West-Berlin:
Chilesolidarität Teil 2: Das Jahr 1974

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 11.9.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Das Jahr 1974 ist hinsichtlich der Chile-Solidarität in West-Berlin vor allem beherrscht durch die Teilnahme Chiles an der Fußballweltmeisterschaft (vgl. 3.6.1974, 14.6.1974, 15.6.1974, 18.6.1974), wobei es erneut auch zu einem Anschlag kommt (vgl. 12.6.1974).

Diskutiert werden die Gründe des Scheiterns der UP (vgl. 2.2.1974), fortgeführt wird auch, nicht nur am 1. Mai die betriebliche Solidarität (vgl. 26.4.1974, Juni 1974, Aug. 1974, Okt. 1974).

Protestiert wird natürlich auch zum ersten Jahrestag des Putsches (vgl. 2.9.1974, 3.9.1974, 4.9.1974, 5.9.1974, 11.9.1974, 17.9.1974, 25.9.1974), allerdings meist säuberlich nach Gruppen aufgeteilt. Die SEW organisiert ihre Demonstration mit deutlicher Verspätung (vgl. 27.9.1974).

Als Veranstalter tritt nun auch der MIR Chile gemeinsam mit anderen Guerillagruppen in West-Berlin auf (vgl. 2.10.1974, 11.10.1974, 12.10.1974).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

18.01.1974:
Die Künstlervereinigung Die Rote Nelke Westberlin e.V. ruft, laut 'ID', alle fortschrittlichen Künstler und Künstlergruppen, die an der Freien Berliner Kunstausstellung (FBK) 1974 teilnehmen wollen, auf, sich an einer Kulturveranstaltung "Solidarität mit Chile" und an einer Kunstauktion zur Unterstützung des Widerstandskampfes des chilenischen Volkes zu beteiligen.
Quelle: Frankfurter Informationsdienst Nr.20,Frankfurt **.*.1974,S.3

22.01.1974:
An der FU Berlin geben die ADSen, laut einem Eingangsstempel heute, das Flugblatt "Aufruf zur Solidarität Schreibt Briefe nach Chile" heraus.
Q: ADS: Aufruf zur Solidarität Schreibt Briefe nach Chile, O. O. (Berlin) o. J. (1974)

Berlin_Chile358

Berlin_Chile359


02.02.1974:
In den Jusos Berlin verfasst Peter Hansen die Vorbemerkung für die Broschüre "Warum ist Allende gescheitert?", um einen "Beitrag zur Versachlichung der Diskussion innerhalb der Jusos" zu liefern. Der Text gliedert sich in die Abschnitte:
- "Chile 1970 - 1973 eine Chronologie der wichtigsten Ereignisse";
- - "1. Der Kampf um die Regierung (September - November 1970)";
- - "2. Die UP auf der Höhe der Macht (November 1970 - April 1971)";
- - "3. Erste Klärung der Fronten (April - September 1971)";
- - "4. Die Opposition gewinnt große Teile des Kleinbürgertums (Oktober 1971 - April 1972)";
- - "5. Beschwichtigungspolitik gegenüber Christdemokraten, Volksversammlung in Conception";
- - "6. Die erste Großoffensive der Rechten (Oktober - November 1972)";
- - "7. Reduzierung des Programms. Wahlkampf (November 1972 - März 1973)";
- - "7. Letzte Atempause. Wahlen (November 1972 - März 1973)";
- - "8. Die Konfrontation spitzt sich zu (März 1973 - Juni 1973)";
- - "9. Die zweite große Konfrontation (Juli - September 1973)";
- - "10. Der Putsch (11. September 1973)"; sowie
- "Warum Allende scheitern musste - Thesen".
und "Warum Allende scheitern mußte (Thesen zur Diskussion)", in denen u.a. ausgeführt wird, "statt sich an die Spitze der Arbeiterklasse zu stellen, versucht die Volkseinheit zu bremsen" und "Indem Allende den Kompromiß mit der Bourgeoisie suchte, zerstörte er die Grundlagen seiner eigenen Politik, die ja auf dem schwankenden Gleichgewicht zwischen Arbeiterklasse und Bourgeoisie beruhte."
Q: Hansen, Peter: Warum ist Allende gescheitert?, Berlin 1974

13.02.1974:
In Berlin rief das Chile-Komitee auf zum Teach In "Zur Situation in Chile und zur Lage der politischen Gefangenen" um 20 Uhr in der TU H 114.

