Materialien zu Hochschulpolitik und Studentenbewegung in Tübingen - Erstes Quartal 1968

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 15.5.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zur Hochschulpolitik und Studentenbewegung in Tübingen vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Diese Darstellung stützt sich vor allem auf einige Akten des SDS-Bundesvorstandes.

Im Jahr 1968 werden die Vietnam-Solidaritätsaktionen fortgeführt (vgl. 11.1.1968, 8.2.1968, 14.2.1968, 27.2.1968), wegen denen es auch zum Prozeß kommt (vgl. 15.2.1968).

Es beginnen auch die Proteste gegen das Hochschulgesetz (vgl. Feb. 1968), wobei es aufgrund des Go-Ins bei Tenbruck zum Prozeß kommt (vgl. 17.1.1968, 18.1.1968, 19.1.1968, 22.1.1968, Feb. 1968).

Weitere Themen der studentischen Bewegung sind die Hochschulpolitik (vgl. 7.3.1968) sowie der Protest gegen die NPD (vgl. 15.3.1968) und die internationale Solidarität auch mit den Studenten in Polen (vgl. 15.3.1968).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

11.01.1968:
Der SDS Tübingen rief mit einem Flugblatt "Vietnam-Vorlesung" auf zur heutigen kritischen Gegenveranstaltung.
Quelle: SDS: Vietnam-Vorlesung, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS195


17.01.1968:
Der SDS Tübingen rief anläßlich der Ausführungen von Rektor Möllenstedt zum Hochschulgesetz vor dem Landtag mit dem Flugblatt "Go-In" dazu am 17.1.1968 beim Soziologen Tenbruck auf, wo über Autorität an der Hochschule diskutiert werden solle.
Q: SDS: Go-In, O. O. (Tübingen) o. J. (1968); SDS-Flugblätter zur Hochschulpolitik. Tübingen, Sommer-Semester 1967 Winter-Semester 1967/68, Tübingen o. J. (1968), S. 6f

Tuebingen_SDS193

Tuebingen_SDS194

Tuebingen_SDS175

Tuebingen_SDS176


18.01.1968:
Der SDS Tübingen gibt vermutlich heute ein Flugblatt "Blanker Terror?" heraus zur Erklärung der Philosophischen Fakultät vom 17.1.1968 zum Go-In bei Tenbruck am 17.1.1968 sowie zu den von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät am 17.1.1968 angekündigten Anzeigen und Disziplinarverfahren gegen alle Störer.
Q: SDS: Blanker Terror?, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS188

Tuebingen_SDS189


19.01.1968:
Der SDS Tübingen gibt vermutlich Ende dieser Woche ein Flugblatt "Go-In. Brecht die Macht der Ordinarienuniversität!" heraus zu den Reaktionen auf das Go-in bei Tenbruck am 17.1.1968.
Q: Go-In. Brecht die Macht der Ordinarienuniversität!, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS191

Tuebingen_SDS192


19.01.1968:
In Tübingen gibt das Kollektiv zur Planung der sozialistischen Universität (KPdSU), das in der Pfrondorferstr. 36 ansässig ist, vermutlich Ende dieser Woche das Flugblatt "Unter langen Haaren - trotzkistisches Gebaren" heraus, in dem es u.a. heißt:"
He, Rechtsabweichler - Ihr habt den Tübinger SDS zu einer reaktionären Renegatenclique gemacht! … habt Ihr hier eine geschlagene halbe Stunde gebraucht, um Tenbruck aus dem Hörsaal zu werfen, während die anderen Professoren noch ungestört ihren wertfreien Mist oktroyieren dürfen. Eure kindischen Sticheleien im Asta sind ja systemimmanent …

Das Vietnam des Bonner Staates ist der 2. Juni. Darum: Schafft ein, zwei viele Ohnesorgs. … Freiwillige melden sich (Fr 13 - 14 Uhr) im KPdSU-Keller)."

Man werde im Großen Senat ein während der Vorlesungen benutzbares Love-In-Center einrichten.
Q: KPdSU: Unter langen Haaren - trotzkistisches Gebaren, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS144


22.01.1968:
Der SDS Tübingen gibt ein Flugblatt "sds - info" heraus u.a. zur Rede des neuen Rektors L. Raiser zu den Studenten am 19.7.1967 sowie zum Ausschluss der studentischen Vertreter aus der Sitzung der Juristischen Fakultät am 18.1.1968.

