'Gemeinsames internes Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL' / Spartacusbund:
'Internes Bulletin' (1973-1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 24.7.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Das 'Interne Bulletin' (IB) des Spartacusbund (SpB) kann hier nur unvollständig vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen. Das 'Interne Bulletin' setzte das 'Interne Bulletin' von Spartacus und das 'Interne Bulletin' von Spartacus BL nach deren Wiedervereinigung fort.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

22.12.1973:
Für das 'Gemeinsame interne Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL' Nr. 1 (vgl. 16.1.1974) ist heute Redaktionsschluß. Enthalten sind die Artikel:
- "Die Parole der Vereinigten Staaten (Arbeiterstaaten) Europas" aus Spartacus-BL in Essen vom 18.12.1973;
- "Resolution zum Aufbau der Organisation" aus Spartacus;
- - "Struktur der Grundeinheiten;
- - "Struktur der Sympathisantenarbeit";
- - - "a) Die Sympathisantenzellen";
- - - "b) Die Symp-Arbeit der Organisationseinheiten";
- - - "c) Spartacus (ZO)-Zirkel";
- - "Sympathisanten bzw. Kandidatenschulung";
- - "Das Zentralorgan";
- - "Das Zentralkomitee";
- - "Das Politbüro";
- - "Das theoretische Organ";
- - "Der Pubversand und Pubzentrale";
- "Resolutionsantrag zum organisatorischen Aufbau - Änderungsantrag Hannibal" vom 22.12.1973;
- "Technischer und organisatorischer Plan zur Umstellung des ZOs auf 14-tägige Erscheinungsweise" aus Spartacus;
- - "Die Aufgaben der Korrespondenten";
- - "Struktur der Redaktion";
- - "Arbeitsweise der Redaktion";
- - "Technisches";
- "Entwurf zur Abänderung des europäischen-Perspektiven-Dokuments 'Der Aufbau der revolutionären Parteien im kapitalistischen Europa'", laut Redaktion ein "Beutedokument" aus der GIM von deren Kompass-Tendenz um Herwarth Achterberg;
- - "Einleitung: Die Stellung der 'Kompass'-Tendenz in der GIM zur SPD";
- - "Die Krise der Klassenbeziehungen und der Aufschwung der Arbeiterkämpfe";
- - "Die Krise der bürokratischen Klassenführungen";
- - "Die Neubildung der Arbeitervorhut";
- - "Aufbau der revolutionären Organisation";
- "Brief aus Delmenhorst an die ZL" vom 7.12.1973;
- "Kurze Stellungnahme zum Charakter unseres ZO" aus Spartacus-BL Berlin;
- "An alle Ortsgruppen" von Spartacus-BL Kiel zu Nahostpolitik und Ölkrise;
- "Nahostkrieg: Die Positionen der trotzkistischen Organisationen in Frankreich";
- - "OCI";
- - "Rouge";
- - "Lutte Ouvriere" (LO);
- "Zur Asylkampagne für die Chileflüchtlinge" aus Spartacus vom 24.12.1973;
- "Zur zentralen Interventionsachse" (ZIA) zu Nahost, Ölkrise und Tarifrunden, aus Spartacus vom 27.12.1973;
- - "Bosse, Bonzen und Bürokraten - Bund für die Krise";
- - "Der gezielte Weg in die Sackgasse";
- - "'Rezflation' = Rezession und Inflation";
- - "Die Ölhysterie";
- "Material zur Konjunktur, 'Ölkrise' und den Tarifrunden" aus Spartacus vom 22.12.1973;
- "Internationale Resolution - Entwurf" aus Spartacus vom 27.12.1973;
- "Finanzbericht der ZL" vom 24.12.1973;
- "Protokoll der Delegiertenkonferenz vom 8./9.12. 1973 in Essen";
- - "Berichte aus den OGs" aus Berlin, Ruhr / Ost, RK NRW, Ruhr-West, Köln und Koblenz;
- - "Ad 2: Aktivitäten der ZL";
- - - "Chile-Kampagne";
- - - "Oel";
- - - "Nahostkrieg";
- - - "Oelboykott";
- - - "Teilenteignung - Kontrollforderungen - Mineraloelgesellschaften";
- - - "Fahrverbot"
- - "Ad 3: Inhaltliche Fragen der Fusion";
- - "Ad 4: Inhaltliche Fragen der Fusion";
- "Zum Nahostkrieg und zum Ölboykott: Die Position der Mehrheit der ZL";
- - "Der Nahostkrieg"; sowie
- - "Zum Ölboykott".
Quelle: Gemeinsames internes Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL Nr. 1, Essen O. J. (1973)

16.01.1974:
Es erscheint das 'Gemeinsame interne Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL' Nr. 2 (vgl. 22.12.1973, 25.1.1974) mit den Texten:
- "Interview mit Jabra Nicola zur Situation im Nahen Osten", der zu Matzpen gehört, vom Oktober 1970 von Spartacus;
- "Gegen Zionismus und arabische Reaktion - Klasse gegen Klasse!" aus Essen vom 4.1.1974, von Spartacus;
- - "1) Unterstützung der fortschrittlichen Reaktion gegen die Ultrareaktion?";
- - "2) Das Kräfteverhältnis im Nahen Osten und der Charakter der arab. Regime";
- - "3) Der Krieg gegen Israel und das Problem Palästina";
- - "4) Für den Sieg der arabischen Revolution im ganzen Nahen Osten!";
- "ZK: 15.12 / ZK-ZL 16.12.73", ein Protokoll;
- "Hauptresolution zur Fusionskonferenz" von Spartacus-BL;
- "Zur Charakterisierung des Imperialismus in der Grundsatzklärung von Spartacus BL";
- "Das Verhältnis des politischen Kampfes zu den ökonomischen Bedingungen" aus Essen vom Jan. 1974;
- "Vorschläge zum Programmentwurf" aus Dudenhofen vom 3.1.1974, aus Spartacus;
- "Anmerkungen zum Statutenentwurf der ZL" aus Dudenhofen, aus Spartacus;
- "Statutenentwurf der OG Dudenhofen" mit einer Anmerkung dazu;
- "Für eine antimilitaristische Kampagne zur Wehrsolderhöhung" aus Spartacus Weser/Ems vom 23.12.1973; sowie
- "Richtlinien zum Pubvertrieb (Spartacus-ZL 6.1.74 - Auszug)".
Q: Gemeinsames internes Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL Nr. 2, Essen 16.1.1974

