"Proletarisch-revolutionäres Aydinlik. Zentralorgan der Marxisten-Leninisten der Türkei"
"Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen"

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 3.2.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die "Aydinlik" ging 1968 als Monatszeitschrift aus der Studentenbewegung in der Türkei hervor. 1970 kam es zur Spaltung der herausgebenden Gruppe: Es entstanden die Zeitschriften "Aydınlık Sosyalist Dergi" ("Sozialistische Zeitschrift Aydınlık") und die maoistische "Proleter Devrimci Aydınlık" ("Proletarisch-Revolutionäre Aydınlık"). Beide wurden mit dem Militärputsch 1971 verboten.

Die Marxisten-Leninisten der Türkei, die die deutsche Ausgabe der "Proletarisch-revolutionäres Aydinlik" herausgaben, arbeiteten in der BRD mit verschiedenen maoistischen Gruppen zusammen. Die Zeitschrift wurde von ihnen verbreitet, u. a. von der KPD/ML. Die ersten Ausgaben der deutschsprachigen Zeitung hießen "Proletarisch-revolutionäres Aydinlik - Zentralorgan der Marxisten-Leninisten der Türkei". Später hießen sie dann nur noch "Aydinlik - Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen". Zunächst konnte man "Aydinlik" über eine Kontaktadresse in West-Berlin beziehen, später wurde eine Adresse in Brüssel genannt. Wie viele Ausgaben in deutscher Sprache erschienen, wissen wir zurzeit noch nicht.

Wir danken dem "Archiv für alternatives Schrifttum (afas)" in Duisburg, in dem sich die Originale einiger hier vorgestellter Dokumente befinden, für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

01.04.1971:
Die Marxisten-Leninisten der Türkei geben die erste deutschsprachige Nummer ihres Zentralorganes "Proletarisch revolutionäres Aydinlik" heraus. Berichtet wird u.a. darüber, dass die türkische Ausgabe der Zeitung ("Proleter Devrimci Aydinlik") bis zum Februar 1971 monatlich und seitdem wöchentlich erschienen sei. Ihre Arbeiter-Bauern-Zeitung ("Isci Köylü Gazetesi") habe eine Auflage von über 50.000 Stück, wovon allein über 6.00 abonniert seien. In Europa sollen ebenfalls über 6.000 Exemplare davon vertrieben werden.
Quelle: Proletarisch revolutionäres Aydinlik, Nr. 1, Berlin, April 1971.

Juni 1971:
Die Nr. 2/3 des "Proletarisch revolutionären Aydinlik" berichtet neben Artikeln über Kurdistan und Izmir ausführlich über die Lage der Bauern.
Q: Proletarisch revolutionäres Aydinlik, Nr. 2/3, Berlin, Mai/Juni 1971.

Juli 1971:
In einem Sonderdruck ihres deutschsprachigen "Proletarisch revolutionären Aydinlik" veröffentlichen die ML der Türkei Auszüge aus der Zeitung "SAFAK".
Q: Proletarisch revolutionäres Aydinlik, Sonderdruck, Berlin, Juli 1971.

