Kommunistische Gruppe Hamburg / KBW - Ortsgruppe Hamburg:
Informationen für die Kollegen von Auerdruck

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier leider bisher nur sehr lückenhaft (wir bitten um Ergänzungen) vorgestellte Betriebszeitung der Hamburger Anhänger des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) bzw. seiner örtlichen Vorläufer für Auerdruck war vermutlich die einzige dort über einen längeren Zeitraum hinweg erscheinende betriebliche Publikation.

Ihr Vorläufer waren die für ganze Hamburger Druckindustrie erscheinenden 'Informationen'.

Der Inhalt der uns bisher vorliegenden Ausgaben ist vor allem von den, teils auch politischen, Entlassungen sowie von den Gewerkschaftsausschlüssen aus der Drupa bestimmt.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

07.09.1973:
Die Kommunistische Gruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auer-Druck' (vgl. 3.10.1973) in einer Auflage von 700 Stück unter der Schlagzeile "Jetzt einheitliche Teuerungszulage diskutieren" zu den Forderungen nach TZL bzw. den wilden Streiks dafür in der Druckindustrie heraus.
Quelle: Informationen für die Kollegen von Auer-Druck Jetzt einheitliche Teuerungszulage diskutieren, Hamburg 7.9.1973

03.10.1973:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 7.9.1973, 18.11.1973), die uns nur bruchstückhaft vorlagen, in einer Auflage von 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Rationalisierungen bei Auer".

Weitere Artikel sind:
- "KG Hamburg jetzt Ortsgruppe des Kommunistischen Bundes Westdeutschland";
- "Der Bluff mit der Steuerreform" aus der 'KVZ';
- "Lohnkampf in der Druckindustrie: Teppichhandel oder gleich zurückstecken?" zur Drucktarifrunde (DTR);
- "Betriebsratswahl bei Springer" zu den BRW; sowie
- eine "Letzte Meldung" zum Streik bei Schering Berlin-Charlottenburg.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Rationalisierungen bei Auer, Hamburg 3.10.1973 [Fragment]

++Hamburg_Druck710.jpg ++Hamburg_Druck712.jpg ++Hamburg_Druck713.jpg ++Hamburg_Druck711.jpg

18.11.1973:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 3.10.1973, 21.11.1973) in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "Die 50 Pfennig müssen stehen!" zur Teuerungszulage (TZL).

Weitere Artikel sind:
- "Gegen den Besuch von Frei in Hamburg! Für das kämpfende Volk Chiles!" mit dem Aufruf zur Demonstration am 17.11.1973;
- "Rotation: Die Frage der Arbeitszeit-Regelung mit dem Lohnkampf verbinden!";
- "Drucker gegen Schieß-Erlass" bzw. die Berufsverbote, von der DruPa Heidelberg (vgl. 27.10.1973), aus der 'KVZ';
- "Ölpreise steigen, warum?";
- "Sozialimperialist auf Öljagd" zur Sowjetunion;
- "Rücktritt aus SPD-Arbeitnehmerausschuss" aus der 'KVZ';
- "SPD-Arbeitnehmerausschüsse. Die SPD-Fraktion in der Gewerkschaft" aus der 'KVZ';
- "Der Arbeiter ist kein Anhängsel der Maschinen" aus der 'KVZ'; sowie
- "Abschluss in der Papierindustrie".

Enthalten ist auch zur Drucktarifrunde (DTR) eine:"
Letzte Meldung"

Auf der letzten Mitgliederversammlung der IG Druck und Papier in Speyer wurde für die nächste Lohntarifrunde eine einheitliche Lohnerhöhung von 1,30 DM beschossen!"

Berichtet wird vom IGM OJA Hamburg (vgl. 25.10.1973).
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Die 50 Pfennig müssen stehen!, Hamburg 18.11.1973

21.11.1973:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt vermutlich heute ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 7.9.1973, 21.12.1973) unter der Schlagzeile "Unsere Forderung: 50 Pf und nicht weniger!" zur Teuerungszulage (TZL) heraus.

