Aktionskomitee (Hrsg.):
"Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft" (1971)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Wir dokumentieren hier die Ende Juni/Anfang Juli 1971 täglich erscheinende "Streikzeitung" an der Universität Dortmund. Sie richtet sich u. a. "gegen die Formierung und Disziplinierung durch HRG, BAFÖG". Das Aktionskomitee, so heißt es im Artikel "Aktionskomitee, ein Komitee des KSB/ML?" (Streikzeitung, Nr. 6, S. 1), sei nicht mit dem KSB/ML identisch, aber der KSB/ML bilde im Moment die stärkste Fraktion im AK.

Wie viele Nummern der Zeitung erschienen sind, wissen wir zurzeit nicht. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

29.06.1971:
Es erscheint die erste Nummer der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".

Im Artikel "Warum Streikzeitung" heißt es u. a.: "Ab heute … beginnt das Aktionskomitee mit der Herausgabe dieser Streikzeitung. Diese Zeitung ist ein ungeheuer wichtiges Instrument unseres Kampfes … Wie können wir es schaffen, aus dem engen Blickfeld Dortmunds hinauszukommen, ohne die Erfahrungen der Studenten in anderen Städten in der ganzen BRD kennenzulernen? Zur Lösung dieser wichtigen Aufgaben soll diese Zeitung beitragen. Sie wird berichten von allen wichtigen Aktionen in Dortmund, von den Kämpfen der Studenten in der BRD. Sie wird mit solidarischer Kritik Fehler aufdecken und versuchen, mit entsprechenden Beiträgen wichtige Fragen unseres Kampfes zu klären.

Artikel der Ausgabe sind:
- "Den Streik an der PH festigen!"
- "Aktiv streiken. In den Arbeitsgruppen mitarbeiten!"
- "Warum Streikzeitung?"
- "Kampfbereitschaft der Dortmunder Studenten wächst"
Quelle: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 1, Dortmund, 29. Juni 1971.

30.06.1971:
Es erscheint die Nr. 2 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Jetzt auch Heilpädagogen am Streik beteiligt"
- "Unglaubliche Ausbeutung der Putzfrauen verschärft. Unterstützt ihre gerechten Forderungen!"
- "Studenten in Hagen, Duisburg und Essen im Streik"
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 2, Dortmund, 30. Juni 1971.

01.07.1971:
Es erscheint die Nr. 3 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Universität reiht sich in die Kampffront Dortmunder Studentenschaft ein! SVV beschließt Streik!"
- "Jetzt auch WKS im Streik!"
- "NC im Senat"
- "Aktiver Streik an der PH"
- "Weitere Termine an der PH"

Parolen sind: u. a.: "Kämpft gemeinsam gegen HRG und BAFÖG!", "Gegen die Zerschlagung der Asten und Fachschaften!", "Für das Bündnis der fortschrittlichen Studenten mit der Arbeiterklasse!", "Für den gemeinsamen solidarischen Kampf aller Studenten gegen HRG und BAFÖG!"
Quelle: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 3, Dortmund, 1. Juli 1971.

02.07.1971:
Es erscheint die Nr. 4 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel der Ausgabe sind:
- "GEW und SHB setzen ihre Spalterpolitik fort"
- "Was bedeutet studentischer Streik?"
- "WKS streikt!"
- "Die Solidarität der UNI-Studenten stärken!"
- "Aussperrung!"
- "Aktiver Streik an der PH"
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 4, Dortmund, 2. Juli 1971.

05.07.1971:
Es erscheint die Nr. 5 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee". Die Zeitung, so heißt es auf Seite 4, erscheint täglich.
Artikel der Ausgabe sind:
- "Warum wir die Revisionisten bekämpfen!"
- "Polizeieinsatz in der PH"
- "Termine an der PH"
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 5, Dortmund, 5. Juli 1971.

06.07.1971:
Es erscheint die Nr. 6 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Aktionskomitee, ein Komitee des KSB/ML?"
- "Senatssitzung an der PH"
- "Bericht von der WKS"
- "Warum wir die Revisionisten bekämpfen"
- "Ingenieurschule bald auch im AK?"
- "Studentische Interessensvertretung. Bericht aus der Arbeitsgruppe an der Uni"
- "Termine"

Aufgerufen wird zur Filmveranstaltung der KPD/ML: "Ernst Thälmann. Sohn seiner Klasse".
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 6, Dortmund, 6. Juli 1971.

07.07.1971:
Es erscheint die Nr. 7 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Eine regionale Studentenzeitung schaffen!"
- "Die Studentenvollversammlung der UNI unterstützen!"
- "WKS-Studenten werden in Unklarheit gehalten!"
- "Der Streik an der WKS geht weiter!"
- "Über den Revisionismus"
- "Aktiver Streik an der PH"
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 7, Dortmund, 7. Juli 1971.

08.07.1971:
Es erscheint die Nr. 8 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Verraten AStA-Vertreter der PH die Studenten in der Abteilungskonferenz?"
- "Kampf dem Mitbestimmungsbetrug"
- "Eine regionale Studentenzeitung schaffen!"
- "SSV bestätigt Streik"
- "Aktiver Streik an der PH"
- "Ernst Thälmann: Sohn seiner Klasse"
- "Termine"

Berichtet wird, dass die "Streikzeitung der Vorläufer einer regionalen Studentenzeitung sein soll … Sie wird vom Aktionskomitee herausgegeben werden, in dem Asten, Rote Zellen, fortschrittliche Studenten, Sympathisanten des KSB/ML und der KSB/ML vertreten sind". Allgemein müsse die Aufgabe der Zeitung sein, nicht nur den Kampf gegen das HRG und BAFÖG zu führen, sondern überhaupt "Streiks zu organisieren" und "Maßnahmen der Studenten aller Hochschulen koordinieren". Es solle schließlich eine "einheitliche Linie des Bündnisses der Studenten mit der Arbeiterklasse im Kampf gegen die Repressionen der Bourgeoisie vorbereitet und diskutiert werden".

Berichtet wird über die gestrige Filmveranstaltung der KPD/ML: "Ernst Thälmann. Sohn seiner Klasse".
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 8, Dortmund, 8. Juli 1971.

13.07.1971:
Es erscheint die Nr. 10 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".

Artikel der Ausgabe sind:
- "Verbotshetze gegen die KPD/ML"
- "Den Kampf gegen HRG und BAFÖG auf höherem Niveau weiterführen!"
- "Aktiver Streik an der PH"
- "Termine"
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 10, Dortmund, 13. Juli 1971.

14.07.1971:
Es erscheint die Nr. 11 der "Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft - Herausgegeben vom Aktionskomitee".
Artikel de Ausgabe sind:
- "Leistungsdruck und Disziplinierung der Studenten auch in Frankreich!"
- "Scheren die SIS-Studenten aus der Kampffront aller Studenten aus?"
- "Die Reaktion auf unseren Kampf verstärkt sich!"
- "Höhere Anforderungen in der Prüfung"

Parolen sind u. a.: "Verhindert die Verabschiedung einer Resolution, die sich eindeutig gegen unsere Interessen wendet!", "Solidarisiert euch mit allen, die sich im bisherigen Kampf besonders eingesetzt haben und die nun den Schlägen der Bürokratie ausgesetzt sind!"
Q: Aktionskomitee (Hrsg.): Streikzeitung - Zeitung der Dortmunder Studentenschaft, Nr. 11, Dortmund, 14 . Juli 1971.

Letzte Änderung: 03.05.2018