Oktober 1971:
Es erscheint die Nr. 4 der deutschen Ausgabe von "Proletarisch-revolutionäres Aydinlik - Zentralorgan der Marxisten-Leninisten der Türkei" mit den Schlagzeilen: "Auf zum Kampf gegen den Faschismus", "Das Programm der Agrarrevolution", "Über die Jugendbewegung".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Kämpfen wir mutig!"
- "Alle Revolutionäre! Alle Fortschrittlichen!-Für den gerechten Kampf unseres Volkes gegen die Verfassungsänderung und die Unterdrückungsmaßnahmen! Auf zur Einheit!"
- "SAFAK"
- "Die Aufgabe, die NATO der türkischen Armee GAB: Gendarmendienste des USA-Imperialismus im Nahosten"
- "Das Programm der Agrarrevolution"
- "Der Brief der Arbeiter von der Fabrik Pertrix an SAFAK"
- "Aufruf der revolutionären Arbeiter, der Revolutionären Bauern und der Zeitung ISCI-KÖYLÜ an unser Volk"
- "Erklärung über die Jugendbewegung"
- "Offener Brief an die Genossen Yusuf Aslan und Deniz Gezmis"
- "Die Revolutionäre Jugend organisiert sich von Neuem. Der Kampf gegen den Faschismus wird gnadenlos sein!"
- "Die Kommunistische Partei Chinas ist 50 Jahre alt!"
- "Der französische proletarische Revolutionär Francois Marty ist gestorben. Es lebe der revolutionäre Kampf des französischen Proletariats!"
Q: Proletarisch-revolutionäres Aydinlik. Zentralorgan der Marxisten-Leninisten der Türkei, Nr. 4 (Dt. Ausgabe), West-Berlin, Oktober 1971.

April 1972:
Es erscheint die Nr. 6 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Wir marschieren auf dem Wege von Mustafa Suphi und seinen Genossen" und "Es lebe die revolutionäre Massenlinie".
Artikel der Ausgabe sind:
- "AM 51.TODESTAG. Wir marschieren auf dem Wege von Mustafa Suphi und seinen Genossen"
- "Es lebe die revolutionäre Massenlinie"
- "Der Zorn Ägäischen Bauern verschärft sich"
- "Das Blut des gefallenen Genossen Kadir wird nicht einsickern"
- "Unser Volk wird die reaktionäre Gewalt der Tyrannen mit seiner revolutionären Gewalt zerschlagen"
- "In den Fabriken brodelt es: Der Ausnahmezustand der Bosse kann den Kampf der Arbeiter nicht aufhalten"
- "An dem Tag, an dem Agnew ankam, explodierten in 3 den Amerikanern gehörenden Banken in Istanbul, Bomben"
- "Arbeiterbriefe"
- "Der Brief der revolutionären Arbeiter aus der Pasabahce, Sise-Cam-Fabrik an Safak"
- "Wir werden das Tyrannensystem derer, die ihn ermordet haben, zerschlagen"
- "Der Streik der Ibrahim Etem Medizinfabrik"
- "Der Brief von Revolutionären aus den östlichen Gebieten an die Genossen in den Kerkern"
- "Brief von Arbeitern aus der Fabrik Parteks"
- "Der Brief eines Arbeitergenossen aus der Pertrix-Fabrik: Wenn es keine Faschisten gäbe, würden die Arbeiter leben, und zwar, ohne unterdrückt zu werden"
- "Revolutionäre Pertrix-Arbeiter und SAFAK Zeitung: Die tapferenPertrix-Arbeiter: Vorwärts auf dem Wege des 15/16 Juni"
- "Bauernbriefe"
- "Der Grundherr Hüseyin sagte zu seinem Wächter: Warum kommst du, ohne die Bauern getötet zu haben? Du Hund!"
- "Unsere Aufgabe ist es, diese mit der Wurzel auszurotten"
- "Ich habe mich fest entschlossen, den verantwortlichen Snob des niederträchtigen Grundherren zu töten!"
- "Der Brief einer Bauerngenossin an SAFAK für ihre Mutter"
- "Flugblätter des Revolutionären Jugendverbandes: Nieder mit den faschistischen Henkern"
- "Es lebe die revolutionäre Brüderlichkeit der Völker der Türkei und den arabischen Völker"
- "Gebt so viele Kerkerstrafen,wie ihr wollt! Die Maotsetungideen sind die unbesiegbare Waffe der Arbeiter und Bauern"
- "Die Imperialisten und die Indischen Reaktionäre, die Ostpakistan besetzt haben, werden auf dem Pfahl sitzen, den sie selber zugespitzt haben"
Q: Proletarisch-revolutionäres Aydinlik. Zentralorgan der Marxisten-Leninisten der Türkei, Nr. 6, West-Berlin, April 1972.