Laut 'ID' findet ein Chile-Teach-in des Komitees Solidarität mit Chile in der Westberliner TU statt.
Q: Chile-Komitee: Chile Komitee ruft auf: Teach In, Berlin o. J. (1974); Frankfurter Informationsdienst Nr. 23, Frankfurt **.*.1974, S. 4

Berlin_Chile294


26.04.1974:
In Berlin gibt die Betriebsgruppe Fritz Werner Werkzeugmaschinen (FWW) vermutlich Ende dieser Woche ihre 'Fritz Werner Informationen' (vgl. März 1974, 28.5.1974) Nr. 3 für April heraus mit dem Artikel "1. Mai. Tag der internationalen Solidarität", wobei berichtet wird aus Chicago 1886 und aus Chile.
Q: Fritz Werner Informationen Nr. 3, Berlin April 1974, S. 14

Berlin_Fritz_Werner101


01.05.1974:
Auch das Komitee Solidarität mit Chile rief in Berlin zur DGB-Demonstration auf.
Q: Komitee Solidarität mit Chile: Aufruf zur 1. Mai-Demonstration, Berlin o. J. (1974)

01.05.1974:
In Berlin geben die chilenischen Arbeiter im Exil vermutlich dieses Jahr das Flugblatt "Die chilenischen Arbeiter grüßen die Arbeiter von Berlin" zum 1. Mai heraus.
Q: Chilenische Arbeiter im Exil: Die chilenischen Arbeiter grüßen die Arbeiter von Berlin, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile395

Berlin_Chile396


01.05.1974:
In Berlin-Zehlendorf wurde mit einem Flugblatt "Freiheit für Luis Corvalan! Gefangen, doch ungebrochen" aufgerufen zur Mai-Demonstration der SEW in Neukölln.
Q: N. N.: Freiheit für Luis Corvalan! Gefangen, doch ungebrochen, O. O. (Berlin) o. J. (1974)

Berlin_Chile278

Berlin_Chile279


13.05.1974:
In Berlin rief das Komitee Solidarität mit Chile zur Großveranstaltung "Solidarität mit dem Kampf der chilenischen Arbeiter und Bauern" mit einem Vertreter des CUT um 19 Uhr 30 im Audimax der TU auf.
Q: Komitee Solidarität mit Chile et al.: Solidarität mit dem Kampf der chilenischen Arbeiter und Bauern, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile276

Berlin_Chile277


15.05.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 1.5.1974, 29.5.1974) Nr. 10 heraus. Berichtet wird auch:"
Chile-Schallplatten

Westberlin. Eine Gruppe von jungen Arbeitern und Arbeiterinnen im Georg-von-Rauch-Haus hat eine Schallplatte zur Unterstützung des chilenischen Widerstandskampfes herausgegeben. Sie kostet vier Mark und ist über den Maulwurf-Vertrieb in den Buchläden und unter der Bestelladresse: J. Müller, 1 Berlin 36, Waldemarstr. 102 erhältlich.

Der gesamte Gewinn geht zur Unterstützung des bewaffneten Kampfes nach Chile. Auf der Platte befinden sich neben dem von den Genossen selbst gemachten Lied 'Chile - Venceremos. Der Kampf geht weiter' zwei Interviews, die vor dem Nationalstadion und im Leichenschauhaus aufgenommen wurden."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 10, Mannheim 15.5.1974, S. 14

Juni 1974:
Das Komitee "Solidarität mit Chile" Heidelberg gibt ein Flugblatt "Chile. Solidarität mit dem Kampf des chilenischen Volkes" heraus mit dem Artikel "Wie sieht der Widerstand aus?", wobei aufgerufen wird: "Einen Stundenlohn für Chile!" und berichtet: "Beispiele der Solidarität lieferten die Kollegen in Berlin und Tübingen:
- schon im Oktober 73 verpflichteten sich Kollegen eines Berliner Betriebes auf einer Betriebsversammlung, einen Stundenlohn pro Woche für den chilenischen Widerstand zu spenden".
Q: Komitee Solidarität mit Chile Heidelberg: Chile. Solidarität mit dem Kampf des chilenischen Volkes, Heidelberg Juni 1974, S. 2

02.06.1974:
In Berlin demonstrieren, laut und mit KPD, vermutlich heute 700 auf einer Kundgebung auf dem Kurfürstendamm gegen die Teilnahme einer Mannschaft aus Chile an der Fußball Weltmeisterschaft (WM). SEW und Jusos der SPD hätten im Gegensatz zur KPD und zum Chilekomitee nichts gemacht.
Q: Rote Fahne Nr. 24, Dortmund 12.6.1974, S. 3

KPD_Rote_Fahne_1974_24_05


03.06.1974:
Die GIM gibt vermutlich in dieser Woche ein 'Was tun' Extra "Solidarität mit dem chilenischen Volk" (vgl. 30.5.1974, 13.6.1974) heraus mit dem Aufruf zur Demonstration in Berlin am 15.6.1974.
Q: Was tun Extra Solidarität mit dem chilenischen Volk, Frankfurt o. J. (1974)

Berlin_Chile218

Berlin_Chile219


12.06.1974:
Manfred Funke (vgl. Nov. 1977) berichtet vom linken Terrorismus in der 'BRD' (vgl. Köln 10.6.1974, Erlangen 19.6.1974) aus Berlin:"
Sprengstoffanschlag auf das chilenische Generalkonsulat (Sachschaden 100 000 DM)."
Q: Funke, Manfred:Terrorismus,Bonn 1977,S.338

