Kommunistischer Bund Westdeutschland - Ortsgruppe Hamburg / Sympathisantengruppe Itzehoe:
'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' / 'Rotdruck' - Gruner & Jahr (1973/1974)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben der Betriebszeitung der Kommunistischen Gruppe Hamburg und danach des KBW Hamburg und Itzehoe für Gruner & Jahr in Hamburg und Itzehoe vorgestellt werden, die hervorging aus den 'Informationen' für die Hamburger Druckindustrie. Wir bitten um Ergänzungen.

Unklar ist, ob der 'Rotdruck' später nur in Itzehoe erschien, oder ob es zwei Ausgaben für Hamburg und Itzehoe gab.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.07.1973:
Das Branchenkollektiv Druck der Kommunistischen Gruppe Hamburg gibt seine 'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' (vgl. 16.7.1973) in einer Auflage von 1 600 Stück unter der Schlagzeile "Betriebsversammlung in Itzehoe" heraus zur BV am 8.7.1973.
Quellen: Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr Betriebsversammlung in Itzehoe, Hamburg o. J. (1973)

16.07.1973:
Das Branchenkollektiv Druck der Kommunistischen Gruppe Hamburg gibt seine 'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' (vgl. 5.7.1973, 28.8.1973) in dieser Woche unter der Schlagzeile "Betriebsversammlung in Itzehoe: Außer Spesen nichts gewesen?" heraus zur BV vom 8.7.1973.
Q: Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr Betriebsversammlung in Itzehoe: Außer Spesen nichts gewesen?, Hamburg o. J. (1973)

28.08.1973:
Das Branchenkollektiv Druck der Kommunistischen Gruppe Hamburg gibt seine 'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' (vgl. 16.7.1973, 13.9.1973) in einer Auflage von 1400 Stück unter der Schlagzeile "Vielen Dank, Herr Schulte-Hillen…" zur freiwillig gezahlten Teuerungszulage (TZL) von einmalig 200 DM heraus. Enthalten ist auch ein "Streikbericht: Opel Bochum".
Q: Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr Vielen Dank, Herr Schulte-Hillen…, Hamburg 28.8.1973

13.09.1973:
Das Branchenkollektiv Druck der Kommunistischen Gruppe Hamburg gibt seine 'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' (vgl. 28.8.1973, 14.9.1973) in einer Auflage von 1000 Stück unter der Schlagzeile "Kampf den Rationalisierungsmassnahmen" heraus.
Q: Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr Kampf den Rationalisierungsmassnahmen, Hamburg 13.9.1973

14.09.1973:
Das Branchenkollektiv Druck der Kommunistischen Gruppe Hamburg gibt seine 'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' (vgl. 13.9.1973, 17.9.1973) in einer Auflage von 1 000 Stück unter der Schlagzeile "Solidarität mit den Kollegen der Bubi!" heraus.
Q: Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr Solidarität mit den Kollegen der Bubi!, Hamburg 14.9.1973

17.09.1973:
Das Branchenkollektiv Druck der Kommunistischen Gruppe Hamburg gibt seine 'Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr' (vgl. 14.9.1973, 16.10.1973) in einer Auflage von 1 000 Stück unter der Schlagzeile "Der Streik muss jetzt organisiert werden!" heraus.
Q: Informationen für die Kollegen bei Gruner & Jahr Der Streik muss jetzt organisiert werden!, Hamburg 17.9.1973

16.10.1973:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Gruner & Jahr' (vgl. 17.9.1973, 6.11.1973) in einer Auflage von 1 200 Stück unter der Schlagzeile "Die 'Spiegel-Sache' muß auf den Tisch!" heraus.
Q: Informationen für die Kollegen von Gruner & Jahr Die 'Spiegel-Sache' muß auf den Tisch!, Hamburg 16.10.1973

06.11.1973:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt für Gruner und Jahr ihren 'Rotdruck' Nr. 1 (vgl. 16.10.1973, 7.12.1973) in einer Auflage von 1 000 Stück heraus mit dem Leitartikel "Schluß mit den Personaleinsparungen! Wir brauchen Gesundheit und Kohlen".