August 1972:
Es erscheint die Nr. 7 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Keine Kraft kann die aufbrechende Morgenröte unseres Volkes aufhalten! Rote Politische Macht".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Aus SAFAK (Die Morgenröte)"
- "Nr. 12: Februar 1972"
- "Wer Wirbelsturm sät, wird Orkan ernten"
- "Mit Schlagstöcken, Sensen und Gewehren vertrieben"
- "Die Bauern TM Tunceli jagen den Faschisten Angst ein"
- "Ein Tabak-Markt? - Ein Plündermarkt, ein Raubmarkt!"
- "Die heldenhaften Demir-Dökum-Arbeiter werden sich den Bossen nicht beugen"
- "Der Terror der Ausnahmezustandsbehörden bei den Streiks von Pasabahce und Cayirova"
- "Die Ruchlosigkeit des Patrons von Venus-Band"
- "Reißen wir die Maske der gelben Gewerkschaft Petrol-ts herunter"
- "Patriotische Offiziere weigern sich, an der Attacke Wirbelsturm teilzunehmen"
- "Die Rede des Amerika-Lakaien Tagung in Tagmac in Selimiye"
- "Der Kommando-Terror wird im Osten verschärft"
- "Nr. 13: März 1972"
- "Schlagt den Tyrannen!"
- "Nr. 14: April 1972"
- "Genug mit dieser Tyrannei"
- "Nr. 15: Mai 1972"
- "Die aufbrechende Morgenröte unseres Volkes kann keine Kraft aufhalten!"
- "Flugblatt der AKTIONSEINHEIT DER REVOLUTIONÄRE: Nieder mit den faschistischen Mördern: Vorwärts zur Rache!"
- "Zur Frage der Errichtung der roten politischen Macht"
- "Aus unserer Geschichte: Dar Lebensweg von Mustafa Suphi und seiner Genossen"

Geworben wird für die Zeitung "SAFAK".
Q: Proletarisch-revolutionäres Aydinlik. Zentralorgan der Marxisten-Leninisten der Türkei, Nr. 7, West-Berlin, August 1972.

1976:
Vermutlich 1976 erscheint eine "Sondernummer" der deutschen Ausgabe von "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Die Kurdenfrage. Die RABPT verteidigt das Selbstbestimmungsrecht der kurdischen Nation ohne allen Vorbehalt. Aus dem Plädoyer im Prozess gegen die revolutionäre Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei (RABPT)".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Das kurdische Volk ist eines der ältesten Völker des Nahen Ostens"
- "Das kurdische Volk hat eine reiche Kultur und Sprache"
- "Früh- und Mittelalter sind gefüllt mit den Kämpfen des kurdischen Volkes gegen die kolonialen Tyrannen und Okkupanten"
- "Die nationalen Aufstände der Kurden im 19.Jahrhundert waren ein Bestandteil der bürgerlich-demokratischen Bewegung"
- "Der Ottomanische Staat bildet die Hamidiye-Truppen, die Völker gegeneinander zur Vernichtung aufzuhetzen"
- "Die Jung-Türkenrevolution beschleunigt das nationale Erwachen der Kurden"
- "Anfang des 20. Jahrhunderts machten die Kurden den Imperialisten in ihrer Ausplünderungspolitik keine Verbeugung"
- "Die türkischen und kurdischen Völker kämpfen gegen den Imperialismus Schulter an Schulter"
- "Die Regierung, die den reaktionären Scheich Sait-Aufstand zum Anlass nahm, verübte Massenmord unter dem kurdischen Volk"
- "Der Ararat-Aufstand gegen den nationalen Terror unterdrückten die türkischen und iranischen Reaktionäre gemeinsam"
- "Nach Dersim wird Feldzug unternommen, aber ohne den Sieg davonzutragen"
- "Befehle habe ein Pascha erteilt, erschossen wurde ich ohne eine Vernehmung, ohne einen Prozess"
- "Gegen wen wurde soviel Terror praktiziert, wenn kein kurdisches Volk existiert?"
- "Eine Nation, die andere Nationen unterdrückt, ist nicht frei?"
- "RABPT kämpft für die Einheit beider Völker in einer demokratischen Volksrepublik mit den gleichen Rechten"
- "RABPT kämpft dafür, dass die kurdische Nation das Selbstbestimmungsrecht im Interesse der kurdischen Arbeitet und Bauern in Erwägung zieht"
- "Unsere Völker werden Schulter an Schulter kämpfend die Befreiung erlangen"
- "RABPT ist die führende Kraft des Proletariats beider Nationalitäten"
- "RABPT verteidigt unter allen Umständen die demokratischen Rechte des kurdischen Volkes"
- "Die unterjochte kurdische Nation muss die Befreiung erkämpfen sich mit den türkischen, iranischen und arabischen Völkern vereinen"
Q: Aydinlik, Sondernummer, o. O., o. J. (1976).