12.06.1974:
Das Berliner Komitee Solidarität mit Chile veröffentlicht die Pressemitteilung "Was die chilenische Junta über Sport und Spieler denkt".
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 49, O. O. 22.7.1974, Anhang S. 1f

GIM_OIB280

GIM_OIB281


12.06.1974:
Die KHG Westberlin gibt ihre 'Kommunistische Hochschulzeitung' (KHZ - vgl. 22.5.1974, 3.7.1974) Nr. 6 heraus mit dem Artikel "Ja zum chilenischen Volk - Nein zur Militärjunta!" zur Fußball-WM mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 14. und zur Demonstration am 15.6.1974.
Q: Kommunistische Hochschulzeitung Nr. 6, Berlin 12.6.1974, S. 11f

Berlin_KHZ633

Berlin_KHZ634


12.06.1974:
In Berlin erscheint laut einem Eingangsstempel heute das Flugblatt "Ja zum chilenischen Volk - Nein zur Militärjunta!" von KBW und KHG zur Fußball-WM mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 14. und zur Demonstration am 15.6.1974 sowie zur Blutspendeaktion ab dem 18.6.1974.
Q: KBW, KHG: a zum chilenischen Volk - Nein zur Militärjunta!, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile389

Berlin_Chile390


14.06.1974:
Im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) findet in Berlin das Spiel zwischen Chile und der 'BRD' statt.
Q: KPD-OL Dortmund, LgdI-OG Dortmund: Durch die Fußballweltmeisterschaft soll die faschistische chilenische Junta als legitime Regierung anerkannt werden, Dortmund o.J. (Juni 1974), S. 1

14.06.1974:
Im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) findet in Berlin das Spiel zwischen Chile und der 'BRD' statt.

Laut KPD bilden ihre Freunde einen 200-Mann-Block im Stadion.
Q: KPD-OL Dortmund, LgdI-OG Dortmund: Durch die Fußballweltmeisterschaft soll die faschistische chilenische Junta als legitime Regierung anerkannt werden, Dortmund o.J. (Juni 1974), S. 1; Rote Fahne Nr. 25, Dortmund 19.6.1974, S. 1 und 3

KPD_Rote_Fahne_1974_25_02


14.06.1974:
Im Audimax der Westberliner TU soll aus Anlaß des heutigen Fußball-Weltmeisterschaftsspiels zwischen Chile und der 'BRD' eine Chile-Veranstaltung stattfinden, zu der das Komitee Solidarität mit Chile aufrief.

An der Veranstaltung wollen neben Spontis, SBü und Jusos der SPD auch die KPD, der KB, der KBW, die KHG (vgl. 12.6.1974), die GIM und der Spartacusbund (SpB) teilnehmen.

Laut und mit KPD beteiligen sich über 2 000.
Q: Arbeiterkampf Nr. 45, Hamburg 11.6.1974, S. 28; Komitee Solidarität mit Chile: Stadion Berlin: Fussball - Stadion Chile: Mord + Folter!, Berlin o. J. (1974), S. 2;Kommunistische Hochschulzeitung Nr. 6, Berlin 12.6.1974, S. 12;KPD-OL Dortmund, LgdI-OG Dortmund: Durch die Fußballweltmeisterschaft soll die faschistische chilenische Junta als legitime Regierung anerkannt werden, Dortmund O. J. (Juni 1974), S. 1;Rote Fahne Nr. 25, Dortmund 19.6.1974, S. 3

15.06.1974:
Das Berliner Komitee Solidarität mit Chile, aber auch das Kampfkomitee gegen politische Disziplinierung und Berufsverbote für fortschrittliche und kommunistische Lehrer (vgl. Juni 1974) und die KHG (vgl. 12.6.1974) hatten für heute aufgerufen zur Chile-Demonstration ab Sophie-Charlotte-Platz zur Gedächtniskirche.

Laut KPD demonstrieren 5 000. Sie rief in Berlin zur bundesweiten Demonstration mit einem Flugblatt "Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk" auf, das auch von Liga gegen den Imperialismus (LgdI), KSV, KJV, KOV und Roter Hilfe (RH) unterzeichnet ist.

Die GIM rief bundesweit mit einem Extra ihrer 'Was tun' (vgl. 3.6.1974) auf.

Der Spartacusbund (SpB) Ortsgruppe Westberlin rief mit einem Flugblatt "Solidarität mit der chilenischen Arbeiterklasse" auf und will einen Block bilden.
Q: Kommunistische Hochschulzeitung Nr. 6, Berlin 12.6.1974, S. 12; Lehrerzeitung Nr. 3, Berlin Juni 1974, S. 27;LgdI, KPD, KSV, KJV, KOV, RH: Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk, Köln o. J. (1974);Rote Fahne Nr. 25, Dortmund 19.6.1974, S. 3;SpB: Solidarität mit der chilenischen Arbeiterklasse, Berlin o. J. (1974)

Was tun Extra Solidarität mit dem chilenischen Volk, Frankfurt o. J. (1974); Komitee Solidarität mit Chile: Stadion Berlin: Fussball - Stadion Chile: Mord + Folter!, Berlin o. J. (1974)
Berlin_Chile258