In "Griechenland. Das Volk kämpft!" wird aufgerufen zur Demonstration (vgl. 22.11.1973).
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Unsere Forderung: 50 Pf und nicht weniger!, Hamburg o. J. (1973)

07.12.1973:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 21.11.1973, 14.12.1973) in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "'Oh, du fröhliche!'" zu den Entlassungen.

Es erscheint auch der Artikel "Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates" aus der 'KVZ' mit dem Aufruf zur Demonstration am 8.12.1973.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck 'Oh, du fröhliche!', Hamburg 7.12.1973

14.12.1973:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 7.12.1973, 17.12.1973) in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "Keine Gemeinschaft mit den eigenen Ausbeutern!" zu den Entlassungen.

Weitere Artikel sind:
- "Bauer Druck 250 DM Zulage" aus der 'KVZ';
- "Papier und Pappe. Bezirksversammlung Speyer: 1,30 DM mehr" (vgl. 10.11.1973), aus der 'KVZ';
- "Die Krise verschärft sich" zur Ölkrise; sowie
- "Demonstrationen gegen Notsandsmaßnahmen in fast 20 Städten".
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Keine Gemeinschaft mit den eigenen Ausbeutern!, Hamburg 14.12.1973

17.12.1973:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 14.12.1973, 19.12.1973) in einer Auflage von 600 Stück als Extra heraus mit der Schlagzeile "Die Geschäftsleitung läßt die Katze aus dem Sack !!!" zu den Entlassungen.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Extra Die Geschäftsleitung läßt die Katze aus dem Sack !!!, Hamburg 17.12.1973

19.12.1973:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 17.12.1973, 21.12.1973) vermutlich Mitte dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Wie ist die Situation im Betrieb?" mit dem Aufruf zur außerordentlichen Delegiertenversammlung der IG Druck um 17 Uhr.

Weitere Artikel sind:
- "Die Arbeiterklasse muss auch in der Krise den Lohnkampf führen" aus der 'KVZ'; sowie
- "Keine Notgemeinschaft mit den Kapitalisten und ihrer Regierung!" zur Ölkrise mit dem Aufruf zur Demonstration am 20.12.1973.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Wie ist die Situation im Betrieb?, Hamburg o. J. (1973)

21.12.1973:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt vermutlich Ende dieser Woche ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 19.12.1973, 14.1.1974) unter der Schlagzeile "Wie ist die Situation im Betrieb?" zu den 100 Entlassungen heraus. Auf der Rückseite erscheint der Artikel "Die Arbeiterklasse muss auch in der Krise den Lohnkampf führen" aus der 'KVZ' vom 19.12.1973.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Wie ist die Situation im Betrieb?, Hamburg o. J. (1973)

14.01.1974:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 21.12.1973, 16.1.1974) in einer Auflage von 600 Stück unter der Schlagzeile "Jetzt wissen wir es also ganz genau!" zum Bürgerschaftswahlkampf bzw. zu den drohenden Entlassungen heraus.

Aus Berlin wird in "SPD-Unternehmen liquidiert 170 Arbeitsplätze" berichtet von Telegraf und Nachtdepesche.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Jetzt wissen wir es also ganz genau!, Hamburg 14.1.1974

16.01.1974:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 14.1.1974, 21.1.1974) in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "…und wer kämpft hier?" zum Streik in der Druckerei Larousse in Montrouge bei Paris, Frankreich.

Weitere Artikel sind:
- "Schulsenator Apel (SPD): Wo es noch nie Rechte gegeben hat, kann man doch nicht von Entrechtung sprechen" aus der 'KVZ';
- "Jetzt Forderungen zur Tarifrunde aufstellen !!!" zur Drucktarifrunde (DTR); sowie
- "Hungersnot in Äthiopien - Naturkatastrophe?" aus der 'KVZ'.