Angegriffen wegen dem Diskussionsverbot wird "Herr Tenbruck, den wir als krassen Fall eines autoritären Ordinarius in beispielhafter Absicht angegriffen haben und auf dessen persönlich diffamierende Äußerung wir aus Fairness nicht eingegangen sind".

Aufgerufen wird zur VV um 19 Uhr.
Q: SDS: sds - info, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS184

Tuebingen_SDS185


22.01.1968:
Die Verbindungen des Tübinger Farbenringes geben vermutlich in dieser Woche ein Flugblatt heraus gegen die Störungen des Lehrbetriebs.
Q: Verbindungen des Tübinger Farbenringes: Kommilitonen!, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS190


25.01.1968:
Der SDS Tübingen gibt vermutlich heute ein Flugblatt "Lügt der Dekan?" heraus zur Sitzung der Juristischen Fakultät um 15 Uhr, gegen die zum Sit-In aufgerufen wird.
Q: SDS: Lügt der Dekan?, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS186

Tuebingen_SDS187


Februar 1968:
Der SDS Tübingen gibt vermutlich im Februar das Flugblatt "Hochschulgesetz" heraus. Aufgerufen wird dazu zu einer Demonstration in Stuttgart am Tag der Verabschiedung im Landtag, voraussichtlich am 15.3.1968.
Q: SDS-Flugblätter zur Hochschulpolitik. Tübingen, Sommer-Semester 1967 Winter-Semester 1967/68, Tübingen o. J. (1968), S. 8

Tuebingen_SDS177


Februar 1968:
An der Universität Tübingen erscheint die Nr. 81 der 'Notizen' (vgl. Feb. 1966, Apr. 1969) mit einem Titelbild mit Frank Zappa und den Artikeln:
- "Kampf den Provokateuren" zur Erklärung der Rektoren;
- "Ausländerreferat", das geschaffen werden soll;
- "Fachschaft Soziologie";
- "Wertfreie Wissenschaft" zur Strafanzeige gegen 5 SDS-Mitglieder wegen Störung der Vorlesung von Tenbruck (Soziologie);
- "Hellas und Teutonien. Prüfstein für die Demokratie";
- "Mit allen Mitteln einer Pressure Group. Notizen-Gespräch mit Prof. von Beyme";
- "Der Fall Tenbruck" in der Soziologie, von J. F. Anders;
- "Die Ohnmacht der Pseudo-Konkreten. Zum Go-In des Tübinger SDS" bei Tenbruck, von Rainer Eckertz;
- "Nachtrag zur ESG-Umfrage in der math.-nat. Fak." vom Arbeitskreis für Hochschulreform der ESG;
- "Theologie und Revolution";
- "Zur Technik des SPIEGEL. Bornierte Skepsis, käuflich" zum 'Spiegel', von Féderic Flammer;
- "Ein Abgrund von Radikalität. Faschismus - und kein Ende?" von Alf Lüdtke;
- "Enteignet Springer! Entwurf zu einem neuen Pressegesetz";
- "Beischlaf auf offener Bühne" zur Studentenbühne;
- "Germanistik als Schlußlicht. Pongs über Brecht" von Hermann Pongs;
- "'Die Nacht der Puppen'";
- "Buchbesprechung" zu Habermas: Theorie und Praxis sowie zu Habermas, Friedeburg et al: Student und Politik;
- "Bornismus. Tübingen (r)evolutionäre Komplikationen";
- "Prozeß 'Politisches Mandat'" zum Urteil vom 1.2.1968 gegen den AStA; sowie
- "AStA-Wahlen und Urabstimmung".
Q: Notizen Nr. 81, Tübingen Feb. 1968

08.02.1968:
In Tübingen hatte der SDS zur Vietnam-Spaziergangsdemonstration aufgerufen, die zum Amerikahaus führt, wo die ca. 400 Teilnehmer einen halbstündigen Sitzstreik durchführen und dann zum Marktplatz weiterziehen. Der SDS verteilt ein Flugblatt "An die Tübinger Bürger!".