Berlin_Chile259

Berlin_Chile221

Berlin_Chile222

Berlin_Spartacus_532

Berlin_Spartacus_533

KPD_Rote_Fahne_1974_25_05

KPD_Rote_Fahne_1974_25_06


18.06.1974:
Im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) findet in Berlin das Spiel zwischen Chile und der DDR statt.
Q: KPD-OL Dortmund, LgdI-OG Dortmund: Durch die Fußballweltmeisterschaft soll die faschistische chilenische Junta als legitime Regierung anerkannt werden, Dortmund o.J. (Juni 1974), S. 1

15.06.1974:
'Si companero', das Bulletin der Chilenen, Nr. 3 (vgl. Aug. 1974) mit dem Inhalt:
- "La Crisis Economica Chilena y el Gobierno Militar";
- "Proceso a los Aviadores Chilenos";
- "Rossana Rossanda Habla sobre la Experencia Chilena y la Izquierda Europea";
- "Cual Estregia para la Resistce´ncia? Cual Undad?" von Miguel Enriquez (MIR) vom 19.3.1974;
- Kurzmeldungen;
- "Acto Politico en Honor del ex-Presidente de la Sofofa (O. Saenz)";
- "Conferencia Frankfurt. Informe delegados chilenos - Berlin" vom 23. bis 27.4.1974; sowie
- "Chile = las tareas de la solidaridad inmediata" vom Chile Komitee Aachen und chilenischen Genossen.
Q: Si companero Nr. 3, Berlin 15.6.1974

15.06.1974:
Die GIM Berlin gibt ein Flugblatt zum gestrigen Spiel BRD gegen Chile bei der Fußball-Weltmeisterschaft heraus, das auf der heutigen Demonstration verteilt wird und aufruft zum Teach In mit Tariq Ali um 19 Uhr im Audimax der TU.
Q: GIM: Was tun Extra Hatten sich die bürgerlichen Schreiberlinge…, Berlin O. J. (1974)

Berlin_GIM152


17.06.1974:
In Berlin geben das Chile-Komitee, die AELA, AI, das Ausländerpfarramt der Berliner ESGs sowie die ESGs an PH, TFH und TU vermutlich Anfang dieser Woche einen "Aufruf zur Blutspendeaktion" am 18., 20. und 21.6.1974. Auf der Rückseite wird eingeladen zur "Chile-Solidaritäts Rock Fete" am 19.6.1974 in der alten TU-Mensa.

In einer anderen Version finden sich auf der Rückseite Erläuterungen zum Blutspenden und Kontoangaben.
Q: Chile-Komitee et al: Aufruf zur Blutspendeaktion - zwei Versionen, O. O. (Berlin) o. J. (1974)

Berlin_Chile128

Berlin_Chile127

Berlin_Chile383

Berlin_Chile384


19.06.1974:
Die GIM Berlin gibt das Flugblatt "DDR grüßt Pinochet" zu Chile bzw. zur Fußball-Weltmeisterschaft heraus.
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 49, O. O. 22.7.1974, Anhang S. 3; GIM: Was tun Extra DDR grüßt Pinochet, Berlin O. J. (1974)

Berlin_GIM142

GIM_OIB282


21.06.1974:
In der GIM erscheint die Nr. 45 des 'Organisationsinformationsbrief' (OIB - vgl. 23.5.1974, 24.6.1974) mit den Beiträgen "An die Internationale Presse der IV. Internationale. betr.: Chile-Solidaritätsaktionen zur Fußball-Weltmeisterschaft" von denen aus Berlin berichtet wird, "Protesterklärung" vom 16.6.1974 und "Erste Bilanz der nationalen Chileaktivitäten der GIM am 14./15.6. in Berlin anläßlich des Fußballspiels BRD-Chile" vom 19.6.1974, wo der GIM-Block auf der Demonstration 900 Genossen umfaßte und auch berichtet wird, es "kamen aus Mannheim, einer Gruppe mit immerhin 24 Mitgliedern und Kandidaten 0 Mobilisierte (0,0 % der eigenen GIM-Gruppe!) nach Berlin. Überdurchschnittlich gut mobilisierte dagegen der RB West, aber auch kleinere Stützpunkte (Marburg: 16 Mobilisierte bei einem GIM-Genossen oder Bonn 15 Mobilisierte bei 4 GIM-Genossen).