25.01.1974:
Es erscheint das 'Gemeinsame interne Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL' Nr. 3 (vgl. 16.1.1974, 25.2.1974), von dem uns die Seiten 3, 4 und 14 nicht vorliegen, mit den Texten:
- "Vorläufige Regeln beim Telefonieren und Besuch der Zentrale";
- "Zum Syndikalismusvorwurf und der Betriebsarbeitdiskussion von SPARTACUS-BL" aus Spartacus-BL zur KJO-NK Nov. 1973;
- "Anhang: Auszug aus dem Protokoll der ZK-Sitzung von Spartacus/BL vom 5.-7. Jan. 1973" zur Arbeiterkontrolle;
- "Mitbestimmung - Arbeiterkontrolle" von Spartacus-BL OG Berlin;
- - "A Mitbestimmung";
- - - "1. Montanmitbestimmung";
- - - "2. Herkunft der Mitbestimmungsidee";
- "Einige Überlegungen zur Arbeiterkontrolle" aus Spartacus-BL;
- "Taktische Resolution zum Kommunalwahlkampf in Rheinland-Pfalz" von der OG Koblenz der KO Spartacus vom Nov. 1973;
- "Der Kampf im Vereinigten Sekretariat: Reformistische Gelüste gegen Guerilla-Zentrismus von M. Milin, Mitglied der Revolutionary Internationalist Tendency (RIT)", vom 9.7.1973, ein "Beutedokument";
- - "Keinen 'bewaffneten Kampf', sondern proletarische Revolution";
- - "Die Konsistenz der argentinischen PRT";
- - "Terroristen, Guerillas und stalinistische Bürokraten";
- - "Die SWP-Führung: Für und gegen den Guerilla-Weg zur Macht";
- - "Schlussfolgerung";
- "Protokoll der ZK/ZL-Sitzung vom 12./13.1.1974";
- "Betrifft: Resolution zum Aufbau der Organisation - Neufassung des Abschnittes über die Struktur der Grundeinheiten";
- "Resolutionsvorschlag: Unsere politischen Aufgaben" (UPA), von dem Teil 1a noch fehlt, aus Essen Ende Januar 1974;
- - - "1.b) Der Hintergrund, vor dem wir unsere politischen Aufgaben formulieren, ist bekannt: Inflationsrate von nahezu 8% und 485 000 Arbeitslose (im Dezember)";
- - "2. Die sozialdemokratischen Illusionen der Linksreformisten, Zentristen, Syndikalisten über die jetzige Klassenkampfperiode";
- - "3. Inhaltliche Bestimmung der Aufgaben";
- - - "3.1 Charakter unserer Intervention";
- - - "3.2 Unsere Losungen für den Kampf der westdeutschen Arbeiterklasse. Die Durchsetzung der Forderungen";
- - - "3.3 Die allgemeine Propaganda";
- - "4. Organisatorische Wendung unserer Aufgaben";
- - - "4.1 Der Aufbau der KKT in den Gewerkschaften", wobei KKT vermutlich klassenkämpferische Kollegen-Tendenz heißt, bei der die DKP nicht dabei sein können, aber GIM und ML Duisburg;
- - - "4.2 Die organisatorischen Mittel";
- "Stellungnahme der Bln. Og. zur Grundsatzerklärung / Aktionsprogramm" vom Feb. 1973 bzw. vom Plenum am 4.2.1973, auf dem nur ein Genosse zustimmte, aber 16 dagegen waren;
- - "Zur Begründung der politischen Enthaltung";
- - "Zur Begründung der indirekten politischen Enthaltung";
- - "Zum politisch-programmatischen Schulungsprogramm";
- "Stellungnahme der OG Gelsenkirchen zum Zeitungsantrag der OG Bonn", einstimmig angenommen am 7.2.1973;
- "Zu den 'Thesen zur Taktik gegenüber der Sozialdemokratie'" aus Spartacus-BL;
- "Freiheit der Kritik - Einheit der Aktion - Zur bolschewistischen Konzeption der revolutionären Partei und des demokratischen Zentralismus - Referat auf der 4. BK von Spartacus-BL, Essen, 11.2.1973";
- - "Lenins Kampf gegen den Menschewismus: 1902 - 1907/12";
- - "Der Kampf der Bolschewiki gegen Otsovisten und Liquidatoren: 1908-1914";
- - "Oktoberrevolution und bolschewistische Staatsmacht: 1915-1918";
- - "Auseinandersetzungen in der II. Internationale: 1919 - 1924";
- - "Der demokratische Zentralismus und die 'besonderen russischen Bedingungen'";
- - "Der Bolschewismus und das Fraktionsrecht: 1917 - 1921 - 1923ff.";
- - "Trotzkis Konkretisierung des demokratischen Zentralismus"; sowie
- - "Anhang" zur Spartacuist League / USA (SLUS).
Q: Gemeinsames internes Bulletin von Spartacus und Spartacus-BL Nr. 3, Essen 25.1.1974 [Fragment]

