'Kommunist - Theoretisches Organ des Kommunistischen Bundes Österreichs'

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Das theoretische Organ des Kommunistischen Bund Österreichs (KBÖ) kann hier bisher nur unvollständig vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

August 1976:
Vom Kommunistischen Bund Österreichs (KBÖ) herausgegeben erscheint Nr. 1 des theoretischen Organs 'Kommunist' (vgl. Nov. 1976) mit dem Inhalt:
- "Kommunistischer Bund Österreichs gegründet. Gründungserklärung";
- "Die politische Lage in der Welt und in Österreich";
- "Die politische Lage in Österreich";
- "Die Kommunistische Partei auf der richtigen politischen Linie aufbauen!";
- "Zum Kampf gegen das Hegemoniebestreben und die Kriegsvorbereitungen der beiden Supermächte und für die Unabhängigkeit Österreichs";
- "Beschluss des Zentralkomitees zum Zentralorgan";

Laut Gründungserklärung wurde der KBÖ am 6.8.1976 in Wien gegründet. Auf der Gründungsversammlung wurden "ein Programm und ein Statut beschlossen". Ferner: "In Resolutionen wurde eine Einschätzung der politischen Lage auf der Welt und Österreichs vorgenommen, die Hauptfrage unserer politischen Linie wurde festgelegt, ein Zentralkomitee wurde gewählt."

Gleichzeitig hätten sich der KB Graz, KB Linz, KB Tirol, KB Salzburg/Hallein, der KB Wien und der KB Klagefurt "in den Kommunistischen Bund Österreichs aufgelöst". Anwesend waren u. a. MLS Wien, MLS Linz, MSB Salzburg, VUV Wien, RSB Wien und der KB der BRD. Der KBÖ gibt eine vierzehntäglich erscheinende Zeitung, 'Klassenkampf', und ein theoretisches Organ, 'Kommunist', heraus. Geworben wird für den 'Klassenkampf' und für das "Programm des Kommunistischen Bundes Österreichs." Zu Spenden wird aufgerufen.
Quelle: KBÖ: Kommunist. Theoretisches Organ des Kommunistischen Bundes Österreichs, Nr. 1, Wien Aug. 1976

November 1976:
Vom Kommunistischen Bund Österreichs (KBÖ) herausgegeben erscheint die Nr. 2 des theoretischen Organs 'Kommunist' (vgl. Aug. 1976, Dez. 1976) mit dem Inhalt:
- "Zur Auseinandersetzung mit der 'Roten Fahne' der MLPÖ über das Programm des Kommunistischen Bundes Österreich";
- "Programmkritik der 'Roten Fahne'";
- "Stellungnahme zur Programmkritik";
- "Einige Lehren aus den Auseinandersetzungen mit der Liquidatorenfraktion in der Wiener Ortsgruppe des KB"; sowie
- "Die Linie der VRA in der Minderheitenfrage - rechte Abweichungen vom Marxismus-Leninismus".
Q: KBÖ: Kommunist. Theoretisches Organ des Kommunistischen Bundes Österreichs, Nr. 2, Wien Nov. 1976

Dezember 1976:
Vom Kommunistischen Bund Österreichs (KBÖ) herausgegeben erscheint die Nr. 3 des theoretischen Organs 'Kommunist' (vgl. Nov. 1976, Feb. 1977) mit dem Inhalt:
- "Stellungnahme zur Programmkritik der 'Roten Fahne' (II. Teil)".
Q: KBÖ: Kommunist. Theoretisches Organ des Kommunistischen Bundes Österreichs, Nr. 1, Wien Feb. 1977, S. 3

Februar 1977:
Vom Kommunistischen Bund Österreichs (KBÖ) herausgegeben erscheint die Nr. 1 des theoretischen Organs 'Kommunist' (vgl. Dez. 1976) mit dem Inhalt:
- "Die Wirtschafts- und Finanzkrise und die sich zuspitzenden Widersprüche der kapitalistisch-revisionistischen Welt";
- "Stellungnahme zur Programmkritik der 'Roten Fahne' (III. Teil)";
- "Südafrika: Es lebe die Bewegung 16. Juni!" zu Azania;
- "Südafrika: Über die Einheitsfront"; sowie
- "Vom Generalstreik der österreichischen Arbeiter im Jänner 1918 bis zur Gründung der Kommunistischen Partei".
Q: KBÖ: Kommunist. Theoretisches Organ des Kommunistischen Bundes Österreichs, Nr. 1, Wien Feb. 1977

Letzte Änderung: 12.06.2018