"Radioaktive Fässer im Salzsee? Eine kritische Betrachtung der 'Versuchsendlagerung' radioaktiver Abfälle im ehemaligen Salzbergwerk Asse 2" (1978)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 8.1.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Nach Ostern 1978 erscheint die Broschüre "Radioaktive Fässer im Salzsee?", die sich mit dem "Atom-Mülllager Asse" im niedersächsischen Landkreis Wolfenbüttel beschäftigt.

Wir danken der Geschichtswerkstatt Dortmund für die freundliche Unterstützung.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

März 1978:
Nach Ostern erscheint die Broschüre: "Radioaktive Fässer im Salzsee? Eine kritische Betrachtung der 'Versuchsendlagerung' radioaktiver Abfälle im ehemaligen Salzbergwerk Asse 2".

Einleitend heißt es im "Redaktionsjournal": "Brokdorf, Gorleben, Grohnde, Kalkar, Stätten des Widerstandes gegen den nuklearen Wahnsinn in diesem Land. Jeder kennt diese Orte und ihre Bedeutung für die Anti-AKW-Bewegung. Doch wer kennt schon Remlingen bei Wolfenbüttel? Obwohl allein schon der Name dieses Dorfes symbolträchtig genug ist, (…) kennt kaum jemand die Atommülldeponie Asse II, ein ehemaliges Salzbergwerk am Rande von Remlingen. Die nun vorliegende Broschüre entstand aus der Zusammenarbeit der 'Asse Gruppe' im Braunschweiger Arbeitskreis gegen Atomenergie".

Artikel der Broschüre sind:
- "Das unterirdische Atommüllhochhaus"
- "Die schnelle Brüterin und das hochaktive Massenbegräbnis"
- "Die Ewigkeit hat uns eingeholt"
- "Die giftigen Phiolen der heiligen Barbara"
- "Wie es rummst und kracht im Asseschacht"
- "Das mittelalterliche Plumsklo Asse IV"
- "Strahlengrenzbezirk Braunschweig/Wolfenbüttel"
Quelle: Radioaktive Fässer im Salzsee? Eine kritische Betrachtung der 'Versuchsendlagerung' radioaktiver Abfälle im ehemaligen Salzbergwerk Asse 2, Braunschweig, Ostern 1978.

Braunschweig_Asse_19780300_001

Braunschweig_Asse_19780300_002

Braunschweig_Asse_19780300_003

Braunschweig_Asse_19780300_004

Braunschweig_Asse_19780300_005

Braunschweig_Asse_19780300_006

Braunschweig_Asse_19780300_007

Braunschweig_Asse_19780300_008

Braunschweig_Asse_19780300_009

Braunschweig_Asse_19780300_010


Letzte Änderung: 08.01.2020