25.02.1974:
Innerhalb des Spartacusbund ist heute Redaktionsschluß für das 'Interne Bulletin' Nr. 4 (vgl. 25.1.1974, Apr. 1974) mit dem Inhalt:
- "Rundbrief Nr. 1 der Antragskommission der 2. Bundeskonferenz";
- "Papier zum antiimperialistischen Kampf im Nahen Osten" vom Jan. 1974;
- - "I Der Imperialismus - das Weltsystem zur Unterdrückung und Ausplünderung der übergroßen Mehrheit der Erdbevölkerung";
- - "II Wie ist der antiimperialistische Kampf zu führen?";
- - "III Die Nationalbourgeoisien der unterdrückten Nationen in ihrem Verhältnis zum Imperialismus";
- - "IV Der Zionismus - Knüppel des Imperialismus in Nahost";
- "Über den chinesisch-japanischen Krieg" von Trotzki am 23.9.1937 an Diego Rivera;
- "'Revolutionärer Defätismus' der Zentristen - 'Antiimperialistischer Befreiungskampf' der Kommunisten" zum Nahen Osten; sowie
- "Die politische Situation im Nahen Osten in den letzten Monaten und die Politik der Kommunisten" aus Berlin.
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 4, O. O. O. J. (1974)

April 1974:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Interne Bulletin' Nr. 6 (vgl. 25.2.1974, Mai 1974) mit dem Inhalt:
- "Thesen zur Abstimmung unserer Nahost Position auf der Ostern-BK 1974";
- "Antrag: Nah-Ost" aus Berlin vom 27.3.1974;
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 30.3.1974";
- "Material zur Zweiten Bundeskonferenz Top 6 Statuten";
- "Bericht zur Regionaltagung NRW des Betr. und Gew. AK des Soz. Büros vom 9.2.74" zum SBü;
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 23./24. März 74";
- "Antrag der OG Wanne an die zweite BK des Spartacusbund Zum Aufbau einer Ortsgruppe in Hamburg";
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 16./17.2.";
- "Rechenschaftsbericht des Zentralkomitee 3.2.74 bis 13.4.74";
- - "1. Charakter der Leitungsperiode";
- - "2. Vorbereitung der 2. Bundeskonferenz";
- - "3. Umgruppierungsprozeß";
- - "4. Die Arbeit des ZK selbst";
- "aus: Socialist Worker (Paper of the International Socialists)" zum Eisenbahn- und Bergarbeiterstreik in Großbritannien;
- "Zur Einschätzung des BDK (Bund Deutscher Kommunisten) Butzbach" aus Gießen vom 22.3.1974;
- - "A Zur Entwicklung des BDK";
- - - "1. Einige Bemerkungen zur Entstehung des BDK und zu Butzbach";
- - - "2. Zur praktischen Arbeit des BDK nach dem Austritt aus der DKP";
- - "B Zu einigen grundlegenden Fragenkomplexen";
- - - "3. Zur SPD";
- - - "4. Zur Gewerkschaftsbürokratie";
- - - "5. Spontane Streiks, Tarifkämpfe und die aktuellen Aufgaben der westdeutschen Arbeiterklasse";
- - - "6. Zur Einschätzung der Arbeiterstaaten";
- - - "7. Zur Kritik an der DKP";
- - - "8. Zu einigen Einzelfragen";
- - "Zentrale Punkte unserer inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem BDK";
- "Resolution zum theoretischen Organ" im Auftrag des ZK, vom 2.4.1974;
- - "a) Entwicklung des Klassenkampfes in der BRD";
- - "b) Internationaler Klassenkampf";
- - "c) Übergangsgesellschaften";
- - "d) 'Umgruppierungsprozeß'";
- "Entwurf zu 'Unsere politischen Aufgaben'" (UPA);
- - "I. Konjunktureinschätzung";
- - "II. Die aktuelle Klassenkampfsituation";
- - "III. Taktische Konsequenzen";
- "Diskussionsbeitrag zur Resolution 'Unsere politischen Aufgaben' - Zur Nichtberücksichtigung der Arbeitsintensivierung" aus Berlin vom 13.3.1974;
- "Protokoll Metallbranchentreffen vom 4.3.1974";
- "Antimilitarismus-Materialien";
- "Eine ernsthafte Wende tut Not! Protest gegen die Fusion in Konfusion, zugleich eine Selbstkritik" aus Berlin vom 13.2.1974;
- - "Ja zum Übergangsprogramm!";
- - "Die Brücke zum Übergangsprogramm ist wurmstichig und bricht unweigerlich zusammen!";
- - "Das Problem bleibt: die Krise der Führung!";
- - "Kämpfende Propagandaorganisation und Umgruppierungstaktik";
- - "Die Sozialdemokratie ist eine konterrevolutionäre Partei in der Arbeiterbewegung";
- - "Verkappte Kapitulation gegenüber Volksfronten oder Organisierung der Hegemonie des Proletariats"; sowie
- - "Für den Wiederaufbau der Vierten Internationale!".
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 6, O. O. Apr. 1974

Mai 1974:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Interne Bulletin' Nr. 7 (vgl. Apr. 1974, Juli 1974), das uns nur als Fragment vorlag, mit dem Inhalt:
- "Die Lage des BRD-Kapitals Ende 1973 im Rahmen der Weltwirtschaft";
- - "I. Die Weltkonjunktur";
- - - "a) Allgemeines";
- - - "b) Die Konjunktur in einzelnen Ländern";
- - - "c) Wirkung der konjunkturellen Abläufe innerhalb der EG";
- - "II. Die Konjunktur innerhalb der BRD";
- - - "a) Das BRD-Kapital auf dem Weltmarkt";
- "Antrag zur antimilitaristischen Arbeit" aus der OG Merzig vom Apr. 1974;
- "Antrag Betrifft: Innerorganisatorische Kommunikation" von der OG Merzig (vgl. Apr. 1974);
- - "I. Verhältnis ZO-Redaktion/OG's";
- - "II. Interne Papiere, Flugblätter";
- "An alle Ortsgruppen des Spartacusbunds! An das Zentralkomitee des Spartacusbunds!" ein Brief von der OG Merzig vom 23.3.1974;
- - "I. Die glorreicher Mainzer Führung";
- - "II. Die Entwicklung seit Der a.o. BK bis heute";
- - - "a) Versand von ZO's und Broschüren";
- - - "b) Interne Materialien, Einladungen zu Plenen und BK's";
- - - "c) ZO-Korrespondenz, inhaltliche Anregungen und Beiträge der OG";
- "III. Antrag (Preisgleitklausel)" von der OG Dudenhofen;
- "II. Antrag (Programm)" von der OG Dudenhofen vom 13.4.1974;
- "I. Antrag (Finanzen)" von der OG Dudenhofen vom 13.4.1974;
- "Ein Ausschluss tot Not!" eine Antwort auf das "Pamphlet" von Anton vom 13.2.1974, vom ZK, endgültig redigiert vom Politischen Büro (PB);
- - "Der Autor und seine Methode";
- - "Kurze Bemerkung zu 'Fusion in Konfusion'";
- - "Parteiaufbau";
- - "Was heisst: Ja zum Übergangsprogramm?";
- - "Demokratischer Zentralismus";
- - "Sozialdemokratie"; sowie
- - "Nahost - Mehrheitsposition".
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 7, O. O. Mai 1974 [Fragment]