April 1976:
Vermutlich Anfang des Jahres die Nr. 10 der deutschen Ausgabe von "Aydinlik" mit der Schlagzeile: "Die nationale Frage in der Türkei ist dem Wesen nach eine Bauernfrage". Im Editorial wird darauf verwiesen, dass es in dieser Ausgabe um die "nationale (Kurden-) Frage in der Türkei" "sowie um die Kritik an den anderen falschen Ansichten der Liquidatoren" gehe. "Die nationale Frage" sei "ein wichtiger Bestandteil der Revolution in der Türkei". Sie sei außerdem "eine weitere Trennungslinie zwischen dem Marxismus-Leninismus und Opportunismus, dem proletarischen Internationalismus und dem bürgerlichen Nationalismus".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Editorial"
- "Wir begrüßen die Siege der KPCh!"
- "Zum Gründungstag der PAA. 34 Kampf- und siegreiche Jahre auf dem Weg des Marxismus-Leninismus"
- "Die nationale Frage in der Türkei ist dem Wesen nach eine Bauernfrage"
- "Die Lehren der Kurdenbewegung im Irak"
- "Hürriyet Yan Neman-Ein Leserbrief"
- "Über das revolutionäre Presseorgan"
- "Die Ideen von Sefik Hüsnü sind auch heute richtungsweisend für den revolutionären Kampf"
- "Der Trotzkismus führt in die Gefolgschaft des Sozialimperialismus"
Q: Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 10, Brüssel (Belgien), 1976.

1976:
Frühestens im März erscheint die Nr. 11 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Für die Einheit aller Länder und Völker des Mittelmeeres, der dritten Welt gegen die Hauptkriegstreiber, die beiden Supermächte", "Die Widersprüche in den herrschenden Klassen verschärfen sich", "Für die Einigung der nationalen Unabhängigkeit und der Volksrevolution".
Artikel der Ausgabe sind:
- "GEGEN DIE KRIEGSTREIBER, DIE BEIDEN SUPERMÄCHTE MÜSSEN SICH ALLE LÄNDER UND VÖLKER DES MITTELMEERES ZUSAMMENSCHLIESSEN"
- "DIE WIDERSPRÜCHE IN DEN HERRSCHENDEN KLASSEN VERSCHÄRFEN SICH"
- "LASSEN WIR DIE NATIONALE UNABHÄNGIGKEIT UND DIE VOLKSREVOLUTION ZUR EINIGUNG KOMMEN"
- "NIEDER MIT DEN BEIDEN SUPERMÄCHTEN FÜR DIE FREUNDSCHAFT DER TÜRKEI MIT DEM IRAN"
- "FÜR DIE FREUNDSCHAFT MIT GRIECHENLAND UND ZYPERN"
- "DIE FASCHISTISCHEN VERBRECHEN DIE FOLTER UND FOLTERKNECHTE"
- "MIT EINER HAND IN DEM RIESENKRUG DER SCHMIERGELDER, MIT DER ANDEREN IN DEM RÄDERWERK DER UNTERDRÜCKUNG DES VOLKES"
- "DER KAMPF DES VOLKES SCHREITET VORAN. DIE REVOLUTIONÄRE BEWEGUNG ERSTARKT"
- "ZUM ANDENKEN AN DIE ACHT IN PALÄSTINA GEFALLENEN REVOLUTIONÄRE"