Später kommt es zur Anklage gegen drei Rädelsführer und zum Prozeß am 9.10.1968.
Q: Dokumentation zur Vietnam-Demonstration am 8. Febr. '68 in Tübingen & zum Prozess am 9. Okt. '68 vor dem Amtsgericht gegen Behnken, Winterhagen, Wolf, O. O. (Tübingen) o. J. (1968); SDS: An die Tübinger Bürger!, Tübingen o. J. (8.2.1968)

Tuebingen_SDS143


14.02.1968:
Der SDS Tübingen gibt das Flugblatt "Waffen für den Vietcong!" heraus, das uns in zwei Versionen vorlag, welches den Vietnam-Kongress in Westberlin am 17.2.1968 ankündigt und zur Unterstützung der Geldsammlung des SDS auffordert.
Q: SDS Tübingen: Waffen für den Vietcong!, Tübingen o. J. (1968); SDS-Flugblätter zur Hochschulpolitik. Tübingen, Sommer-Semester 1967 Winter-Semester 1967/68, Tübingen o. J. (1968), S. 10

Tuebingen_SDS164

Tuebingen_SDS179


15.02.1968:
Der SDS Tübingen richtet einen Offenen Brief an das Dezernat Staatsschutz der Landespolizeidirektion betreffend die "Vorladungen für Peter Winterhagen und Volker Wolf vom 14. Februar 1968" wegen der Spaziergangsdemonstration gegen den Vietnamkrieg am 8.2.1968. Man könne die Vorladungen nicht wahrnehmen, da man an dem gewünschten Tag bereits auf der Reise zum Vietnamkongress in Westberlin (vgl. 17.2.1968) sein werde.
Q: SDS: Offener Brief, Tübingen 15.2.1968

Tuebingen_SDS163


27.02.1968:
Der SDS Tübingen und die Studentische Linke (SL) Tübingen verteilen, laut einer handschriftlichen Datierung heute vor Tübinger Betrieben, ein Flugblatt zum Vietnam-Kongress in Berlin (vgl. 17.2.1968) bzw. zu dessen Abschlußdemonstration.

Abschließend heißt es:"
Dies ist das erste Mal, dass wir uns in dieser Form an Sie wenden. Wir wären interessiert daran, mit Ihnen über all dies zu sprechen. In Kürze werden wir einen Vorschlag machen, wann solche Gespräche stattfinden könnten."
Q: SDS / SL: Liebe Kolleginnen und Kollegen!, Tübingen o. J. (1968)

Tuebingen_SDS158

Tuebingen_SDS159


07.03.1968:
Auf der landesweiten Demonstration gegen das LHG in Stuttgart verteilen HSU Tübingen, SDS Tübingen und Studentische Linke (SL) Tübingen ein Flugblatt an die Bevölkerung.
Q: HSU, SDS, SL: Liebe Mitbürger!, Tübingen o. J. (1968)

Heidelberg_1968_120

Heidelberg_1968_121


15.03.1968:
Vermutlich landesweit in Baden-Württemberg erscheint vermutlich in dieser Woche das Flugblatt "Soll dieser Mann in unseren Landtag?" zu den Landtagswahlen (LTW - vgl. 28.4.1968) bzw. dem NPD-Spitzenkandidaten Wilhelm Gutmann unter Verantwortung von J. Schmidt. Gedruckt wurde es in Tübingen, verbreitet auch an der Universität Heidelberg.
Q: Schmidt, J.: Soll dieser Mann in unseren Landtag?, O. O. o. J. (1968)

Heidelberg_1968_129


15.03.1968:
Der SDS Tübingen gibt das Flugblatt "Warschau ist nicht allein" zu Polen heraus.
Q: SDS: Warschau ist nicht allein, Tübingen 15.3.1968; SDS-Flugblätter zur Hochschulpolitik. Tübingen, Sommer-Semester 1967 Winter-Semester 1967/68, Tübingen o. J. (1968), S. 9

Tuebingen_SDS178

Tuebingen_SDS271


Letzte Änderung: 21.11.2017