Aus Anlaß der Mobilisierung für Berlin zeigte sich wieder einmal in aller Deutlichkeit, daß die GIM keine national einsetzbare Infrastruktur für die Chileaktivitäten besitzt: weder Filme, noch Diaserien, noch Redner. So gelang es dann auch von Frankfurt aus lediglich vier Veranstaltungen zu organisieren (mit schnell noch ausgeliehenen Filmen und Rednern vom Frz. Komitee): in Stuttgart (35 Teilnehmer), Freiburg (etwa 100), Frankfurt (25) und Heidelberg (wo die Veranstaltung dann doch nicht zustande kam …)".
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 45, O. O. 21.6.1974, o. S. und 37ff

GIM_OIB359

GIM_OIB360

GIM_OIB361

GIM_OIB362

GIM_OIB363


24.06.1974:
In der GIM erscheint frühestens heute eine Ausgabe des 'Organisationsinformationsbrief' (OIB - vgl. 21.6.1974, 12.7.1974) mit einem Rundbrief der Chile-Komitees mit dem "Vorschlag des Kieler Komitees für den Aufruf zur September-Woche". Weitere Vorschläge kommen aus Nürtingen und Berlin.
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief, O. O. o. J. (1974), S. 22

GIM_OIB803


04.07.1974:
Die GIM gibt in Berlin, laut einer handschriftlichen Datierung heute, ein 'Was tun Extra' unter der Schlagzeile "Zum Solidaritätsverständnis des KSV - Der Widerstand in Chile" heraus zu den heutigen Aktionen der KPD gegen die US-Militärparade.
Q: GIM: Was tun Extra Zum Solidaritätsverständnis des KSV - Der Widerstand in Chile, Berlin O. J. (1974)

Berlin_GIM140

Berlin_GIM141


22.07.1974:
In der GIM erscheint die Nr. 49 des 'Organisationsinformationsbrief' (OIB - vgl. 12.7.1974, 5.9.1974). Im Anhang zu Chile bzw. der Fußball-WM in Berlin erscheinen:
- eine Pressemitteilung des Komitees Solidarität mit Chile Berlin vom 12.6.1974;
- das Flugblatt "DDR grüßt Pinochet" der GIM Berlin vom 19.6.1974;
- Zeitungsausschnitte;
- der Bericht "Aktion… Spielfeld" vom 22.6.1974; sowie
- "Presseerklärung des Chile-Komitees zur Aktion im Stadion beim Spiel Chile-Australien".
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 49, O. O. 22.7.1974, Anhang

GIM_OIB283

GIM_OIB284

GIM_OIB285

GIM_OIB286

GIM_OIB287


August 1974:
In West-Berlin erscheint 'Si companeros', das Bulletin der Chilenen, Nr. 4 (vgl. 15.6.1974) mit dem Inhalt:
- "Editorial";
- "Programa 11 de septiembre" zur Chile-Woche vom 5. bis 11.9.1974;
- "Rossana Rossanda: La experienca Chilena y la izquierda europa - Segunda parte";
- "Proceso fach";
- "Camilo Torres: Ejemplo de como las ideas no se ahogan en sangre…";
- "Frente amplio de cristinaos: Refuerza resistencia chilena";
- "Decalaracion MAPU al pueblo de Chile y a los pueblos del mundo";
- "Pauta opinion MIR para unir fuerzas politicas a impulsar lucha contra la dictadura gorila" vom 17.2.1974;
- "En 20,8 prociento subio costo de vida en mes de Junio";
- "Escalada de delincuencia conectada con extremismo exterior? Denuncia director de la policia civil"; sowie
- "Prontuario de un gorila" zu Pinochet.
Q: Si companeros Nr. 4, Berlin Aug. 1974

August 1974:
In Berlin gibt die Betriebsgruppe Fritz Werner Werkzeugmaschinen (FWW) ihre 'Fritz Werner Informationen' (vgl. 27.5.1974, Okt. 1974) heraus mit den Artikeln "Stadion Chile: Mord + Folter! - Stadion Berlin: nicht nur Fussball!" zur WM 74 sowie "Am 11. September: Jahrestag des fasch. Putsches in Chile!".
Q: Fritz Werner Informationen Illegale Waffengeschäfte bei FWW. 1. Teil, Berlin Aug. 1974, S. 14ff

Berlin_Fritz_Werner129

Berlin_Fritz_Werner130

Berlin_Fritz_Werner131


21.08.1974:
Die KBW Ortsgruppe Westberlin gibt eine Ortsbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 7.8.1974, 4.9.1974) Nr. 17 heraus mit dem Artikel "Zum Stand der Vorbereitungen der Chile-Woche".
Q: Kommunistische Volkszeitung Ortsbeilage Westberlin Nr. 17, Berlin 21.8.1974, S. 4

KVZOBL_Berlin024


26.08.1974:
In Berlin gibt der Spartacusbund (SpB) vermutlich in dieser Woche ein Chile-Extra von 'Spartacus' heraus mit dem Leitartikel "Wirtschaftsboykott gegen die Militärdiktatur in Chile!".

Weitere Artikel sind:
- "BRD-Kapital in Chile";
- "Chile-Komitee - Volksfront im Kleinformat?";
- "Die Spaltung der Jusos verhindern!";
- "Chilenische Lehren";
- "Die 'Solidarität' der Gewerkschaftsbürokraten"; sowie
- "Portugal - das Chile Europas?".

