Verden:
'Kommunistische Jugendzeitung' / 'Rote Schülerpresse' / 'Kämpfende Jugend' (1974-1977)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 17.2.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die 'Kommunistische Jugendzeitung' bzw. dann die 'Rote Schülerpresse' und die darauf folgende 'Kämpfende Jugend' können hier bisher nur teilweise dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Die 'Kommunistischen Jugendzeitung' des am KBW orientierten Initiativkomitee zum Aufbau einer kommunistischen Jugendgruppe in Verden, die sich an die gesamte Jugend richtete, wurde ab Ende 1974 aufgeteilt in die separat dokumentierte Schülerzeitung, die 'Kommunistische Schülerzeitung' für das Gymnasium am Wall (GAW), und die 'Rote Schülerpresse' für die Berufsschule.

Ab 1976 aber wurde dann wieder eine allgemeine 'Kommunistische Jugendzeitung' für Berufsschüler und Oberschüler gemeinsam herausgegeben.

Neben allgemeinpolitischen und betrieblichen bzw. schulischen Themen wird in der Zeitung auch immer wieder auf den Kampf für das Jugendzentrum bzw. dessen Selbstverwaltung eingegangen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1974:
Das Initiativkomitee zum Aufbau einer kommunistischen Jugendgruppe in Verden (IK/KJG) gibt vermutlich im Februar seine 'Kommunistische Jugendzeitung' Nr. 1 (vgl. 15.5.1975) zum Preis von 10 Pfennig heraus mit dem Leitartikel "Weg mit dem neuen Schulgesetz!", der berichtet von der Gesamtelternversammlung der drei Gymnasien im Landkreis Verden (G. i. E. Achim, Gymnasium am Wall Verden und Domgymnasium Verden) am 31.1.1974, an der auch ca. sechs Schüler teilnahmen.

Weitere Artikel sind:
- "Vorbereitung auf Akkordarbeit" zur Berufsfachschule (BFS) Metall;
- "Kämpfen wir für ein selbstverwaltetes Jugendzentrum!";
- "Arbeitet mit im Aktionskomitee Chile!";
- "Was will die KJZ?"; sowie
- "Weg mit dem Notenerlass" für Prüfungen im gewerblichen Bereich der Berufsschulen, aus der 'KVZ' Nr. 5/1974.
Quelle: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 1, Verden o. J. (1974)

15.05.1975:
In Verden gibt das Aufbaukomitee für einen Kommunistischen Jugendbund (KJB) des KBW seine 'Rote Schülerpresse - Ausgabe Berufsschule' Nr. 3 (vgl. Feb. 1974, 12.8.1975) heraus mit dem Leitartikel "Korrespondenz: Meine Situation als Schlachterlehrling" in einer Verdener Fleischerei (NGG-Bereich).

Weitere Artikel sind:
- "'Kein Geld' für ein Jugendzentrum";
- "Korrespondenz eines Berufsschülers: Die miserable Ausbildung an der Berufsschule in Verden - Beispiel Elektroinstallateure" aus dem 1. Lehrjahr;
- "Katastrophale Zustände in der Verdener Berufsschule" zu den dort ab 1.8.1975 zu unterrichtenden 2 600 Schülern;
- "Der 1. Mai in Verden";
- "Die Völker kämpfen, die Völker siegen, der Imperialismus wird unterliegen!" zu Kambodscha;
- "21 Tage Arrest wegen 'aktiver Beteiligung an wehrfeindlichen Aktionen'" in der Lettow-Vorbeck Kaserne, von der Initiative für ein SRK Bad Segeberg, aus der 'KVZ';
- "Schlechte Ausbildung der Maurerlehrlinge" (BSE-Bereich) zur Zusammenlegung der Oberstufe mit der Unterstufe; sowie
- "Am 14. Juni nach Hannover!" zur Demonstration gegen die Jugendarbeitslosigkeit.
Q: Rote Schülerpresse - Ausgabe Berufsschule Nr. 3, Verden 15.5.1975

12.08.1975:
In Verden gibt die Berufsschul-Aufbauzelle der Sympathisantengruppe des KBW ihre 'Rote Schülerpresse' Nr. 4 (vgl. 15.5.1975, 4.8.1976) heraus mit dem Leitartikel "Gegendarstellung" zur Korrespondenz eines Schlachterlehrlings (NGG-Bereich) in der letzten Ausgabe. Mit einer "Stellungnahme der Redaktion dazu.

