Apo-Press – Informationsblatt der Studenten Schüler und Arbeiter in Hamburg, Jg. 2, Nr. 4, 10. März 1970

10.03.1970:
In Hamburg erscheint die 'Apo-Press' Nr. 4 (vgl. 17.2.1970, 6.5.1970) für die das Redaktionskollektiv, Trikont, Karl Liebknecht Institut und der AK sozialistische Strategie im RC verantwortlich zeichnen. Enthalten sind als Leitartikel die "Leitlinien und Statut der studentischen Zelle Produktion", die man über Michael Schubert in der Hochallee 21 erreichen kann. An Basisbereichen dieser Zelle werde die Unifachbereiche Soz/Pol und Psych erwähnt. Über SALZ/ML und VK wird berichtet, daß diese sich von der Uni zurückziehen.

Weitere Beiträge sind:
- Trikont-Gruppe Hamburg (Palästina-Komitee): "Anti-Semitismus als Feind der palästinensischen Revolution";
- "SDS-Bundesvorstand, Frankfurt 3.3.1970" zur Auflösung des SDS-Bundesverbandes;
- "Der Streik der asturischen Bergarbeiter" in Spanien;
- Vorbereitungsgruppe für den 2. Teil des Hochschulseminars Soz. / Psych. bzw. nun J. Blanken: "Zum Verhältnis von Avantgarde und Masse bei Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht - 2. Teil erster Abschnitt: Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung von 1918 - 1920";
- "Anmerkungen zum Vertrieb"; und
- "Justiz" zu einer Anzeige gegen Franz Josef Degenhardt wegen Verleumdung und Beleidigung.

Geworben wird für Drucke des SDS Aachen, aber auch für Das andere Kino, Rosenstr. 18.
Q: Apo-Press Nr. 4, Hamburg 10.3.1970

APO_Press_Hamburg343

APO_Press_Hamburg344

APO_Press_Hamburg345

APO_Press_Hamburg346

APO_Press_Hamburg347

APO_Press_Hamburg348

APO_Press_Hamburg349

APO_Press_Hamburg350

APO_Press_Hamburg351

APO_Press_Hamburg352

APO_Press_Hamburg353

APO_Press_Hamburg354

APO_Press_Hamburg355

APO_Press_Hamburg356

APO_Press_Hamburg357

APO_Press_Hamburg358

APO_Press_Hamburg359

APO_Press_Hamburg360

APO_Press_Hamburg361

APO_Press_Hamburg362

APO_Press_Hamburg363

APO_Press_Hamburg364