Angekündigt wird die eigene Veranstaltung am 4.9.1974 und aufgerufen zur Demonstration am 11.9.1974. Geworben wird für die Broschüre "Chilenische Lehren mit Dokumenten der linken Bewegung in Chile".
Q: Spartacus Chile-Extra Berlin, Essen o. J. (1974)

Berlin_Spartacus_528

Berlin_Spartacus_529

Berlin_Spartacus_530

Berlin_Spartacus_531


27.08.1974:
In Berlin verfasst die Ortsleitung des Spartacusbund (SpB) ein Schreiben an die Mitglieder und Sympathisanten zur Chile-Solidarität bzw. zur Aktionswoche. Angekündigt wird die eigene Veranstaltung am 4.9.1974 und aufgerufen zur Gründung eines Chile-Aktivs am 29.8.1974.
Q: SpB-OG Westberlin: Liebe Genossinnen und Genossen!, Berlin 27.8.1974

Berlin_Spartacus_427

Berlin_Spartacus_428


28.08.1974:
In Berlin gibt das Regionalkomitee des KSV laut einer handschriftlichen Datierung heute das Flugblatt "Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk - Bis zum endgültigen Sieg!" heraus mit dem Aufruf zur Veranstaltung der Liga gegen den Imperialismus (LgdI) am 6.9.1974 und zur Demonstration am 11.9.1974.
Q: KSV RK: Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk - Bis zum endgültigen Sieg!, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile369

Berlin_Chile370


02.09.1974:
Der Spartacusbund (SpB) Ortsgruppe Westberlin gibt spätestens Anfang dieser Woche ein 'Spartacus Chile Extra' mit einschlägigen Aufrufen (vgl. 4.9.1974, 11.9.1974) heraus.
Q: Spartacus Chile Extra, Berlin o.J. (1974)

03.09.1974:
Laut KB finden in Berlin zwischen KB und KPD Aktionseinheitsverhandlungen statt:"
Es ging dabei um einen gemeinsamen Aufruf zur Chile-Demonstration am 11. September in West-Berlin."
Anwesend sind auch:
- Vertreter der Liga gegen den Imperialismus (LgdI),
- Vertreter des KSV,
- Vertreter der Roten Hilfe (RH) e.V.,
- Vertreter von EKKE Griechenland,
- Vertreter von ATÖF Türkei.
Eine Aktionseinheit zwischen KB und KPD kommt nicht zustande.
Q: Arbeiterkampf Nr.49,Hamburg 10.9.1974,S.6

04.09.1974:
Der Spartacusbund (SpB) Ortsgruppe Westberlin will bei Max und Moritz in Kreuzberg eine Chile Veranstaltung durchführen.
Q: Spartacus Chile Extra, Berlin o.J. (1974)

05.09.1974:
In Berlin beginnt eine Chile-Solidaritätswoche bis zum 11.9.1974, zu der die Gruppe der Chilenen in Westberlin und das Komitee Solidarität mit Chile aufrufen.
Q: Komitee Solidarität mit Chile: Aufruf der Gruppe der Chilenen in Westberlin, Berlin o. J. (1974); Chile-Komitee: Chile 1 Jahr Militärdiktatur 1 Jahr Widerstand des Volkes 1 Jahr internationale Solidarität, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile204

Berlin_Chile205

Berlin_Chile280

Berlin_Chile281


06.09.1974:
In Berlin besuchen, laut und mit KPD, 1 500 eine Chile Veranstaltung der Liga gegen den Imperialismus (LgdI).
Q: Rote Fahne Nr. 37, Dortmund 11.9.1974, S. 1

KPD_Rote_Fahne_1974_37_02


06.09.1974:
In Berlin gibt der Spartacusbund (SpB) das Flugblatt "Wo demonstrieren?" zu den beiden Chile-Demonstration am 11.9.1974 in Neukölln bzw. am Kudamm. Aufgerufen wird zur Demonstration von DGB-Jugend und Jusos um 17 Uhr ab Olivaer Platz.
Q: N. N. (SpB-OG Westberlin): Wo demonstrieren?!, Berlin 6.9.1974

Berlin_Spartacus_429


07.09.1974:
In Berlin-Kreuzberg riefen die Stadtteilzelle des KBW, das Georg-von-Rauchhaus, die Initiativgruppe Jugendzentrum Kreuzberg und das Medienzentrum Mariannenplatz 3 auf zum "Solidaritätsfest für den chilenischen Widerstand" auf dem Mariannenplatz.
Q: KBW-StZ Kreuzberg, IGJZ Kreuzberg et al.: Solidaritätsfest für den chilenischen Widerstand, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile097

Berlin_Chile098


11.09.1974:
In Berlin rufen, laut KPD, zur örtlichen Chile Demonstration vom Karl-Marx-Platz in Neukölln zum Zickenplatz in Kreuzberg die KPD, die EKKE Griechenland, die ATÖF Türkei, die Basisgruppe Pharmazie (BG Pharm) und die Homosexuelle Aktion Westberlin (HAW) auf. Der Block der KPD habe 2 000 von 5 000 Teilnehmern umfaßt.