Weitere Artikel sind:
- "Warum diese Zeitung?";
- "Wie den Kampf führen?";
- "Der Spiegel ist nicht unser Bier";
- "Das Kabinett billigte Ende Oktober höhere Postgebühren für 1974";
- "Sind unsere Arbeitsplätze gefährdet?";
- "Arbeitskreise als Führungsinstrument";
- "Streik bei Bauer (Köln)" (vgl. 3.10.1973);
- "Rücktritt aus SPD-Arbeitnehmerausschuss" zur AfA Göttingen, aus der 'KVZ' Nr. 8;
- "Guinea-Bissau ist unabhängig!" (vgl. 24.9.1973); sowie
- "Frei - Freund der chilenischen Junta - will nach Hamburg".
Q: Rotdruck Gruner & Jahr Nr. 1, Hamburg 6.11.1973

07.12.1973:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt für Gruner und Jahr ihren 'Rotdruck' (vgl. 6.11.1973, 10.12.1973) in einer Auflage von 1 000 Stück heraus als Extra mit dem Leitartikel "Ölkrise? Ein Grund zum Stillhalten?" zur Vorweganhebung im Unternehmensbereich Zeitschriften, von dem der Unternehmensbereich Druck nichts erfuhr.

Ein Artikel berichtet über "Lohnforderungen aus Hamburger Druckbetrieben" zur Drucktarifrunde (DTR).

Ein Artikel fragt: "Ist es richtig, angesichts der 'Ölkrise' noch Lohnforderungen zu stellen?" Aufgerufen wird zur Demonstration gegen die Notstandsmaßnahmen am 8.12.1973.
Q: Rotdruck Gruner & Jahr Extra Ölkrise? Ein Grund zum Stillhalten?, Hamburg 7.12.1973

18.12.1973:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt für Gruner und Jahr ihren 'Rotdruck' (vgl. 7.12.1973, 17.1.1974) in einer Auflage von 1 000 Stück heraus als Extra "Statt Notgemeinschaft - Kampf den Notstandsmaßnahmen des Staates" zur Ölkrise mit dem Aufruf zur Demonstration am 20.12.1973.
Q: Rotdruck Gruner & Jahr Extra Statt Notgemeinschaft - Kampf den Notstandsmaßnahmen des Staates, Hamburg 10.12.1973

17.01.1974:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt für Gruner und Jahr ihren 'Rotdruck' (vgl. 18.12.1973, 4.4.1974) Nr. 2 in einer Auflage von 1 000 Stück heraus mit dem Leitartikel "Jetzt die Forderungen zur Tarifrunde in den Betrieben diskutieren und aufstellen!" zur Drucktarifrunde (DTR) mit den Abschnitten "Welche Forderungen brauchen wir?" und "Wie setzten wir unsere Forderungen durch?".

Weitere Artikel sind:
- "Chinas Planer ziehen eine positive Bilanz" zur Ölkrise;
- "Demonstration gegen das Schahregime verboten!" in Frankfurt am 12.1.1974;
- "Der 3. Indochinakrieg hat schon begonnen" zu Vietnam;
- "Unvereinbarkeitsbeschlüsse in der GEW" Hamburg zu den UVB (vgl. 8.1.1974); sowie
- "SPD-Druckereien: Massenentlassungen!" zur Graphischen Gesellschaft Grunewald (GGG) und der Deutschen druck- und Verlagsanstalt (DDV) in Berlin und Auerdruck Hamburg.
Q: Rotdruck Gruner & Jahr Nr. 2, Hamburg 17.1.1974

04.04.1974:
Die Sympathisantengruppe Itzehoe des KBW gibt für Gruner und Jahr ihren 'Rotdruck' (vgl. 17.1.1974) Nr. 3 in einer Auflage von 1 000 Stück heraus mit dem Leitartikel "Die 15% der Tarifkommission sind keine Grundlage für unseren Kampf" zur Drucktarifrunde (DTR). 200 DM müsse eine Mindestforderung sein.

Weitere Artikel sind:
- "Itzehoer Ordnungsamt will Solidarität mit dem Volk Kambodschas verhindern!";
- "Zur Schule: Weg mit der neuen SV-Verordnung" in Schleswig-Holstein; sowie
- "Letzte Meldung" zum Scheitern der Tarifverhandlungen.

Aufgerufen wird zur Kambodscha-Veranstaltung am 10.4.1974.
Q: Rotdruck Gruner & Jahr Nr. 3, Itzehoe 4.4.1974

Letzte Änderung: 23.08.2018