KAB (RW): Arbeitshefte zur Vertiefung des Verständnisses über die rechte Gefahr und zur Förderung selbständiger schriftlicher Ausarbeitungen, Jg. 2, Nr. 16, Februar 1977

Februar 1977:
Es erscheinen, vom KAB (RW) verantwortet, die "Arbeitshefte. Zur Vertiefung des Verständnisses über die rechte Gefahr und zur Förderung selbständiger schriftlicher Ausarbeitungen", Nr. 16, mit dem übergreifenden Thema: "Die ZKK/RW-Gruppe versucht, ihre Führung mit Hilfe neuer 'Richtlinien' weiter abzusichern und RJVD und KSG völlig ihrer Willkür zu unterwerfen".

Im "Vorwort" heißt es dazu u. a.: "In der Materialsammlung Nr. 3 findet man auf Seite 35 die bisherigen ZKK-Richtlinien sowie Kommentare von uns und von W.D. dazu. Die alten ZKK-Richtlinien beziehen sich nur auf KABD-Mitglieder. W. D., der das bestritt - aber wusste - ist sich klar, dass die dortigen Aussagen nicht ausreichen, um RJVD und KSG in den Griff zu bekommen. Mit den neuen 'gemeinsamen Richtlinien' will er in einer stimmungsmäßig für ihn guten Situation hier ein Loch schließen. Solange die ZKK-Euphorie da ist, muß die Sache über die Bühne, denn Anträge und Artikel zeigen, dass manche mißtrauisch wurden. W. D., der immer sein Vertrauen in die Mitglieder zitiert, traut doch den ordentlichen 'Richtlinien' mehr. (…) Jetzt heißt es: 'Die ZKK des KABD ist gleichzeitig für den RJVD und die KSG zuständig'. Rechenschaftspflichtig ist sie aber nur dem KABD-ZDT. Das übertrifft die von W.D. im RW 4 kritisierten Aust-Methoden um ein vielfaches. Die ZKK hat ihre Rechte in weiteren Punkten ausgebaut und ist nach wie vor Alleinherrscher und unkontrollierbar. (…) Im Anhang drucken wir noch einige Dokumente ab, die einmal zeigen, dass W.D. langsam jedes Maß verliert".

Artikel des "Arbeitsheftes" sind:
- "Richtlinien für die Tätigkeit der Kontroll-Kommission des KABD zur Durchführung von Verfahren im KABD, RJVD und in den KSG"
- "Anträge zu den Richtlinien für die Tätigkeit der Kontroll-Kommission des KABD und zur Durchführung von Verfahren im KABD, RJVD und in den KSG"
- "ZKK-Mitteilung Nr. 38 vom 14.7.1976"
- "ZKK-Mitteilung Nr. 40"
- "Zentrale Leitung/Sekretariat des Kommunistischen Arbeiterbund Deutschlands: Die Anwendung der Dialektik in der innerparteilichen Auseinandersetzung. Leitfaden Nr. 3 zur Mitgliederschulung im Juli 1976"
- "Zentrale Leitung/Sekretariat des Kommunistischen Arbeiterbund Deutschlands: Kampf dem Liquidatorentum. Leitfaden Nr. 4 zur Mitgliederschulung im September/Oktober".
Quelle: KAB (RW): Arbeitshefte zur Vertiefung des Verständnisses über die rechte Gefahr und zur Förderung selbständiger schriftlicher Ausarbeitungen, Jg. 2, Nr. 16, o. O., Februar 1977.

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_001

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_002

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_003

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_004

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_005

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_006

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_007

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_008

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_009

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_010

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_011

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_012

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_013

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_014

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_015

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_016

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_017

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_018

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_019

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_020

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_021

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_022

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_023

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_024

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_025

KABRW_Arbeitshefte_1977_16_026