Die Gruppe der Chilenen in Westberlin und das Komitee Solidarität mit Chile riefen auf zur Demonstration zum Abschluß der Chile-Woche (vgl. 5.9.1974) um 16 Uhr 30 vom Karl-Marx-Platz in Neukölln zum Hohenstaufenplatz in Schöneberg.
Aufgerufen zur linken Demonstration wurde auch vom Spartacusbund (SpB).

Die SPD hat laut KPD eine eigene Demonstration mit 1 000 Leuten gemacht. Aufgerufen wurde von DGB- und DAG-Jugend, SJD Die Falken, Evangelischer Jugend, Naturfreundejugend (NFJ), Jusos, Judos, Griechische Zentrumsunion / Griechische Demokratische Jugend, Humanistische Union (HU) und Internationale Liga für Menschenrechte (ILfM) zur Demonstration um 17 Uhr 30 vom Olivaer Platz zum Wittenbergplatz. Dazu erscheint eine "Erklärung des Chile-Komitees zu den Verhandlungen mit dem Juso-LV und dem DGB-LJA über die Durchführung einer gemeinsamen Demonstration am 11.9.74".
Q: DGB-Jugend et al.: Solidaritätsdemonstration mit dem chilenischen Volk, O. O. (Berlin) o. J. (1974); Komitee Solidarität mit Chile: Aufruf der Gruppe der Chilenen in Westberlin, Berlin o. J. (1974);Komitee Solidarität mit Chile: Erklärung des Chile-Komitees zu den Verhandlungen mit dem Juso-LV und dem DGB-LJA über die Durchführung einer gemeinsamen Demonstration am 11.9.74, O. O. (Berlin) o. J. (1974);Spartacus Chile Extra, Berlin O. J. (1974);Rote Fahne Nr. 36 und 38, Dortmund 4.9.1974 bzw. 18.9.1974, S. 7 bzw. S. 6

Berlin_Chile378

Berlin_Chile379

Berlin_Chile380

Berlin_Chile381

Berlin_Chile398

KPD_Rote_Fahne_1974_36_14

KPD_Rote_Fahne_1974_38_12


11.09.1974:
Die GIM gibt in Berlin, laut einer handschriftlichen Datierung heute, ein 'Was tun Extra' unter der Schlagzeile "Der 11. September 74 der letzte Jahrestag der Pinochet-Junta" zu Chile heraus mit dem Aufruf zur Demonstration in Berlin am 11.9.1974 und in Frankfurt am 14.9.1974.
Q: GIM: Was tun Extra Der 11. September 74 der letzte Jahrestag der Pinochet-Junta, Berlin O. J. (1974)

Berlin_GIM138

Berlin_GIM139


17.09.1974:
In Berlin besuchen, nach eigenen Angaben, 200 die Chile-Veranstaltung der KSG des KABD.
Q: Roter Pfeil Nr. 5, Tübingen 1974, Beilage S. 3

Roter_Pfeil_1974_128


17.09.1974:
In Berlin gibt die KPD bei Borsig ihre 'Kommunistischen Arbeiterpresse' (vgl. 27.9.1973, 16.10.1974) heraus. Gegen die DKP/SEW- und auch KBW-Führer richtet sich der Artikel "Die Völker kämpfen… Die Völker siegen… …Der Imperialismus wird unterliegen" zu den portugiesischen Kolonien in Afrika bzw. der Unabhängigkeitserklärung Guinea Bissaus, aber auch zu Chile, wozu die LgdI einen Solidaritätsbasar durchführt, für den Verkaufsartikel bei den Verteilern abgegeben werden sollen.
Q: Kommunistische Arbeiterpresse - Ausgabe Borsig, Berlin 17.9.1974, S. 6f

Berlin_Borsig128

Berlin_Borsig129


25.09.1974:
Der KOV der KPD gibt seinen 'Schulkampf' Nr. 7 (vgl. 28.8.1974, 20.2.1975) heraus und berichtet über das "Chile-Solidaritätsfest am Berlin-Kolleg".
Q: Schulkampf Nr. 7, Dortmund 25.9.1974, S. 4

KOV_Schulkampf148


27.09.1974:
In Berlin rief die SEW auf zur Chile-Demonstration um 17 Uhr 30 ab Karl-Marx-Platz.
Q: SEW: Heraus zur Solidaritätsdemonstration für das Volk von Chile!, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile393

Berlin_Chile394


30.09.1974:
Die GIM gibt in Berlin vermutlich in dieser Woche ein 'Was tun Extra' unter der Schlagzeile "Offener Brief an die Mitglieder und Sympathisanten der SEW" zu Chile heraus mit dem Vorwurf, die SEW habe die gemeinsame Demonstration in Frankfurt am 14.9.1974 nicht unterstützt, rufe aber nun auf Druck ihrer Basis zu einer Demonstration in Berlin am 27.9.1974 auf.

