'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift (1966-1969)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 5.6.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'forum academicum' für die Universität Heidelberg vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Fortgeführt wurde das 'forum academicum' durch das 'Rote Forum'.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1966:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 1/2 (vgl. Juli 1966) heraus mit den Artikeln und Beiträgen:
- "Antwortgefühl" und "Alle Jahre wieder", zwei Gedichte von Horst Bingel;
- "unsere tägliche mens" von R. G. Wagner;
- "'…Der eine muß ein Jude sein, der andere Kommunist'. Abenteuer eines RNZ-Feuilleton-Lesers" von Dieter Nord;
- "Das Exempel Vietnam. Amerikanische Außenpolitik als Kampf gegen den sozialen Wandel in der Welt" von Barrington Moore Jr.;
- "Vietnam und wir. Positionen zum Vietnam-Krieg" von Burkhart Braunbehrens;
- "Atompilz für Gartenzwerge" von Hermann Will;
- "Das Grundrecht auf der Schaukel. Wer erhält bei uns Asyl?" zu einem Kurden aus der Türkei sowie Flüchtlingen aus der CSSR und Polen, von Saint-Loup;
- "Moral ist wenn man's trotzdem macht" von Saint-Loup;
- "Traum oder Alptraum? Der große Plan der CDU: die 'Formierte Gesellschaft'" von Leonore Goerth;
- "und bewältigt und bewältigt und bewältigt und bewältigt nicht" zur Bewältigung des NS, von Henning Krauss;
- "Bond in Bond. Reflektorium für einheimische Bond'seher und andere" von Dieter Nord;
- "Ist die deutsche Ethnologie eine Wissenschaft? Epilog zur Beerdigung der deutsch-österreichischen Völkerkunde in Wien" von Hans Peter Duerr;
- "Jossif Brodskij" zum Urteil gegen diesen Dichter und Übersetzer am 13.3.1964 in der Sowjetunion, von Verena Flick;
- "Unser Theater ist reaktionär" von Michael Buselmeier;
- "Orientexpreß" von Klaus Figge;
- "Was denkt sich eine Denkschrift? Kritische Gedanken zur Vertriebenen-Denkschrift";
- "aufgeschnitten" zu Büchern;
- "aufgelegt" zu Schallplatten; sowie
- "Teuere Sparmaßnahmen" von Gerhard G. Kurz, Pressereferent des AStA.
Quelle: forum academicum Nr. 1/2, Heidelberg Feb. 1966

Juli 1966:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 5 (vgl. Feb. 1966, Nov. 1967) heraus mit einem Titelbild "Wohin treibt die Philosophie" sowie den Artikeln und Beiträgen:
- "Die Wechsler im Tempel. Wer bewacht die Wächter?" zur Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft ((FSK), von Helmut Mickler;
- "NPD: Symptom unserer Demokratie" von Peter Sonnhütter;
- "'Linksradikalismus' und 'Rechtsradikalismus' in der Bundesrepublik" von Günter Mangold;
- "Dokumentation. Der Briefwechsel zwischen VDS und FDJ" der DDR;
- "Nicht Fisch, nicht Fleisch - die studentische Selbstverwaltung" (SSV) von Gerhard H. Kurz;
- "Der Wissenschaftsrat und die Germanistik. Empfehlung oder Diktat?";
- "Afrika den Puritanern? Über erotische Entwicklungshilfe" zu "Ich liebte ein Mädchen", ein Briefwechsel herausgegeben von Walter Trobisch, von Dieter Nord;
- "Kennen Sie Anatol Rapoport?" zur operationalen Philosophie, von Helmut Harz;
- "Pankritischer Rationalismus. Bemerkungen zur Metakritik" von Hans Peter Duerr;
- "Wie hältest Du's mit der Syntax, Bernhard? '…wenn der Verstand stillesteht'" von Hans Peter Duerr;
- "leser-forum" mit einem Leserbrief zu Duerrs Artikel in der letzten Nummer;
- "aufgeschnitten" zu Büchern; sowie
- "DEFA-Filmwoche in Heidelberg" von Jürgen Billich.
Q: forum academicum Nr. 5, Heidelberg Juli 1966

November 1967:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 5 (vgl. Juli 1966, Dez. 1967) heraus mit einem Bild von Che Guevara sowie den Artikeln und Beiträgen:
- "NHB - Kommilitonen! Uns reichts!" zu den Angriffen des NHB auf das 'forum academicium', von Frank Pohlers;
- "Kronstadt 1921 oder die Dritte Revolution" von Gerhard H. Kurz;
- "Räte contra Bürokratie" von Volker Wagner;
- "Erneste Ché Guevara. Die Askese des Aufstands" von C. B. Gutiérrez;
- "Zum Prozeß gegen Regis Debray" von Günter Mangold;
- "Der geprellte Swinegel und die unermüdlichen Hasen. Historische Spekulationen über eine soziologische Definition des 'Intellektuellen'" von H. G. Schmierer;
- "Die Brötchen des Herrn Hahn. Bemerkungen zum Entwurf eines 'sehr hilfreichen, zeitgemäßen, und bedeutsamen Gesetz(es)" zum Hochschulgesetz (HG);
- "aufgeschnitten" zu Büchern; sowie
- "Springer-Dossier oder das Quentchen Macht".
Q: forum academicum Nr. 5, Heidelberg Nov. 1967