Juli 1974:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Interne Bulletin' Nr. 8 (vgl. Mai 1974, 30.8.1974), von dem uns die Seiten 21 und 22 leider nicht vorliegen, mit dem Inhalt:
- "Der Klassencharakter des Stalinismus (Wie können wir die stalinistischen Arbeiter gewinnen?)" vom April 1973;
- - "Vorwort";
- - "Noch einmal zur Frage der 'kritischen Unterstützung' (der DKP)";
- - "I. Kommunistische Strategie";
- - "II. Sozialdemokratie und Stalinismus";
- - "III. Kommunistische Taktik";
- - "IV. Die konkrete Situation";
- - "Nachwort (Der '4. August' des Stalinismus)" vom März 1974;
- "Antrag zur UPA über den Aufbau von Teuerungskomitees";
- "Das Zentralorgan als Beilage zum internen Bulletin??" eine Kritik der Ortsgruppe Wetzlar anläßlich der Chile-Sondernummer von 'Spartacus';
- "ZK-Protokoll vom 25.5.74" u.a. mit der 1. Mai-Auswertung und dem Punkt außerordentliche Bundeskonferenz zur internationalen Arbeit;
- "Protokoll der 2. Bundeskonferenz des Spartacusbundes 17./18.19.74"; sowie
- "Protokoll des 2. Tages der 2. BK des Spartacusbundes".
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 8, O. O. Juli 1974 [Fragment]

30.08.1974:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Interne Bulletin' Nr. 9 (vgl. Juli 1974, 21.11.1974) mit den Artikeln:
- "Brief der OG Berlin an das ZK (31.7.74)";
- "Stellungnahme des PB dazu";
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 12/13-4 Teil 1 Teil 2 fehlt";
- "Protokoll der BK 16.6.74, TOP Upa Restliche Teile fehlen!";
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom Juli 74" (vgl. 13.7.1974);
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom August 74"; sowie
- "Anhang: Grundlinien der Politik des Spartacusbundes in der nächsten Periode (gesondert geheftet)".
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 9, O. O. 30.8.1974

21.11.1974:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Interne Bulletin' Nr. 11 (vgl. 30.8.1974, 7.1.1975) mit den Beiträgen:
- "1) ZK-Protokoll vom 6.10.74";
- "2) ZK-Protokoll vom 1./2.11.74";
- "3) Vorschlag für ein Schulungsprogramm (Claus Ffm.)";
- "4) "Zur gegenwärtigen Lage in England" der OG Bonn vom 28.10.1974;
- "5) Klarer Kurs zu den Landtagswahlen!" (OG Bonn)" vom 16.11.1974 zu den LTW mit den Abschnitten:
- - "I. Ein Vorwort anlässlich des NRW-PLenums vom 10. Nov.";
- - "II. Wo steht die Arbeiterbewegung?";
- - "Das Ende der Rekonstruktionsperiode und die Aktualität des Übergangsprogramms";
- - "Unsere politischen Aufgaben";
- - "Die zentrale Frage unserer Politik";
- - "DVA-Lehren: Über den eigenen Schatten springen!";
- - "Jetzt die eigene Kandidatur in Angriff nehmen!";
- - "Die Umrüstung der Region";
- - "Unser Wahlprogramm"; sowie
- "Entlassungen bei DVA" in Stuttgart.
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 11, Essen 21.11.1974

07.01.1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises sozialer Wohnen' Nr. 13 (vgl. 21.11.1974, 10.2.1975) mit den Beiträgen:
- "Bericht von der internationalen Konferenz von Lutte Ouvriere Dezember 1974" zu LO in Frankreich, vom 5.12.1974;
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 14./15.12.74";
- "Thesen zu Volksfront und Arbeiterregierung", die man auf der LO-Konferenz vorlegte;
- "Stellungnahme des Genossen Jeff zu seiner ZK-Kooptation" vom 23.11.1974, in der es u.a. heißt, daß sich in der Linken wichtige Protzesse abspielen: "scharfe Fraktionierung in der KPD und Absplitterungen, Fraktionskampf in der GIM, starkes Wachstum und zentristische Schwankungen in dem KBW und KB Nord";
- ein Artikel zu Irland aus der OG Bonn, der im 'Spartacus' Nr. 8 keinen Platz mehr fand;
- ein Bericht vom "Treffen mit BDK Butzbach" am 19.11.1974; sowie
- ein Flugblatt des Essener Kindergeldkomitees (vgl. 28.9.1974).
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises sozialer Wohnen Nr. 13, O. O. 7.1.1975

