Rote Zellen Münster: 'Dem Volke dienen' (1971-1972)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 19.9.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben der 'Dem Volke dienen' aus Münster vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Oktober 1971:
Die Rote Zelle Germanistik (Rotzeg) Münster gibt vermutlich im Oktober ihre 'Dem Volke dienen' Nr. 3/4 (vgl. Nov. 1971) heraus mit dem Leitartikel "4 neue Rote Zellen gegründet: Architektur, Geschichte, Psychologie, Publizistik" mit den Erklärungen der Roten Zellen. Die Rote Zelle Psychologie / Initiativgruppe will in einer Anfang November anlaufenden Projektgruppe der Fachschaft zur Berufsperspektive mitarbeiten.

Die Erklärung der Roten Zelle Architektur der Fachhochschule Münster gliedert sich in die Abschnitte:
- "I) Stellung der Fachhochschule (FHS) im kapitalistischen System der BRD";
- "II) Zur gesellschaftlichen und technischen Rolle der Ingenieure"; und
- "III) Welche Aufgaben ergeben sich hieraus für den revolutionären Kampf einer marxistisch-leninistischen Hochschulgruppe?".

Die Erklärung der Roten Zelle Geschichte (RotZGesch) erkennt weder die KPD/ML noch die KPD/AO als Partei des Proletariats an und gliedert sich in die Abschnitte:
- "Zur klassenanalytischen Einschätzung der Studenten";
- "Hochschulpolitik als Bündnispolitik", wobei eine Abgrenzung von der AMS Spartakus erfolgt, die sich im 'Spartakist' gegen das Sozialistische Studium aussprach;
- "Konkretisierung des bündnispolitischen Konzepts";
- - "Hochschulpolitik";
- - "Sozialistisches Studium"; und
- - "Antiimperialistischer Kampf".

Die Erklärung der Roten Zelle Publizistik gliedert sich in die Abschnitte:
- "1. Das Programm der Roten Zelle";
- "2. Die Mär von der Ohnmacht der Massenmedien"; und
- "3. Institutspolitik".

Weitere Artikel sind:
- "Berlin-Abkommen. US-Imperialismus und Sowjet-Revisionismus arbeiten Hand in Hand gegen die Interessen des deutschen Volkes!!";
- "Das Potsdamer Abkommen. Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin (2.8.1945)";
- "Persien - Der Kampf beginnt" zur 2 500-Jahr-Feier;
- "Tod dem Schah-Faschismus! Der antiimperialistisch-demokratische Widerstand in Persien";
- Rotzeg-Seminar Soziolinguistik - Überlegungen zu einer materialistischen Sprachtheorie (Zwischenbericht)";
- "Woher kommen die richtigen Ideen der Menschen?" von Mao Tse-tung.

Aufgerufen wird zur Mitarbeit in den Zentralsektionen Hochschulpolitik und Internationalismus sowie der Sektion Schule für Lehrerstudenten. Geworben wird für den Verlag Roter Stern, Frankfurt, den Oberbaumverlag Berlin und den VKT Münster.
Quelle: Dem Volke dienen Nr. 3/4, Münster 1971

November 1971:
Die Roten Zelle Münster geben vermutlich im November ihre 'Dem Volke dienen' (vgl. Okt. 1971, Juni 1972) als Wahlplattform zu den Studentenparlamentswahlen (StPW) heraus mit den Abschnitten:
- "Warum nehmen die Roten Zellen an den SP-Wahlen teil?";
- "Hochschulpolitik als Bündnispolitik";
- "Drei Beispiele falscher Politik unter den Studenten" zu RCDS, großen Teilen des SHB und dem MSB Spartakus; sowie
- "Kampf der 'technokratischen' Hochschulreform".
Q: Dem Volke dienen Wahlplattform, Münster O. J. (1971)

Juni 1972:
Die Rote Zelle Germanistik (Rotzeg) Münster gibt vermutlich Anfang Juni ihre 'Dem Volke dienen' Nr. 6 (vgl. Nov. 1971) heraus mit einer Vorbemerkung der Redaktion und den Artikeln:
- "Einheit - Kritik - Spaltung. Oder wie man die Parteifrage löst" zur Abspaltung des Kommunistischen Studentenkollektivs (KSK) Münster der KPD, der ehemaligen KSV-Sympathisantenfraktion, von den Roten Zellen im April, die einen gemeinsamen Aufruf zum 1. Mai verweigerte und nach Dortmund mobilisierte;
- "Zirkel - Partei falsche Alternative";
- "Studentische Intelligenz und Arbeiterklasse";
- "Lage und Perspektive der RZ - Verhältnis zum KSK" u.a. zum Beschluß des Gesamtplenums vom 31.5.1972, eine Programmatik zu erarbeiten;
- "Solidaritätsadresse" von in Chile arbeitenden Intellektuellen gegen die Ausweisung von Ernest Mandel;
- "Neue Angriffe auf die demokratischen Rechte der Studentenschaft!" zum Abreißen von Wandzeitungen am Historischen Seminar; sowie
- "Bomben gegen wen?" zur RAF.

Geworben wird für das 'NRF' Nr. 2/1972. Aufgerufen wird zur Mitarbeit in der Zentralsektion Internationalismus und der Antiimperialistischen Liga Münster, die folgende Ausschüsse hat:
- "Ausländer in BRD";
- "Entwicklungshilfe und Neokolonialismus";
- "Lateinamerika"; und
- "Palästina-Komitee Münster".
Q: Dem Volke dienen Nr. 6, Münster 1972

Letzte Änderung: 10.04.2018