Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Hamburg, Jg. 2, Nr. 14, 10. Juli 1974

10.07.1974:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt eine Ortsbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 14 (vgl. 26.6.1974, 24.7.1974) heraus. Aus dem HBV-Bereich wird berichtet über "Massenentlassungen bei CO OP!".

Aus dem IGM-Bereich berichtet die Zelle Conz:"
Rationalisierung bei Conz

Conz ist ein Betrieb mit 1 200 Arbeitern und Angestellten, der seit dem 1.1.1973 100% zur Demag Fördertechnik gehört. Bei der damaligen Übernahme von Demag wurde den Mitarbeitern versprochen, daß das auf die Arbeitsplätze keine Auswirkungen habe. Innerhalb eines Jahres wurden zwei Motortypen in andere Betriebe ausgelagert, und es werden schon wieder neue Auslagerungen angekündigt.

Letzte Woche fand nun eine Betriebsversammlung statt, wo ein 'hoher' Vertreter des Demag-Konzerns auftrat: Erkündigte an, daß jetzt ein neuer Motortyp entwickelt würde, der alle anderen Typen in einem Motor vereinigen würde; das Ganze würde allerdings noch 2 Jahre dauern! Das heißt: daß in 2 Jahren in Hamburg nur noch ein Motor gefertigt wird gegenüber jetzt 10. Also werden auch weniger Arbeiter gebraucht.

An diesem Beispiel zeigt sich: 'Für das Proletariat bedeuten innerhalb des kapitalistischen Systems alle Mittel zur Entwicklung der Produktion zusätzliche Mittel zu seiner Ausbeutung und Unterdrückung' (Programm des KBW)".
Q: Kommunistische Volkszeitung Ortsbeilage Hamburg Nr. 14, Hamburg 10.7.1974

Hamburg_KVZ_113

Hamburg_KVZ_114

Hamburg_KVZ_115



[ Zum Seitenanfang ]   [ vorige Ausgabe ]   [ nächste Ausgabe ]   [ Übersicht ]   [ MAO-Hauptseite ]