10.02.1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner & sozialer Wohnen' Nr. 14 (vgl. 7.1.1975, 26.2.1975) mit den Beiträgen:
- "Thesen zur Arbeitslosigkeit" vom 20.1.1975;
- "Kritik und Ergänzungen an den Arbeitslosigkeitsthesen";
- "Thesen zur Arbeitslosigkeit (vom Januar-ZK verabschiedet 1975)", in denen es u. a. heißt: "Statt von deutschen und ausländischen Organisationen wurden die Kindergelddemonstrationen, auch die jüngste Demo gegen die Arbeitslosigkeit in Darmstadt von unorganisierten und politisch unerfahrenen Kollegen beherrscht. Während in Essen die üblichen auf politisch interessierte Kollegen zugeschnittene Mobilisierung gelaufen ist und dementsprechend der linke Essener Sumpf mobilisiert wurde, lief in Frankfurt und Darmstadt (vgl. 18.1.1975, d. Vf.) eine Mobilisierung, die auf eine Massenarbeit zugeschnitten war. Ohne das der DGB oder die Stalinisten diese Aktionen unterstützen wurden in Frankfurt 800 und in Darmstadt 450 mobilisiert. … In Wetzlar ist es gelungen auf der Basis der OG (7 Mitglieder) und 2-3 ausländischen Genossen ein arbeitendes Multinationales Arbeiterkomitee aufzubauen, das heute regelmäßig eine mehrsprachige Zeitung herausgibt. In Darmstadt hat unsere OG über unser Herantreten an eine türkische Organisation eine Demonstration gegen die Arbeitslosigkeit durchsetzen können, die bei weitem die Mobilisierungsmöglichkeiten des SPARTACUSBUNDES überstiegen, auf der wir außerdem eine Rede als Vertreter des SPARTACUSBUNDES halten konnten. Durch die Demo. wurde die Basis für ein Multikomitee geschaffen, eine Rechtsberatung für Ausländer soll eingerichtet werden.";
- "Protokoll des Zentralen Arbeitskreises vom 26.2.75", womit das ZK sowie vermutlich der 26.1. gemeint ist;
- "Politische Auswertung des Korrespondententreffens", in er es auch heißt, daß zwei Drittel der Ortsgruppen zu Holger Meins und der Verschärfung staatlicher Repression nichts unternommen hätten, "ein besonderer (typischer?) Fall ist der Bericht der OG Bremen: er beginnt damit, daß die OG NICHTS unternommen hat, zerreisst die Politik ANDERER Organisationen und damit, daß die OG die Bedingungen einer möglichen Teilnahme diskutierte. Aber immerhin hat sie einen Bericht geschickt! … Über ein Drittel der OGs hat fast nichts in der Chile-Kampagne unternommen. Dazu ist festzustellen, daß die org. bis zum Schluß es nicht schaffte ihre Ziele klar zu formulieren und so die Bildung eines eigenen Blocks auf der nationalen Demonstration zu begründen. Rund die Hälfte hat fast nichts in der Kindergeldkampagne unternommen, unterstützt von einem Viertel, das nicht viel unternommen hat; hier haben die schwankenden Weisungen der Zentrale sicher auch ein gut Teil der Schuld.";
- "Referat zur Geschichte der IV. Internationale (Sympathisantenveranstaltung im Dezember 74 in Berlin)" mit den Abschnitten:
- - "Herausbildung der Linken Opposition in der UdSSR in den Jahren 1923-1929";
- - "1929-1933, die Herausbildung der internationalen Linken Opposition (Bolschewiki-Leninisten) und der Kampf um die Reform der KomIntern";
- - "Die Perspektive des Aufbaus einer neuen, der IV. Internationale von 1935-1938";
- - "Die IV. Internationale im Krieg und am Kriegsende";
- - "Was waren und sind die entscheidenden politischen Probleme vor die die Trotzkisten am Ende des 2. Weltkrieges gestellt waren?";
- - "Die Kapitulation vor dem Stalinismus";
- - "Integrationsentrismus";
- - "Die Anpassung an kleinbürgerliche Bewegungen - die Leugnung der historischen Rolle der Arbeiterklasse";
- - "'Neue Massenavantgarde' oder auch radikalisierte Studentenbewegung";
- - "Zur organisatorischen Degeneration der 'Internationale'"; sowie
- - "Schlußbemerkung";
- "Von der Jugendradikalisierung zur neuen Avantgarde mit Massencharakter" zur LCR und JCR Frankreich;
- ein Schulungspapier der Ortsgruppen Bremen und Delmenhorst zur Auseinandersetzung mit der Kompaßtendenz der GIM;
- "Zum 'Brief ans PB' des RK Rhein-Main mit einem Nachtrag von Fritz Kater (Dez. 1974): eine Antwort"; sowie
- "Pubplanung".
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises schöner & sozialer Wohnen Nr. 14, O. O. 10.2.1975

26.02.1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner & sozialer Wohnen' Nr. 15 (vgl. 10.2.1975, Apr. 1975) mit dem Inhalt:
- "Protokoll des 4. Bundeskongreßes II. Teil";
- "Tendenz 1: Resolution zur Umorientierung unserer B&G-Arbeit";
- "Tendenz 1: Resolutionsentwurf zum weiteren Aufbau der Organisation";
- "Thesen zur 4. Bundeskonferenz / Bolschewistische Tendenz" vom 15.2.1975 in Essen;
- "Thesen zur Massenarbeit";
- "Diskussionsthesen zur Problematik der Arbeitsemigranten";
- "Protokoll der 1. ZK-Sitzung nach der 4. BK vom 22./23.2.75"; sowie
- "Gegen das Liquidatorenturm in der Organisation!" von der Tendenz 1, aus Essen vom 15.2.1975.
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises schöner & sozialer Wohnen Nr. 15, Essen 26.2.1975

April 1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Interne Bulletin' Nr. 17 (vgl. 26.2.1975, Juni 1975), von dem uns die Seiten 16 - 19 und 35/36 fehlen, mit dem Inhalt:
- "Tendenz 1: Zu den theoretischen Grundlagen der sog. 'Bolschewistischen Tendenz'" vom März 1975;
- - "I. Programm - Strategie - Aktions (Übergangs-) Losungen";
- - "II. Parteiaufbau - 'Massenarbeit' - Zentrismus";
- - "III. Opportunismus - Umorientierung - Polit. Säuberung";
- "Tendenz 1: Ein Schritt vorwärts - zwei Schritte zurück (Kritik der auf der 3. Bundeskonferenz des Spartacusbundes im Juni 1974 verabschiedeten Resolution: 'Grundlinien der Politik des Sp. in der nächsten Periode')";
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 14./15.3.75";
- "Protokoll der 4. Bundeskonferenz (1. Teil - 2. Teil im letzten IB)"; sowie
- "Konjunktur und Klassenkampf 1975".
Q: Spartacusbund: Internes Bulletin Nr. 17, O. O. Apr. 1975 [Fragment]