Geworben wird für "Halkin Sesi", "Aydinlik" und "Stern der Jugend".
Q: Aydinlik, Nr. 11, o. O., 1976.

Juni 1976:
Es erscheint die Nr. 12 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Die unterdrückten Völker und die Proletarier aller Länder zerschlagen die morsche Welt des Imperialismus und errichten eine völlig neue Welt. Der Kampf des Volkes gegen die zwei Supermächte: 'Weder Amerika noch Russland, unabhängige, blockfreie Türkei!'". Im Impressum dieser Ausgabe lautet der Untertitel der Publikation: "Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen."
Artikel der Ausgabe sind:
- "Die unterdrückten Völker und die Proletarier aller Länder zerschlagen die morsche Welt des Imperialismus und errichten eine völlig neue Welt"
- "Der Kampf des Volkes gegen die zwei Supermächte: WEDER AMERIKA NOCH RUSSLAND, UNABHÄNGIGE, BLOCKFREIE TÜRKEI!"
- "Arbeiter, Bauern und das ganze Volk verurteilen die Sozialimperialisten"
- "Der Konflikthändler liegt auf der Lauer"
- "Leute wie Erbakan können unser Vaterland auch an Russland verkaufen"
- "Patrioten erheben ihre Stimme"
- "Für eine nationale Verteidigung, die auf der Bewaffnung des Volkes beruht und die sich, auf unsere eigenen Ressourcen stützt"
- "Nicht-Angriffs-Pakt zwischen dem Wolf und dem Lamm"
- "Breschnews Gefolgsleute, die Revisionisten"
- "Hand in Hand mit den pro-amerikanischen Faschisten"
- "Die Steine binden sie an, die Hunde lassen sie los"
- "Briefe von Arbeitern und Bauern"
Q: Aydinlik, Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 12, Brüssel (Belgien), Juni 1976.

September 1976:
Es erscheint die Nr. 13 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Die Ägäis und die Meerengen", "Revolutionäre müssen ein Stück vom Volk sein", "Der faschistische Terror kann die Stimme des Volkes nicht zum Schweigen bringen!"
Einleitend wird erwähnt, dass es um aktuelle Fragen geht, "die für die Beziehungen zwischen Griechenland und der Türkei, zwei Länder der dritten Welt, von großer Bedeutung sind". Weiter heißt es: "Die revolutionären Stellungnahmen zu Fragen der Hoheit über Meerengen und Küstengewässer und der Existenz von militärischen Stützpunkten der Supermächte in anderen Ländern sind der Wochenzeitung Halkin Sesi entnommen. Die Zypernfrage wurde in Aydinlik Nr 9 … ausführlich behandelt."
Artikel der Ausgabe sind:
- "Die Ägäis und die Meerengen müssen für die Sozialimperialisten geschlossen werden!"
- "Die Stützpunkte müssen beschlagnahmt und zur Abwehr der Sozialimperialisten eingesetzt werden!"
- "Gedenkfeier für den armen Bauern Mustafa Senpinar. Er fiel im Kampf gegen die Faschisten"
- "Die Bevölkerung von Pazarcik kämpft gegen den Faschismus"
- "Der faschistische Terror kann die Stimme des Volkes nicht zum Schweigen bringen. Der Terror der MC-Regierung gegen die patriotische Presse"
- "Das Volk fordert Freiheit für seine Presse"
- "Revolutionäre müssen ein Stück vom Volk sein"

In weiteren Artikeln werden verschiedene Stellungnahmen, etwa aus links-orientierten Zeitungen bzw. Institutionen, Vereinen etc., veröffentlicht.
Q: Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 13, Brüssel (Belgien), September 1976.

