Roter Aufmucker, Jg. 1, Nr. 6, Sept. 1971

7109:
In München gibt die Betriebsgruppe Pressehaus Bayerstraße (PHB) der ABG die Nr. 6 ihres 'Roten Aufmuckers' (vgl. Aug. 1971, Okt. 1971) heraus, der sich im Leitartikel mit dem Flugblatt des DruPa Ortsvereins gegen ABG, Rote Zellen München und KPD/ML-ZK befaßt, wozu eine Erklärung der ABG erscheint. Weitere Artikel sind:
- "Jubiläumsgeld";
- "Lohnabbau durch ungerechtfertigte Mieterhöhung" in den Wohnheimen in der Bayerstraße und der Schwanthalerstraße;
- "Arbeitsolympiade";
- "Rechtsinformation: Überstunden für Olympia?",
- "Habe die Ehre" zum Rücktritt eines Betriebsrates;
- "'Halbverrückte' zu den Kantinenfrauen.
- "''IG-Metall-Forderung übersteigt reale Werte''" zu einem Merkurartikel über die Metalltarifrunde (MTR);
- "Pressefreiheit für wen?";
- "Wer bestimmt im Kapitalismus?"; sowie
- "Dollarkrise".

Die Rubrik "Für den jungen Arbeiter", befasst sich in "nach Verlegung der Lehrlingsabteilung: Weiterhin produktive 'Ausbildung'" mit der Produktionsarbeit der Setzerlehrlinge. Berichtet wird auch in "Gesetzesbruch" über den Arbeitsschutz, wozu auch ein Leserbrief erscheint.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung am 23.9.1971 gegen das KPD-Verbot.
Q: Roter Aufmucker Nr. 6, München Sept. 1971

Muenchen_Pressehaus019

Muenchen_Pressehaus020

Muenchen_Pressehaus021

Muenchen_Pressehaus022

Muenchen_Pressehaus023

Muenchen_Pressehaus024

Muenchen_Pressehaus025

Muenchen_Pressehaus026

Muenchen_Pressehaus027

Muenchen_Pressehaus028



[ Zum Seitenanfang ]   [ vorige Ausgabe ]   [ nächste Ausgabe ]   [ Übersicht ]   [ MAO-Hauptseite ]