Auditorium – Hamburger Studentenzeitung, Nr. 55, Juni / Juli 1968

24.06.1968:
Der AStA der Universität Hamburg gibt sein 'Auditorium - Hamburger Studentenzeitung' Nr. 55 (vgl. Mai 1968, Okt. 1968) für Juni / Juli vermutlich in dieser Woche in einer Auflage von 10 000 heraus. Das Titelbild widmet sich dem Hochschulgesetz. Wolfgang Krohn befasst sich in "Von der Schwierigkeit zu streiken" mit dem Streik gegen die Notstandsgesetze (NSG) am 15.5.1968, Agnes Huffner und Peter Schütt berichten in "Theaterdonner" vom NSG-Protest im Schauspielhaus (vgl. 29.5.1968). Auf S. 11 heißt es zu den NSG-Protesten von unbekannten Verfassern auch:"
Die gedämpfte Stimmung, wenn nicht gar Resignation, die sich nach den Aktionen gegen die Notstands-Gesetzgebung in der APO allenthalben ausbreitet, kann durch Selbstkritik und Strategiediskussion überwunden werden".

Von Jens Litten erscheint "Das Hamburger Universitätsgesetz. Bemerkungen zur Pathogenese der Hochschulreform", wobei auch der CDU- und der SPD-Entwurf zum UniG teilweise dokumentiert werden, von Helga Bauer kommt dazu auch der Beitrag "Politische Conferenciers. Kommentar zur Entstehung des Senatsentwurfs". Reinhold dJ Oberlercher äußert sich "Zur Dialektik von Forschung und Lehre". Sven G. Packe verfasste den Artikel: "Revolutionäre Reform? Aspekte der Mitbestimmung". Von Stefan Leibfried erscheint der Teil 2 von "Autonomie und Anpassung". Michael Altenburg schildert die "Metamorphosen des Herrn Ipsen. Vom Dilemma eines Staatsrechtslehrers".

Ulfert Krahé berichtet in "… hat es doch Methode!" über die Notwendigkeit des gepflegten Äußeren und der Kritiklosigkeit für das erfolgreiche Bestehen des Philosophikums. Richard E. Otto kritisiert in "Nicht revidiert" das Gemeinschaftskundebuch des Prof. Dr. Caesar Hagener vom Pädagogischen Institut (PI), Beata v. Uexküll berichtet aus Schweden (vgl. 24.5.1968), Gerd Hoerder in "Wider die 'Universität als Zuchtanstalt'. Aktionsziele der amerikanischen Studentenbewegung" aus den USA.

Berichtet wird auch vom OSI der FU Berlin sowie vom Verkauf des Kindler und Schiermeyer Verlags.

Rezensiert werden Rolf Seeliger: "Die außerparlamentarische Opposition", Wilhelm Reich: "Die sexuelle Revolution", Poul M. Faergemann: "Perversität, Pornographie und Entrüstung", Georg Lukacs: "Schriften zur Ideologie und Politik" sowie Antonio Montaner (Hrg.): "Geschichte der Volkswirtschaftslehre". Auf der Rückseite erscheinen zwei Gedichte von Beate Löffler.
Q: Auditorium Nr. 55, Hamburg Juni/Juli 1968

Hamburg_Uni346

Hamburg_Uni347

Hamburg_Uni348

Hamburg_Uni349

Hamburg_Uni350

Hamburg_Uni351

Hamburg_Uni352

Hamburg_Uni353

Hamburg_Uni354

Hamburg_Uni355

Hamburg_Uni356

Hamburg_Uni357

Hamburg_Uni358

Hamburg_Uni359

Hamburg_Uni360

Hamburg_Uni361

Hamburg_Uni362

Hamburg_Uni363

Hamburg_Uni364

Hamburg_Uni365