Eingeladen wird zur Veranstaltung mit dem Film "Fighting the bill" aus Großbritannien um 18 Uhr in der Uni.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck …und wer kämpft hier?, Hamburg 16.1.1974

21.01.1974:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 16.1.1974, 10.2.1974) vermutlich Anfang dieser Woche in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "Jetzt Forderungen zur Tarifrunde aufstellen !!!" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Weg mit dem Unvereinbarkeitsbeschluß der IG Drupa" zum UVB;
- "Dem groben Klotz ein grober Keil! Weitere politische Entlassungen bei Auer!";
- "Hilfe für den Widerstand in Chile! mit dem Aufruf zur Blutspendeaktion am 30./31.1.1974 in der ESG;
- "Sozialplan doch Beschiss!"; sowie
- "Was ist los in England?".

Eingeladen wird zum KVZ-Leserkreis. Angekündigt wird der Film "Betriebsstillegung? - Betriebsverlagerung?" zu Voigtländer Braunschweig, der am 22.1.1974 im Abaton läuft.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Jetzt Forderungen zur Tarifrunde aufstellen !!!, Hamburg "16.1.1974"

10.02.1974:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 21.1.1974, 28.2.1974) laut einem Eingangsstempel heute in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "ÖTV: 'Wir Postler sind doch keine Knechte - Wir kämpfen jetzt um unsere Rechte!'" zur ÖDTR, aus der 'KVZ'.

Weitere Artikel sind:
- "Rationalisierungen treffen alle Abteilungen" mit Berichten aus der Setzerei und der Rotation;
- "Auer-Kapitalisten umgehen Gerichtsbeschluß" zu der politischen Entlassung in der Offsetrotation;
- "Das 'Auer-Weh' der SPD";
- "Der Kampf der Lip-Arbeiter" in Frankreich;
- "US-Marionetten verjagt! Saigoner US-Marionetten versuchen chinesisches Territorium zu besetzen" zu Südvietnam, aus der 'KVZ'";
- "IGM-Reverse" bei HDW aus der 'KVZ';
- "Zuschrift eines arbeitslosen Kollegen" aus der 'KVZ';
- "Prellerei beim Arbeitsamt" aus der 'KVZ';
- "Schikanen beim Sozialamt" aus der 'KVZ';
- "Erst Kurzarbeit, dann Entlassung?" zu Hanomag Bremen, aus der 'KVZ';
- "Über 13% Teuerung", z. T. aus der 'KVZ';
- "Eimsbütteler Lehrerin soll entlassen werden" zu Christiane Huth;
- "Wem nutzt die Mitbestimmung?"; sowie
- "Hanseatische: Kollege entlassen" zur Hanseatischen Druckanstalt (HDA).
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck ÖTV: 'Wir Postler sind doch keine Knechte - Wir kämpfen jetzt um unsere Rechte!', Hamburg "16.1.1974"

28.02.1974:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 10.2.1974, 19.3.1974) in einer Auflage von 600 Stück heraus mit dem Leitartikel "Wir brauchen 60 Mark mehr Lohn!" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Bürgerkriegsmanöver in Frankfurt" zum Häuserkampf;
- "Keine Angst vor Mieterhöhungen?";
- "Die Mopo rief und alle, alle kamen…" zum Neujahrsempfang;
- "Leserbrief";
- "Neuer Schichtplan - altes Übel!";
- "Letzte DV: Uli Heinemann stimmte für Forderungen in Mark und Pfennig!";
- "Wie sozial ist Auer?";
- "Weg da, 'Kollege' Ellerbrock!";
- "Der SPD-Wahlkrampf" zu den Bürgerschaftswahlen (BüW);
- "Die Ergebnisse der 2. DV"; sowie
- "Lernen wir von ÖTV und Metall!" zu ÖDTR, MTR und Drucktarifrunde (DTR).