In einem Kasten heißt es, man habe das Flugblatt auch auf der SEW-Demonstration verteilt, woraufhin die SEW-Ordner prügelten und Flugblätter zerrissen.
Q: GIM: Was tun Extra Offener Brief an die Mitglieder und Sympathisanten der SEW, Berlin O. J. (1974)

Berlin_Chile349

Berlin_Chile350


Oktober 1974:
In Berlin gibt die Betriebsgruppe Fritz Werner Werkzeugmaschinen (FWW) ihre 'Fritz Werner Informationen' (vgl. Aug. 1974) heraus, wobei auch berichtet wird von der Chilesammlung die jetzt 425 DM und vor einem halben Jahr 300 DM erbracht habe.
Q: Fritz Werner Informationen, Berlin Okt. 1974, S. 10

Oktober 1974:
Die Betriebsgruppe Krone gibt ihren 'Klassenkampf - Klasna Borba - Sinif Mucadelisi' für Oktober (vgl. Mai 1974) heraus. Aufgerufen wird zur Solidarität mit Chile.
Q: Klassenkampf - Klasna Borba - Sinif Mucadelisi, Berlin Oktober 1974, S. 4 und 7

Berlin_Krone087

Berlin_Krone090


Oktober 1974:
In Berlin gibt der Spartacusbund die Nullnummer seiner ÖTV-Zeitung 'Roter Dialog' (vgl. Nov. 1974) heraus mit dem Artikel "Die 'Chile-Solidarität' der ÖTV-Bürokraten".
Q: Roter Dialog Nr. 0, Berlin Okt. 1974, S. 6

Berlin_Spartacus_KGP192


02.10.1974:
In Berlin wird von ERP Argentinien, ELN Bolivien, MIR Chile und MLN Uruguay der "Aufruf an die deutschen Revolutionäre zur Woche des heldenhaften Guerrillero" verfasst, mit der Aufforderung, die Veranstaltung am 11.10.1974 zu unterstützen, was bereits Chile-Komitee, AELA, Liga gegen den Imperialismus (LgdI), KBW, KPD und GIM tun.
Q: ERP, ELN, MLN, MIR: Aufruf an die deutschen Revolutionäre zur Woche des heldenhaften Guerrillero, Berlin 2.10.1974

Berlin_Chile253


07.10.1974:
In Berlin erscheint vermutlich Anfang dieser Woche das Flugblatt "Miguel Enriquez erschossen" (vgl. 5.10.1974) des Chilekomitee mit dem Aufruf zur Demonstration am 9.10.1974 um 16 Uhr ab Deutsche Oper. Unterstützt werde die Aktion bisher von KHG, KBW, GIM, Info BUG, Spontigruppen und SAKJUR.
Q: Chilekomitee: Miguel Enriquez erschossen, O. O. (Berlin) o. J. (1974)

Berlin_Chile261


11.10.1974:
In Berlin wurde von ERP Argentinien, ELN Bolivien, MIR Chile und MLN Uruguay zur Großveranstaltung zum Tod von Che Guevara im Audimax der TU aufgerufen.
Q: ERP, ELN, MLN, MIR: Dem 'Heroischen Guerillero' zum Gedächtnis, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile254

Berlin_Chile255


12.10.1974:
In Berlin wurde von ERP Argentinien, ELN Bolivien, MIR Chile und MLN Uruguay zur "Pena folclorica", einem revolutionären Fest, in der alten Mensa der TU aufgerufen. "Der Erlös ist für den revolutionären Widerstand des MIR in Chile bestimmt."
Q: ERP, ELN, MLN, MIR: Dem 'Heroischen Guerillero' zum Gedächtnis, Berlin o. J. (1974), S. 2

09.11.1974:
Im Bali-Kino in Berlin-Zehlendorf beginnt ein Sonderprogramm "Widerstand in Chile" bis zum 1.12.1974.
Q: Bali Kino: Widerstand in Chile, Berlin o. J. (1974)

Berlin_Chile310

Berlin_Chile311


14.11.1974:
Die KBW Ortsgruppe Westberlin gibt die 'Kommunistische Volkszeitung Ortsbeilage Westberlin' Nr. 24 (vgl. 7.11.1974, 21.11.1974) heraus. Aufgerufen wird: "Beteiligt Euch an der Blutspendeaktion des Chile-Komitees".
Q: Kommunistische Volkszeitung Ortsbeilage Westberlin Nr. 24, Berlin 14.11.1974, S. 4

KVZOBL_Berlin048


29.11.1974:
In Westberlin riefen die ADSen auf zur Chile-Großveranstaltung um 19 Uhr im Audimax der TU.
Q: N. N. (ADS): Solidarität mit Chile - zwei Versionen, O. O. (Berlin) o. J. (1974)

Berlin_Chile264

Berlin_TU003


Dezember 1974:
Es erscheint auf Dezember datiert die Nr. 7 der 'Berliner Arbeiter Zeitung' (BAZ - vgl. Nov. 1973, Dez. 1974) der Kommunistischen Arbeiterbasisgruppen Berlin (KABB). Berichtet wird auch über "Chile: Widerstandskampf des MIR".
Q: Berliner Arbeiter Zeitung Nr.7,Berlin Dez. 1974,S.6f

Berlin_SDA179

Berlin_SDA180

Berlin_SDA181

Berlin_SDA182


Letzte Änderung: 12.09.2018