Dezember 1976:
Es erscheint die Nr. 14 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit der Schlagzeile: "Nehmen wir den ideologischen Kampf zur Grundlage für die Einheit der proletarischen Revolutionäre!"
In der Einleitung heißt es, dass die "revolutionäre Bewegung in der Türkei" eine "positive Entwicklung" genommen habe. "Aydinlik" und "Halkin Sesi" sähen es als ihre Aufgabe an, "die revolutionäre ideologische Entwicklung zu unterstützen". Kritik wird geübt an der "politischen Linie der Zeitschrift Yoldas" und "an der Haltung der Zeitschrift Halkin Kurtulusu".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Einleitung"
- "Kritik an der Zeitschrift Yoldas"
- "Der Weg der Revolution In der Türkei verläuft über den Kampf gegen die zwei Supermächte"
- "I. Ist die Analyse der Lage in der Welt ein Ziergegenstand?"
- "II. Die Zeitschrift Yoldas sieht nicht die wichtigen Veränderungen in der Türkei"
- "III. Die Hauptfeinde des Volkes der Türkei sind die zwei Supermächte"
- "IV. Unsere zentrale Aufgabe heute ist der Kampf für die nationale Unabhängigkeit und die Vorbereitung gegen den Krieg"
- "Einige abschließende Worte"
- "Glaub nicht! (Gedicht)"
- "Kritik an der Gewerkschaftspolitik des Halkin Kurtulusu"
- "Der Ökonomismus überlässt die Gewerkschaften dem Faschismus und dem Sozialfaschismus"
- "Halkin Kurtulusu überlässt die Türkei den Faschisten"
- "Halkin Kurtulusu überlässt den DISK den Sozialfaschisten"
- "Halkin Kurtulusu schwächt den Kampf gegen Reformismus"
- "Konkurrenz zwischen Gewerkschaften zu vertreten kann nur die Haltung der herrschenden Klassen sein"
- "Sowohl Nachtrabpolitik als auch Sektierertum werden vom Ökonomismus gespeist"
Q: Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 14, Brüssel (Belgien), Dezember 1976.

Februar 1977:
Es erscheint die Nr. 15 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Die Meerengen müssen den Kriegsschiffen der neuen Zaren verschlossen werden!", "Wer ist der Kriegstreiber in der Ägäis?", "Ecevits Außenpolitik: dem Stärkeren sich beugen".
Einleitend heißt es u. a., dass es hier "um die außenpolitischen Ansichten des Generalsekretärs der CHP und ehemaliger Ministerpräsident der Türkei, Bülent Ecevit, die er nach der Rückkehr von seiner Russlandreise im Juni des letzten Jahres äußerte", gehe.
Artikel der Ausgabe sind:
- "Ecevits Russland-Reise"
- "Ecevits Außenpolitik: Dem Stärkeren sich beugen"
- "40 Jahre nach dem Abkommen von Montreux: Die Meerengen müssen für die Kriegsschiffe der neuen Zaren geschlossen werden!"
- "Die Meerengen gehören der Türkei! Verteidigen wir in der Frage der Meerengen nicht das Piratenrecht der Supermächte sondern die uneingeschränkte Souveränität der Türkei!"
- "Gespräch des Halkin Sesi mit Prof. Ü. Doganay: Die Intrigen der zwei Supermächte in den Meerengen und in der Ägäis"
- "Der kranke Mann am Bosporus und die junge Türkei"
- "Bereiten wir uns vor für die Landesverteidigung und nicht auf Eroberungsfeldzüge!"
- "Ägäis-Landkarte"
- "Blumengruß an das griechische Volk"
- "Die Ägäis muss der Hegemonie der Supermächte verschlossen werden"
- "Wer ist der Kriegstreiber in der Ägäis? (Kritik an den Ansichten, des Halkin Kurtulusu zur Ägäis-Frage)"
- "Man versucht, den Libanon zu spalten. Die zwei Supermächte veranstalten Gemetzel unter den arabischen Völkern"
- "Einheit der Balkanländer. Sozialimperialisten raus"
- "Erklärungen"
Q: Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 15, Brüssel (Belgien), Februar 1977.