Aufgerufen wird zur Jahreshauptversammlung der Drupa am 1.3.1974.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Wir brauchen 60 Mark mehr Lohn!, Hamburg 28.2.1974

19.03.1974:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 28.2.1974, 9.4.1974) in einer Auflage von 600 Stück unter der Schlagzeile "'Sie haben noch 10 Minuten' (Domning). Die Willkür der AUER-Kapitalisten wächst maßlos: Fristlose Entlassungen und Hausverbote sollen alle treffen!" heraus.

Weitere Artikel sind:
- "Was zeigt der Ausgang der Hamburger Wahlen?" zu den Bürgerschaftswahlen;
- "Arbeitslosigkeit in Hamburg";
- "'Stellt sofort die Personalien dieses Mannes fest!'" zu einer Straßendiskussion mit W. Arendt;
- "Hamburger Wahlkampf" aus der 'KVZ';
- "Unterstützt Guinea-Bissau!" aus der 'KVZ':
- "Bericht von der Landesbezirksjugendkonferenz Baden-Württemberg" aus der 'KVZ';
- "Ablehnung der 15%!" zur Drucktarifrunde (DTR);
- "Hauptversammlung der IG Drupa. Wiederwahl kann Bankrott der SPD-Politik nicht vertuschen" aus der 'KVZ-Ortsbeilage';
- "Tarifrunde in der Druckindustrie" aus der 'KVZ';
- "Manteltarifrunde" aus der 'KVZ';
- "11,2 %-Abschluss in der Papierverarbeitung" aus der 'KVZ';
- "Solidarität mit den streikenden Metallern! Bremen: Angriffe auf Streikposten" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Berichten von Nordmende und Siemens Bremen;
- "Trotz Unvereinbarkeitsbeschluss: Für die Einheitsgewerkschaft!" zu den UVB, wobei auch berichtet wird von Springer;
- "Presseerklärung" von 7 aus der GEW Baden-Württemberg Ausgeschlossenen;
- "Kambodscha: Für den Sieg der revolutionären Volksmacht!";
- "Chile. Gemeinsamer Aufruf Freiheit für die Gefangenen" aus der 'KVZ';
- "Zum internationalen kommunistischen Frauentag am 8.3.74: Weg mit Paragraph 218!";
- "Wüstenkampf in der BRD" aus der 'KVZ'; sowie
- "Eine überfällige Kritik: Wer sind die wirklichen Statisten?" zum 'Druckarbeiter' des KB.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck 'Sie haben noch 10 Minuten' (Domning). Die Willkür der AUER-Kapitalisten wächst maßlos: Fristlose Entlassungen und Hausverbote sollen alle treffen!, Hamburg 19.3.1974

09.04.1974:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 19.3.1974, 26.4.1974) in einer Auflage von 500 Stück heraus mit dem Leitartikel "Für die wirksame Durchsetzung unserer Interessen: Klassenkämpferische Gewerkschaften" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse"; sowie
- "Ersatzlose Streichung des § 218!" mit dem Aufruf zur ÖTV-Demonstration am 17.4.1974.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Für die wirksame Durchsetzung unserer Interessen: Klassenkämpferische Gewerkschaften, Hamburg 9.4.1974

26.04.1974:
Die Zelle Auer der Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 19.3.1974, 9.8.1974) in einer Auflage von 600 Stück heraus unter der Schlagzeile "1. Mai Kampftag der Arbeiterklasse" mit den Abschnitten:
- "Den Kampf für Arbeiterschutzforderungen aufnehmen!";
- "Die Arbeiterklasse muß führen im Kampf für die Rechte des Volkes!" u.a. zu Christiane Huth;
- "Den Lohnkampf auch in der Krise führen!";
- "Gewerkschaftseinheit auf dem Boden des Klassenkampfs"; sowie
- "Für die Aktionseinheit der Arbeiterklasse".

