Hamburg:
Rote Garde: 'Die Rote Schulfront' (März 1974)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 17.9.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es kann hier nur eine Ausgabe der 'Roten Schulfront' der Roten Garde der KPD/ML vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

März 1974:
Die Rote Garde (RG) Hamburg der KPD/ML gibt ihre 'Die Rote Schulfront' für März für 20 Pfennig heraus mit dem Leitartikel "Warum beteiligte sich die KPD/ML an den Bürgerschaftswahlen?" zu den BüW.

Weitere Artikel sind:
- "Kampf der Suspendierung kommunistischer Schüler von der Schlankreye", einem WG;
- "Wer findet 'Demokratie' im SVG? Der 'M'SB/H" zum MSB/H der DKP;
- "Es lebe der Kampf des spanischen Volkes!";
- "Unterdrückung am Gym. Langenhorn", wo die erste Nummer der 'Roten Schulfront' verteilt wurde;
- "Kampf den reaktionären Lehrern am Gymnasium Langenhorn!"; sowie
- "Kampf um Existenzlohn auf HDW" durch die Lehrlinge.

Eingeladen wird zum Jugendtreff in Altona, Zum alten Sängerheim, Oelkersallee 5.
Quellen: Die Rote Schulfront Warum beteiligte sich die KPD/ML an den Bürgerschaftswahlen?, Hamburg März 1974; Roter Morgen Nr. 17, Dortmund 27.4.1974

Hamburg_KPDML_202

Hamburg_KPDML_203

Hamburg_KPDML_204

Hamburg_KPDML_205

Hamburg_KPDML_206

Hamburg_KPDML_256

Hamburg_KPDML_257

Hamburg_KPDML_258

Hamburg_KPDML_207

Hamburg_KPDML_208


Letzte Änderung: 17.09.2018