Roter Aufmucker, Jg. 1, Nr. 7, Okt. 1971

7110:
In München berichtet die Betriebsgruppe Pressehaus Bayerstraße der ABG in der Nr. 7 ihres 'Roten Aufmuckers' (vgl. Sept. 1971, 15.11.1971) im "Leitartikel "Statt mehr Geld - mehr Arbeit" vom 'TZ-Fernsehmagazin', welches nun zusätzlich hergestellt werde. Weiterer Artikel sind:
- "Direktor Hösl hinter Gittern?" zu dessen Versuch, von den Lehrlingen, die Namen der politisch Aktiven zu erfahren;
- "Gewerkschaftstag 71" (vgl. 24.10.1971);
- "Hösl nimmt Lehrlinge in die Zange";
- "für den jungen Arbeiter", der von der Einberufung des Jugendvertreters zur Bundeswehr berichtet;
- "Leserbrief" über die Einlegerinnen;
- "Wem nützt die Mitbestimmung?" Münchner Druckbranchenzeitung der ABG, dem 'Roten Widerdruck', der sich mit dem Buchgewerbehaus und dem Bruckmannverlag befaßte;
- "Mehr Weihnachtsgeld!";
- "Mitgliederversammlung IG Druck" des DruPa OV München mit 45 Anwesenden u.a. von Münchner Merkur (MM) bzw. Pressehaus Bayerstraße (PHB), dem Buchgewerbehaus und der Jugend der DKP;
- "Merkur-Wohnheim - ein Massenlager?" zum heim Bayerstraße.;
- "Der Bruckmann-Verlag ein Haus mit Tradition…";
- "Kurzarbeit und Entlassungen" in der Münchner druck- und Vervielfältigungsindustrie; sowie
- "Merkur zahlt Sonntagsgeld an Redakteure".
Q: Roter Aufmucker Nr. 7, München Okt. 1971

Muenchen_Pressehaus029

Muenchen_Pressehaus030

Muenchen_Pressehaus031

Muenchen_Pressehaus032

Muenchen_Pressehaus033

Muenchen_Pressehaus034

Muenchen_Pressehaus035

Muenchen_Pressehaus036

Muenchen_Pressehaus037

Muenchen_Pressehaus038



[ Zum Seitenanfang ]   [ vorige Ausgabe ]   [ nächste Ausgabe ]   [ Übersicht ]   [ MAO-Hauptseite ]