April 1977:
Es erscheint die Nr. 16 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit den Schlagzeilen: "Im 56. Jahr der Gründung der TKP: Einheit der proletarischen Revolutionäre", " Ohne Vergangenheit keine Zukunft", "Kritik an der Zeitschrift Yoldas".
In der Einleitung wird darauf verwiesen, dass es in diesem Heft um den Kampf "für die Einheit der proletarischen Revolutionäre in der Türkei" und um die Kritik an der "politischen Linie der Zeitschift Yoldas" gehe, die ihrer "revisionistischen Theorie ein marxistisches Mäntelchen" umhänge. Yoldas wird aufgefordert, "seinen ideologischen Flickenteppich zu verlassen, den Marxismus zu praktizieren, mutig und aufrichtig zu sein und sich im ideologischen Kampf in die vordersten Reihen an die Seite der proletarischen Revolutionäre zu stellen".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Zum 56. Jahrestag der Gründung der TKP Einheit der proletarischen Revolutionäre! Ohne Vergangenheit keine Zukunft!"
- "Die Theorie von der Faschisierung ist eine revisionistische Theorie"
- "Erklärungen"
Q: Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 16, Brüssel (Belgien), April 1977.

Juli 1977:
Es erscheint die Nr. 17 der deutschen Ausgabe der Zeitung "Aydinlik" mit der Schlagzeile: "Über die spalterische Haltungen von Halkin Kurtulusu, Halkin Birligi und Halkin Yolu".
Aus der Einleitung geht hervor, dass die Kritik an "Halkin Kurtulusu " entlarvend sei, wie sie "sobald ihre Analysen Schiffbruch erleiden, zaghaft und schamhaft proletarisch-revolutionäre Ansichten übernimmt, diese mit revisionisistischen Ideen vermischt und mit diesem Gemisch proletarische Revolutionäre und deren Publikationsorgane attackiert".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Einleitung"
- "Die nationale Frage darf vom Kampf gegen Imperialismus und Feudalismus nicht losgerissen werden"
- "Demokratische Rechte und Forderungen zur nationalen Frage aus SAVUNMA, der Verteidigung beim Prozess gegen die Revolutionäre Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei, TIIKP"
- "Ansprache einer Bäuerin bei einer Kundgebung zum Protest gegen die DGM in Tunceli, Ende Oktober"
- "Halkin Kurtulusu lobt und unterstützt die Politik der 5. Kolonne Russlands, Halkin Sesi zu isolieren
- "Was heißt, im schwächsten Glied der Kette der imperialistischen Front die Revolution durchführen?"
- "Wo wird die Revolution verwirklicht, im schwächsten Glied der imperialistischen Kette, oder dort, wo die nationale Wirtschaft schwach ist?"
- "EINE UNERLÄSSLICHE RICHTIGSTELLUNG (J. Stalin)"
- "Kehrtwendung nach einem opportunistischen Manöver mittels der Analyse von der Faschisierung"
- "Halkin Kurtulusu Hand in Hand mit den Revisionisten auf dem Weg zur national-demokratischen Volksrevolution"
- "Erläuterungen der Abkürzungen"
Q: Aydinlik. Zeitschrift zur Verbreitung von Artikeln aus marxistisch-leninistischen Zeitungen in der Türkei in Fremdsprachen, Nr. 17, Brüssel (Belgien), Juli 1977.

Letzte Änderung: 31.08.2018