Weitere Artikel sind:
- "Kämpfen wir weiter für ein selbstverwaltetes Jugendzentrum!", aus der KVZ-Ortsbeilage vom 7.8.1975 mit der Einladung zu den Treffen der ehemaligen Fraktion in der Initiative;
- "Ass sticht zehn und du musst gehn" von einem Lehrling bei Dyckhoff (HBV-Bereich), der berichtet von der (Nicht-)Übernahme der Ausgelernten bei Horten (wo gewürfelt wurde, welche 2 von 4 übernommen werden) und bei Kaufhof, wo nur 2 von 5 übernommen wurden; sowie
- "Westdeutscher Imperialismus in Portugal" aus der 'KVZ' Nr. 29.

Eingeladen wird zum § 218-Komitee, angekündigt die § 218-Demonstration am 21.9.1975.
Q: Rote Schülerpresse Nr. 4, Verden 12.8.1975

04.08.1976:
Die Initiativgruppe für den Aufbau des Kommunistischen Jugendbundes (IG KJB) Verden gibt ihre 'Kommunistische Jugendzeitung' Nr. 1 (vgl. 12.8.1975, 15.2.1977) in einer Auflage von 500 Stück heraus mit dem Leitartikel "Schaffen wir einen einheitlichen Kommunistischen Jugendbund in Verden / Aller!".

Weitere Artikel sind:
- "Weg mit dem KPD-Verbot!" mit dem Aufruf zur Demonstration am 18.8.1976 ab Bahnhof Verden und zur Veranstaltung am 17.8.1976 in der alten Niedersachsenhalle, Lönsweg 9; sowie
- "Zimbabwe-Veranstaltung am 5.8. um 19.00 in der Uni Bremen.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung "Nieder mit der Klassenschule! Einheitsschule bis zum 18. Lebensjahr unter Kontrolle des Volkes!" am 10.8.1976 und zum Zimbabwefest vom 20. bis 22.8.1976. Eingeladen wird zur Schulung sowie zum Teenachmittag jeweils mittwochs. Angekündigt wird der Infostand jeweils samstags in der Fußgängerzone.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 1, Verden 4.8.1976

15.02.1977:
Der KBW Bezirk Bremen-Unterweser gibt in Verden seine 'Kämpfende Jugend' Nr. 5 (vgl. 4.8.1976, 12.3.1977) in einer Auflage von 900 Stück heraus mit dem Leitartikel "Gründen wir Basisgruppen an allen Verdener Schulen!" mit der Einladung zum Treffen im KBW-Büro am 14.2.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Berufsschule / G.H.T. keine Wertung der Mathearbeiten im G.H.T. 13!" zur 13. Klasse des Hauswirtschaftsgymnasiums in der Berufsschule;
- "G.a.W.. Ein Beispiel für die Anwendung des Notensystems";
- "Demonstration am 19.2.in Brokdorf";
- "Die Berufsschüler müssen durch Tagessprecher vertreten sein";
- "Festigung der Diktatur des Proletariats in China";
- "Der Kampf um sein selbstverwaltetes Jugendzentrum muss neu entfacht werden!"; sowie
- "Schlagen wir die Angriffe auf das Versammlungsrecht zurück!" zum Prozess gegen Freunde und Mitglieder des KBW am 24.2.1977 wegen der Agitation bei der Rekrutenvereidigung der Bundeswehr im Sept. 1976.

Eingeladen wird zum KVZ-Lesekreis jeweils mittwochs und donnerstags.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 5, Verden 15.2.1977

12.03.1977:
Der KBW Bezirk Bremen-Unterweser gibt in Verden ein Extra "Der Rat der Stadt wird angeklagt und für schuldig befunden…" seiner 'Kämpfende Jugend' (vgl. 15.2.1977, 16.4.1977) in einer Auflage von 700 Stück heraus zur letzten Vollversammlung der Jugendlichen für ein Jugendzentrum, an der nur noch 30 teilnahmen, während es früher hunderte waren.
Q: Kämpfende Jugend Extra Der Rat der Stadt wird angeklagt und für schuldig befunden…, Verden 12.3.1977

16.04.1977:
Der KBW Bezirk Bremen-Unterweser gibt in Verden seine 'Kämpfende Jugend' (vgl. 12.3.1977) als Extraausgabe heraus mit dem Leitartikel "Wir müssen uns das Haus nehmen!" zum Jugendzentrum.

Es erscheint auch der Artikel "Der Einfluss der Revisionisten und Reformisten muss gebrochen werden!" zu Jusos und SDAJ.

Aufgerufen wird zu den Sitzungen des Vereins Jugendzentrums und dazu, am 1. Mai für ein selbstverwaltetes Jugendzentrum zu demonstrieren.
Q: Kämpfende Jugend Extraausgabe Wir müssen uns das Haus nehmen!, Verden 15.2.1977

Letzte Änderung: 21.11.2017