Initiativgruppe Umweltschutz Hanau (IUH) / 'Neue Hanauer Zeitung' (NHZ):
Atomzentrum Hanau: Tödliche Geschäfte, Nov. 1986

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 24.11.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre widmet sich der militärischen Bedeutung der Hanauer Atomanlagen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

November 1986:
Die Initiativgruppe Umweltschutz Hanau (IUH) und die 'Neue Hanauer Zeitung' (NHZ) geben die gemeinsame Sonderausgabe "Atomzentrum Hanau: Tödliche Geschäfte" in einer Auflage von 5 000 Stück zum Preis von 5 DM heraus mit dem Inhalt:
- "Legal - illegal - nuklegal: Rechtsstaat contra Mafia? Schwere Anklage gegen ALKEM (680 Seiten - 3,4 kg)";
- "Militärische Projekte in aller Welt - made in Hanau: Zivilitärische Beziehungen";
- "Ein Störfall jagt den anderen: 'Wir bitten um ein wenig Geduld'";
- "Geulen-Gutachten: Anlagen der Atomfabriken wurden illegal errrichtet";
- "Der Wolf im Schafspelz: RBU - Reagiert Besonders Unsicher";
- "Deutsch-Schwedischer Atommüll-Deal";
- "Hanauer Atomanlagen: Übersicht in juristischer Hinsicht";
- "Gerne greift er auch mal zum Krimi - Porträt eines Atomlobbyisten" zu Alexander Warrikoff, MdB der CDU;
- "Wer zur Bombe greift, braucht zwei Hände: Hanau und Wackersdorf";
- "Reaktorplutonium ist bombenfähig";
- "Vom Verhältnis der DGB-Gewerkschaften zur (un-)geliebten Kernspaltung - Der DGB wird sich entscheiden müssen";
- "'Für den, der herrscht, ist jeder, der ihm widerspricht, ein Gewalttäter'", ein Interview mit Reinhold Winter von der IG Drupa;
- "Vorsicht, Betriebsgeheimnisse! Ein Atomarbeiter packt aus";
- "10 Jahre illegaler Uranabbau - Die Rössing Mine in Namibia";
- "Atombomben made in Germany - macht das einen Sinn?";
- "200 000 Krebstote und 100 000fache Immunschwäche - Neue Untersuchungen aus USA zeigen: Immunschwäche durch Niedrigstrahlung", ein Interview mit Prof. Jens Scheer, Bremen;
- "Grüne im Kreistag Main-Kinzig: Unruhe ins Parlament";
- "Neun Jahre Anti-Atom-Arbeit: Erst 1984 den Durchbruch geschafft. Initiativgruppe Umweltschutz Hanau (IUH): Zusammenarbeit ist wichtig";
- "Über die kommunalen Schwierigkeiten dreier Grüner: Hanauer Stadtparlament steigt nicht aus";
- "Verflechtung der Atom- und Zulieferfirmen, Raum Hanau, mit (Atom-)Wirtschaft und Kapital in der BRD";
- "Fünf Wege zur Bombe".
Quelle: IUH / NHZ: Atomzentrum Hanau: Tödliche Geschäfte, Hanau Nov. 1986

Hanau_AKW099

Hanau_AKW100

Hanau_AKW101

Hanau_AKW102

Hanau_AKW103

Hanau_AKW104

Hanau_AKW105

Hanau_AKW106

Hanau_AKW107

Hanau_AKW108

Hanau_AKW109

Hanau_AKW110

Hanau_AKW111

Hanau_AKW112

Hanau_AKW113

Hanau_AKW114

Hanau_AKW115

Hanau_AKW116

Hanau_AKW117

Hanau_AKW118

Hanau_AKW119

Hanau_AKW120

Hanau_AKW121

Hanau_AKW122

Hanau_AKW123

Hanau_AKW124

Hanau_AKW125

Hanau_AKW126

Hanau_AKW127

Hanau_AKW128

Hanau_AKW129

Hanau_AKW130

Hanau_AKW131

Hanau_AKW132

Hanau_AKW133

Hanau_AKW134

Hanau_AKW135


Letzte Änderung: 24.11.2019