Bürgerinitiative Umweltschutz Unterelbe (BUU) Hamburg:
'Hamburger Umwelt-Nachrichten' (1983-1984)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 21.2.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die 'Hamburger Umwelt-Nachrichten' können hier nur unvollständig vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Oktober 1983:
Die BUU Hamburg gibt die 'Hamburger Umwelt-Nachrichten' Nr. 1 (vgl. Jan. 1984) zum Preis von 3 DM heraus mit dem Inhalt:
- "Um was es geht";
- Presseausschnitte zu Krümmel;
- "Atomkraftwerke sind nicht notwendig außer für den Profit - Ein Positionspapier des Arbeitskreises gegen Atomanlagen Frankfurt zur Situation der Anti-AKW-Bewegung";
- ein Flugblatt und Presseausschnitte zum AKW Brunsbüttel;
- Presseausschnitte zum HTR Hamm und zu Gorleben;
- "Dokumentation des aktuellen Standes der Herbstaktionen (Stand 26.9.83)" zur Blockade der Bundeswehr-Führungsakademie Blankenese mit der Einladung zum nächsten Treffen in Hamburg am 29.9.1983 und dem "Protokoll Regionalausschuß Nord vom 21.9.83 in Bremerhaven" zur dortigen Blockade und denen in Hamburg, einem Text zur "Aktion im Hafen am Dienstag, den 18.10.83 und am 21.10.83", dem "Aktionskonzept für Bremerhaven für den 15.10." und dem Text "Blockadeplenum Bremerhaven: Vorschlag zum konkreten Ablauf der Bremerhavener Blockade";
- "Elbblockade - Rechtsgrundlage für die Demo auf der Elbe am 22.10.83 ab 8.00 Uhr";
- ein Artikel der 'Taz' zu den Blockaden in Bremerhaven und Nordenham;
- "Japans nukleare Expansion in Südostasien";
- Presseartikel zum Klärwerk Köhlbrand / Dradenau, zum Landfriedensbruch-Paragraphen § 125, zum Anti-Atom-Dorf in Grohnde;
- eine Schriftliche Kleine Anfrage aus der Hamburger Bürgerschaft von Klaus Gärtner (GAL), "Betrifft: Aktuelle Atommülltransporte durch Hamburg" nach Wilster und weiter nach Brunsbüttel;
- "Was läuft im BUU-Büro?".
Quelle: Hamburger Umwelt-Nachrichten Nr. 1, Hamburg Okt. 1983

Januar 1984:
Die BUU Hamburg gibt die 'Hamburger Umwelt-Nachrichten' Nr. 3 (vgl. Okt. 1983, Apr. 1984) zum Preis von 2 DM heraus mit einem Titelbild "Georgswerder - Hamburgs größte Umweltkatastrophe" und dem Inhalt:
- "In eigener Sache…" vom 23.1.1984;
- "Regt Euch bloooß nicht auf!" zum Dioxin in Georgswerder;
- eine Karte von Georgswerder 1949;
- "Hintergründe - Chronologie der Ereignisse";
- "Analyseergebnisse - Stand 23.1.84";
- "Pressedokumentation einiger Grundsatzartikel zu 'Georgswerder'";
- "Sanierung zu teuer? Nichts gewußt?" von Olaf Schreiber aus dem Juso-Arbeitskreis Umwelt und Energie;
- "Betrifft: Kläger gegen AKWs - Leider zum wiederholten Mal: W. Soyka und die Folgen…" zu einer Klage gegen das AKW Mülheim-Kärlich;
- ein Presseartikel zur Friedensbewegung;
- "Atomprogramm und atomare Rüstung - Unterstützung der Gorleben / Dragahn-Aktionen" zur Wendland-Blockade am 30.4./1.5.1983.
Q: Hamburger Umwelt-Nachrichten Nr. 3, Hamburg Jan. 1984

April 1984:
Die BUU Hamburg gibt die 'Hamburger Umwelt-Nachrichten' Nr. 4 (vgl. Jan. 1984) zum Preis von 2 DM heraus mit einem Titelbild "Macht Boehringer dicht!!!" und dem Inhalt:
- "Georgswerder - ein Abfallprodukt sozialdemokratischer Wirtschafts- und Umweltpolitik";
- "Macht Boehringer dicht! Blockade angesagt" am 13.4.1984;
- "Wir kaufen keine Boehringer-Arzneimittel mehr!", ein Flugblatt der Chemiegruppe Bergedorf vom 19.3.1984;
- "Arzneimittel des Boehringer-Konzerns";
- "Pestizidexport in die Dritte Welt - chemische Keule und Bumerang zugleich" aus den 'Öko-Mitteilungen Nr. 5/1983;
- "Pestizide in der Landwirtschaft";
- "Lüchow-Dannenberg muß atommüllfreie Zone bleiben" zu Gorleben;
- "Auf nach Buschhaus!" zur Demonstration am 28.4.1984 von Schöningen nach Helmstedt;
- "Mitteilungen - Schwarzes Brett" zur Cadmiumbelastung im Hamburger Gemüsebau und der Demo am 18.10.1983.

Beigelegt ist eine Werbekarte des BBU.
Q: Hamburger Umwelt-Nachrichten Nr. 4, Hamburg Apr. 1984

Letzte Änderung: 21.02.2019