Weitere Artikel sind:
- "Nicht zuhause bleiben, nicht ins Grüne - Heraus zum 1. Mai!"; sowie
- "Wer gefährdet die Arbeitsplätze?" zur fristlosen Kündigung von Holger Kr.

Geworben wird für die Broschüre "Was wollen die Kommunisten?".

Eine Beilage ruft zu den UVB bzw. dem Vorgehen gegen ein Betriebsratsmitglied auf: "Solidarität gegen den Gewerkschaftsausschluß", gefordert wird auch: "Hände weg von den außertariflichen Zulagen!".
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck 1. Mai Kampftag der Arbeiterklasse, Hamburg 26.4.1974

09.08.1974:
Die KBW Ortsgruppe Hamburg gibt die 'Betriebszeitung für die Kollegen vom Bauer-Verlag' (vgl. 19.6.1974, 18.4.1975) und die 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 26.4.1974, 18.4.1975) als gemeinsames Extra "Bauer: 12-Stunden-Schicht auf unseren Knochen - Auer: Was ist wirklich los?" in einer Auflage von 1 000 Stück heraus.

Weitere Artikel sind:
- "Keine Tariferhöhungen für Strom Wasser und Gas";
- "Bremen: Weser-Kurier. Streik gegen Lohnraub und Spalterpolitik" aus der 'KVZ';
- "Konzentrationswelle im Zeitungsgewerbe rollt";
- "Die 'Bremer Nachrichten' werden verkauft";
- "Hamburger Schulbehörde verhängt Berufsverbot. Verteilerin vor Bauer soll wegen ihrer politischen Ansichten nicht in den Schuldienst" zu Brigitte Labs; sowie
- "40-Stunden-Woche im Öffentlichen Dienst".
Q: Betriebszeitung für die Kollegen vom Bauer-Verlag / Informationen für die Kollegen von Auerdruck Extra Bauer: 12-Stunden-Schicht auf unseren Knochen - Auer: Was ist wirklich los?, Hamburg 9.8.1974

18.04.1975:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck und Bauer' für Auer (vgl. 26.4.1974, 29.6.1975) und Bauer (vgl. 11.6.1974, 25.6.1975) in einer Auflage von 500 Stück heraus unter der Schlagzeile "Vorbereitung des 1. mai 1975: Für eine Demonstration der Einheit der Arbeiterklasse gegenüber der Kapitalistenklasse und ihrem Staat". Weitere Artikel sind:
- "Betriebsratswahl bei Auer";
- "Die 'Bille' ist wieder da";
- "Junge Union demonstrierte für Thieu";
- "Die Kapitalisten bestechen. In vielen Betrieben muß am 1. Mai gearbeitet werden";
- "Entgegen unseren Beschlüssen: 6,4 %" zur Drucktarifrunde (DTR); sowie
- "Betriebsratswahl bei Bauer. 'Wählt die Besten in den Betriebsrat'".
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck und Bauer Vorbereitung des 1. mai 1975: Für eine Demonstration der Einheit der Arbeiterklasse gegenüber der Kapitalistenklasse und ihrem Staat, Hamburg 18.4.1975

29.06.1975:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 18.4.1975) in einer Auflage von 700 Stück heraus unter der Schlagzeile "Rationalisierungen treffen alle Abteilungen". Weitere Artikel sind:
- "9 000 demonstrierten gegen die Sparmassnahmen im Bildungsbereich" (vgl. 18.6.1975);
- "Weg mit dem §218! Volksentscheid gegen den §218!";
- "China lädt ein zur Industrieausstellung in Köln (13.-25.6. Juni)" aus der 'KVZ'; sowie
- "Delegiertenversammlung der IG Druck" Ortsverein Hamburg am 9.6.1975.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck Rationalisierungen treffen alle Abteilungen, Hamburg 29.6.1975

Letzte Änderung: 14.09.2018