37_070

Atom_37_071

Atom_37_072