Juni 1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner und sozialer Wohnen' Nr. 18 (vgl. Apr. 1975, Aug. 1975) mit dem Inhalt:
- "Protokoll des Treffens OG-Sekr. + ZK (Teil über die Gruli-Diskussion";
- "OG Bremen: Rede auf der 1. Mai-Veranstaltung des Spartacusbundes";
- "OG Koblenz: Kritik am Gruli-Entwurf" vom 18.6.1975;
- "Zur Vaterlandsverteidigungs-Sondernummer: Wie kommen die richtigen Ideen des Spartacusbundes in das ZO?" von der OG Bremen;
- "Protokoll der Nationalen Arbeitskonferenz vom 12.4." zur NAK mit Berichten zur Arbeitslosigkeit aus den Ortsgruppen Wanne-Eickel, Essen, Darmstadt und Frankfurt und Überlegungen zur KPD-Politik zu diesem Thema;
- "Informationen über die LIRQI" zur Ligue Internationale de Reconstruction de la Quatrieme Internationale, eine Abspaltung der Lambertisten;
- "Brief des Internationalen Sekretariats der LIRQI an die Leitung des Spartacusbundes";
- Brief des Politbüros des Spartacusbundes an die LIRQUI;
- "Brief von Henry Platsky (Class Struggle League) an das ZK des Spartacusbundes vom Juni 1975";
- Brief des Politbüros des Spartacusbundes an die Class Struggle League; sowie
- "Bericht über ein Gespräch mit Lutte Ouvriere" (LO) Frankreich.
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises schöner und sozialer Wohnen Nr. 18, O. O. Juni 1975

August 1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner und sozialer Wohnen' Nr. 19 (vgl. Juni 1975, Nov. 1975) mit dem Inhalt:
- "Ein glänzendes historisches Dokument" zu Portugal;
- - "1. Was ist der 25. April?";
- - "2. Die 'Verwundbarkeit' der KP";
- - "3. Die Sozialistische Partei - jenseits eines 'Kuriosums'";
- - "4. Die Konstituante";
- - "5. Der MFA - Bonapartismus gegen Arbeiterdemokratie";
- - "6. Ansätze zur Doppelherrschaft";
- - "7.Vor der Gefahr der Juli-Tage?";
- - "8. Probleme der Taktik";
- - "9. Die trotzkistischen Organisationen in Portugal: LCI und FRI";
- - "10. Die internationale trotzkistische Bewegung";
- - "11. Anhang: Der Fall 'Republica'"
- - "Hauptmann, Stein, Scholl: ergänzende Stellungnahme zum 'glänzenden historischen Dokument'" vom 19.8.1975;
- - "1. Zur Position der SWP";
- - "2. Das Bündnis mit den Bauern";
- - "3. Die Konstituante";
- - "4. Die Arbeiterregierung";
- - "5. Die OCI und die fortgeschrittenen Arbeiter";
- - "6. Zusatz: Aktionskomitees / Räte";
- "Entwurf der Portugal-Thesen";
- "Brief von Genossen aus Portugal";
- "Die 'K'PD - Anhang zum Wahlprogrammentwurf Bremen";
- "Antrag zum ZO";
- "Antrag OG Bonn" vom Juli 1975;
- "Aufgaben beim Beginn einer Ausländer-Arbeit in Bonn";
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 12. Juli"; sowie
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 26./27.7.75".
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises schöner und sozialer Wohnen' Nr. 19, O. O. Aug. 1975 [Fragment]

November 1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner und vornöhmer Wohnen' Nr. 21 (vgl. Aug. 1975, Dez. 1975) mit dem Inhalt:
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 18./19.10.75";
- "Protokoll der ZK-Sitzung vom 1./2. November 1975";
- "Antrag der OG Koblenz an das ZK" vom 20.10.1975 für Sonderbeiträge;
- "OL Ffm zum Thema Finanzen (Protokoll der OL vom 3.11.)";
- "Gemeinsame Erklärung der Gen. Felix / Bowa und Benno /Balthasar zur Diskussion über die Portugalposition" aus Essen vom 30.10.1975;
- "Weg mit dem § 218!" ein Flugblatt zur zentralen Demonstration in Frankfurt am 25.10.1975;
- "Das Franco-Regime im Todeskampf" ein Flugblatt mit dem Aufruf zur Demonstration in Frankfurt am 15.11.1975; sowie
- "Portugal darf nicht das Chile Europas werden!" ein Flugblatt aus Wetzlar zur Veranstaltung am 30.10.1975.
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises schöner und vornöhmer Wohnen' Nr. 21, O. O. Nov. 1975; Spartacusbund: Weg mit dem § 218!, Essen O. J. (1975);Spartacusbund: Das Franco-Regime im Todeskampf, Essen O. J. (1975);Spartacusbund: Portugal darf nicht das Chile Europas werden!, Wetzlar O. J. (1975)

Dezember 1975:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner und problemloser Wohnen' Nr. 22 (vgl. Nov. 1975, Jan. 1976) mit dem Inhalt:
- "Protokoll des zentralen Arbeitskreises vom 29./30.11.75" bzw. des ZK, vom 6.12.1975;
- "Wie wird der Zentrismus geschlagen oder: Wohin treibt der Spartacusbund?" eine Diskussionsvorlage des Politischen Büros für die Nationale Arbeitskonferenz;
- "Pazifismus oder revolutionärer Antimilitarismus" aus Frankfurt vom 7.12.1975;
- "Vorschlag für einen offenen Brief an die PRT von unserer portugiesischen Sektion" vom 8.12.1975, wobei uns die ersten beiden Seiten fehlen;
- "Brief von WJ / Frankfurt zur Portugaldiskussion" vom 19.11.1975;
- "OG Bonn: Bericht über die Diskussion der Portugalthesen"; sowie
- "Brief von Theo vom 15.11.75 zur Portugal-Diskussion und zu den 'Portugal-Nachrichten'".
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises schöner und problemlöser Wohnen' Nr. 22, O. O. Dez. 1975 [Fragment]

Februar 1976:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner und vornöhmer Wohnen' Nr. 24 (vgl. Jan. 1976, März 1976) mit dem Inhalt:
- "Protokoll der Nat. Arbeitskonferenz des Spabu am 10/11.1.76" (NAK) u.a. zu Portugal, zum Verhältnis zur GIM und zur Stärkung der Zentrale;
- "Auszug aus dem Protokoll der OG-Westberlin vom 19.1.76" zur Auswertung der NAK;
- "An ZK / PB alle OGs alle Gen. der Org." von der Ortsgruppe Stuttgart, der durch Heranziehung eines genossen für die Zentrale die Auflösung droht;
- "Zum Papier der OG Stuttgart: 'Die Organisation aufbauen, ohne sie zu entwurzeln'";
- "Chemiepapier" von der Chemiezelle Frankfurt / Darmstadt, die bei Hoechst, Merck und Röhm arbeitet und damit sei sie "einer der letzten Bereiche des Spabu's, wo kontinuierliche betriebliche Arbeit geleistet wird";
- - "1) Vorbemerkung";
- - "2) Zustandsbeschreibung der Organisation - Charakterisierung einer Misere";
- - - "a) Programmatische Verwirrung";
- - - "b) Zum Verhältnis internationale - nationale Politik";
- - - "c) Zentralisierung und Zentrale";
- - - "d) Das Zentralorgan";
- - - "e) Soziale Struktur und Arbeitsstil" zu den wenigen Arbeitern und den wenigen, die bereits bei der Gründung der KJO dabei waren;
- "Es ist Zeit, sich wieder auf die Beschlüsse der fünften BK zu besinnen - Antwort des RK Hessen auf das Papier der Chemie-Genossen";
- "Über richtiges und falsches Verständnis von Massenarbeit am Beispiel der Leitsätze zur Arbeitslosigkeit in ZO 16, 30.4.75";
- "Kritik an Hoechst-Analyse Nr. 9/10" mit einem Vorwort vom 17.2.1976;
- "Stellungnahme der Chemiekommission zur Kritik an der 'Hoechst-Analyse'" aus Frankfurt vom 8.2.1976;
- "Struktur der OG Ffm", "Vorschlag der OL für die Arbeitsschwerpunkte und die Struktur der OG Frankfurt" aufgrund der Diskussion der OL vom 7.1.1976;
- - "I. Aufgaben der OG";
- - - "a) Unsere zentralen politischen Ansatzpunkte";
- - - "b) Auseinandersetzung mit anderen Orgs";
- - - - "1. Auseinandersetzung mit der GIM", die in Frankfurt "kein großer politischer Faktor" ist;
- - - - "2. Auseinandersetzung mit dem maoistischen Lager" bzw. vornehmlich dessen größter Organisation, dem KBW, der sich im Spannungsfeld zwischen KB und KPD befinde. DKP, RK und SAG seien von untergeordneter Bedeutung für den Spartacusbund;
- - - "c) Betriebsarbeit und Stadtteilpropaganda", wo die Chemiezelle sich auf Degussa ausdehnen solle und eine Metall-Arbeit begonnen werden solle. Als Stadtteil solle Bockenheim oder Gallus gewählt werden;
- - - "d) Zellenstruktur, OL, Symparbeit" u.a. zur Portugal-Zelle;
- - - "e) Propagandaarbeit";
- - "II. Wahlen und 1. Mai"
- "Struktur der OG Ffm - Vorschlag von Darda";
- "Struktur der OG Ffm - Gegenvorschlag von Rohrbach";
- "Resolution zur organisatorischen Struktur der OG Ffm" von vier Mitgliedern vom 16.2.1976; sowie
- "Bericht des RK Hessen" vom 4.1.1976 bis zum 21.2.1976.
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises 'Schöner und angenöhmer Wohnen' Nr. 24, O. O. Feb. 1976

März 1976:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises schöner und vornöhmer Wohnen' Nr. 25 (vgl. Feb. 1976, Nov. 1976) mit dem Inhalt:
- "Wissenschaftlicher Sozialismus oder Empiriokritizismus" vom 28.12.1975 von Carl;
- - "I. Schrittfolge kommunistischer Politik";
- - "II. Die Notwendigkeit von wissenschaftlichem Bewußtsein der Kommunisten";
- - "III. Zum Praxis-Theorie-Problem";
- - "IV. Die kommunistischen Intellektuellen";
- - "V. Der Spb und die Schrittfolge kom. Politik";
- - "VI. Missachtung der Theorie im Allgemeinen";
- - "VII. Folgen der Theorielosigkeit";
- - "VIII. Wie es weiter geht";
- "Über die Diskussion am 5.2. und zur Diskussion am 12.2. geschrieben am 7.2.76" von Carl;
- "Wie es nicht weiter geht - Kritik von Carls 'wissenschaftlichem Sozialismus'" von Roland;
- - "Carls Kaderbegriff";
- - "Theorie und Praxis";
- - "Die Gründe für das Scheitern des SpB und Vorläufer";
- - "Wie es weitergehen könnte";
- "Zum Klassencharakter und den Bewußtseinsformen von Intellektuellen" von Carl, Bremen, vom Nov. / Dez. 1975;
- - "I. Kritik am Referat von Jens (Bln) über die NMA-Strategie";
- - "II. Der Unterschied zwischen produktiver und unproduktiver Arbeit (Versuch von Begriffserklärungen)";
- - "III. Die besonderen Mystifikationen der unproduktiven Arbeiter";
- - "IV. Das Abgehen von der marxistischen Klassenanalyse (nicht nur) in der Frage der Intelligenz bei Mandel und Beiersdorfer" zum VS bzw. zur GIM;
- - "V. Das Problem des technischen Lohnarbeiters / technischer Intelligenz";
- "Zur Wochenendschulung am 6./7.3.76 in Bremen";
- "Stellungnahme zur vom ZK beschlossenen Veröffentlichung meines Papiers 'Wissenschaftlicher Sozialismus oder Empiriokritizismus'" von Carl, wozu es heißt, die Mehrheit der OG Bremen sei gegen die Verbreitung;
- "OG-Essen zu Boris Kleukers Artikel über die KAG";
- "Brief zu unserer Taktik gegenüber VS / LTF in puncto Portugal" aus Frankfurt vom 1.1.976;
- "Zum anstehenden Fahrpreiskampf" bei der BVG Berlin;
- "Unser Leben vor dem Sozialismus und unsere politische Arbeit - Diskussionsvorlage der OG Bremen zur NAK" vom 20.2.1976;
- - "Die Phänomene sind bekannt";
- - "Sind diese Phänomene repräsentativ?";
- - "Was wir wissen ist, daß in Bremen die genannten Phänomen so ausgeprägt sind, daß";
- - "Diese Probleme sind Probleme der Organisation. Sie muß sich ihnen stellen";
- - - "a) arbeitshemmende Konflikte und Schwierigkeiten";
- - - "b) ein Schwäche an Überzeugungskraft und Begeisterungsvermögen";
- - - "c) in letzter Konsequenz Unfähigkeit, die politische Arbeit weiterzuführen"; sowie
- - "Was wir vorschlagen".
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises Schöner und vornöhmer Wohnen Nr. 25, O. O. März 1976

November 1976:
Innerhalb des Spartacusbund erscheint das 'Bulletin des Arbeitskreises wärmer und sicherer Wohnen' Nr. 26 (vgl. März 1976) mit dem Inhalt "Referate und Protokolle der 2. Sommertagung" bzw. der Sommerschulung vom 22.-27.8.1976 mit den Abschnitten:
- "Krise der Vierten Internationale";
- "Sven-Referat: 'In welchem Verhältnis stehen Entwicklung des Kapitalismus, 'naturwüchsige' Arbeiterbewegung und wissenschaftlicher Sozialismus zueinander? Was ist die Partei? Welches sind ihre Aufgaben und ihre Rolle im Klassenkampf?' - Schul.-Plan I, A, 1a.";
- "Einleitungsreferat zum Punkt Grundlagen des Programms I A 1.d)e)";
- "Referat über den historischen Verlauf 1917-1923 und die KI-Diskussion";
- "Referat I B 3.b Wie sind die Lehren der historischen Erfahrungen des Proletariats im Übergangsprogramm von 1938 verarbeitet? Was heißt: Stützen auf die ersten vier WK der Komintern? Wie wendet das ÜP die 'Prinzipien' auf die veränderte Situation an?";
- "Protokoll AG 'Grundlagen des Programms', Mo. nachm. 23.8.76 Sommerschulung II";
- "2. Sommerschulung 1976 08 22 Plenum 19.45 'Zentrismus sui generis' - Referat Rohrbach anschließend Diskussion";
- "Sommerschulung II / Aug. 76 Referat zu: ÜP I B 4 d: 'Marksteine der gemeinsamen Erfahrung der ILO und ihre Bedeutung für das ÜP: als Beispiel: Übergang der KI ins Lager der Konterrevolution - veränderte Einschätzung des Stalinismus";
- "Anhang zum Referat: 'Marksteine der gemeinsamen Erfahrung der ILO' Zur Methode Trotzkis oder warum er die Notwendigkeit des Aufbaus einer neuen Internationale nicht früher proklamierte";
- "Protokoll der 'Anfängergruppe'";
- "Protokoll der gemeinsamen Sitzung der beiden Arbeitsgruppen vom 24.8.76";
- "I B, 5c, 1 Inwieweit geht der Bewußtseinsstand der Massen in das ÜP ein? Kriegsfrage - Diskussion über proletarische Kriegspolitik (Trotzki mit der SWP)";
- "Protokoll der 2. Sommerschulung, 26.8. nachmittags Thema: Rekonstruktion des Programms, S. 6 des Schulungsprogramms, Punkt I, C 1.-3.";
- "Zur Frage, inwieweit die Klassenkämpfe nach dem 1. Weltkrieg das Programm der Kommunisten weiter entwickelt haben?"
- Erste Zeile des Titel unleserlich, dann "des gesamten Programmes der proletarischen Machtergreifung";
- "Frauenfrage / Autonome Bewegungen / Emanzipationsdebatte in der Org.";
- "Protokoll vom 27.8. - nachmittags" zur Überarbeitung der Grundlinie (GruLi) und zu den Bundestagswahlen (BTW);
- "Sven - Referat: Anwendung des Programms (Schul.-Plan II, A, 5)";
- "Gottfried - Referat: 'Das Übergangsprogramm von 1938 als Produkt gemeinsamer Erfahrungen und eines gemeinsamen Kampfes der ILO - das ÜP als Beginn einer neuen Entwicklungsetappe der ILO' Schul-Plan I.B.4.c";
- "Protokoll vom 26.8. (morgens) die Anwendung des Programmes in bezug auf die verschiedenen Etappen im Parteiaufbau";
- "Die Bedeutung des Übergangsprogramms in der heutigen Etappe des Parteiaufbaus am Beispiel von VFW Fokker Speyer"; sowie
- "Gottfried - Referat: 'Unter welchen Bedingungen muß das Programm verändert werden? Rolle der veränderten objektiven Bedingungen für das Programm (Übergang der KI auf die Seite der Konterrevolution)' Schul.-Plan I,B.4.b.".
Q: Spartacusbund: Bulletin des Arbeitskreises wärmer und sicherer Wohnen Nr. 26, O. O. Nov. 1976

Letzte Änderung: 25.07.2018