Dezember 1967:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 6 (vgl. Nov. 1967, Feb. 1968) heraus mit den Artikeln und Beiträgen:
- "Resolution angenommen von ca. 800 Heidelberger Studenten auf dem Teach-In vom 5. Dezember 1967 im HS 13";
- "Bildet Charakterköpfe… Interview des FORUM mit OB Zundel";
- "Manipulationen mit dem Rechtsstaat. Offener Brief an den Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg" Zundel, von Bodo Voigt;
- "Hofnarren oder Die Comedy of terrors. Bemerkungen zu einer herabgewürdigten Feier"zur Jahresfeier am 5.12.1967;
- "Faschismus und Irrationalität. Bemerkungen zur Genese politischer Strategeme" von Gerhard H. Kurz;
- "Müssen wir in einem CDU-Staat leben? Notwendige Anmerkungen zu kritischen Schriften" von Hans Dettweiler;
- "Hubert Fichte 'Der Fifi'" ein Vorabdruck aus dem Roman "Die Palette";
- "Die Briefe Walter Benjamins" von Hendrik Birus;
- "Ideologiekritik oder: Wie man sich Dämonen verschafft. Zu Brüggemann FORUM 2/3, Juni 1967, S. 29" von Hans Peter Duerr;
- "aufgeschnitten" zu Büchern; sowie
- "Leser-Forum" mit dem Leserbrief: "Kultusminister Prof. Dr. W. Hahn, DD. Stellungnahme zu dem Artikel 'Die Brötchen des Herrn Hahn' in FORUM ACADEMICUM, 5/67" zum Hochschulgesetz (HG).
Q: forum academicum Nr. 6, Heidelberg Dez. 1967

Februar 1968:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 1 (vgl. Dez. 1967, Juli 1968) heraus mit den Artikeln und Beiträgen:
- "Das Heidelberger Modell" für eine demokratische Universität, von Jürgen Kegler;
- "Effektivität und Vernunft. Bemerkungen zum Dahrendorf-Plan" von Hans Gerhard Schmierer;
- "Habemus papam" zur Rektorwahl im Großen Senat, von Ludwig Jäger;
- "Rechter Rat am rechten Platz?" zum Hochschulrecht bzw. der Aberkennung eines Psychologie-Diploms wegen charakterlicher Mängel, von Hans Dettweiler;
- "Der Knüppel oder wie man das Spiel nicht spielen kann" zur Hochschulreform, von Stefan Summerer;
- "Das fiktive Ghetto der Wertfreiheit. Zum Verhältnis soziologischer Theorien zur sozialen Praxis" von Hartwig Berger;
- "Willfährige Knechte? Bemerkungen zur empirischen Sozialforschung" von Peter Sonnhütter;
- "Geschichtswissenschaft und Politik" von Hans Gerhart Schmierer;
- "Weh' denen, die dem ewig Blinden Des Lichtes Himmelsfackel leihen (Schiller) Bemerkungen zum Verhältnis zwischen Naturwissenschaften und Politik" von Johannes Petermann;
- "History is bunk. Zur Ideologie des Strukturalismus" von Gerhard H. Kurz;
- "FORUM bringt Vorlesungs- und Seminarkritiken":
- - zur Vorlesung Sprachanalytische Ethik von Prof. Tugendhat, von Peter Bierl;
- - "Etwas Durcheinandriges. Wie man in dem Musikhistoriker Reinhold Hammerstein den Dichter erkennen kann" von Dietrich Lohff;
- - "Versuch zu ändern. AT-Seminar 'Ziontradition' Dr. Streck" von Meinhard Schröder;
- "Herrn Hübners empfindsame Hand" zum Bachverein, von Dietrich Lohff;
- "Zum Fragebogen über das FORUM ACADEMICUM" ein Leserbrief von Claus Born, Elisabeth Koesters, Dirk Pilger und Bernhard Vatter; sowie
- "aufgeschnitten" zu Büchern.

Eine Anzeige wirbt zu den Landtagswahlen (LTW) für die Demokratische Linke (DL). Eine Anzeige wirbt für das Amerika-Haus.
Q: forum academicum Nr. 1, Heidelberg Feb. 1968

Juli 1968:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 3 (vgl. Feb. 1968, Nov. 1968) für Juni / Juli heraus mit den Artikeln: und Beiträgen:
- "Radikalität ohne Ausweg oder Reformpolitik ohne Risiko? Zum Zusammenbruch der bisherigen linken Studentenpolitik an der Heidelberger Universität" von Eberhard Faupel;
- "Der Fisch am Kopf zu stinken an… Who is Who?" zum Dolmetscher-Institut (DI), von Shmuel Rodenskij und Anatevka Rodenkaja;
- "Reform-Modell. Entwurf einer vorläufigen Seminarverfassung (vorgelegt von den Lehrkräften des Germanistischen Seminars)";
- "Verhahnepipelung I Zu den Informationen des Kultusministeriums über das Hochschulgesetz" zum HG;
- "Verhahnepipelung II Warum fortschrittliche Studenten die Wahl zur Grundordnungskommission boykottieren müssen" zur GOK;
- "Aktionen ohne Reflexion? Bemerkungen anläßlich einer Diskussion zwischen Studenten und Assistenten des Philosophischen Seminars über studentische Opposition" von Rüdiger Bubner;
- "Die Kinder der Nachtschrate oder Was heißt 'politisierte Wissenschaft'?" von Hans Peter Duerr;
- "Der Medusenblick einer wertfreien Sozialwissenschaft oder Die Tröstungen der Adepten am Ufer der Lethe" von Ekkehard Schöller;
- "Die verschlungenen Pfade des Rechts" zur politischen neutralität der Justiz, von Peter Sonnhütter;
- "Über den Streik" zu studentischen Streiks, von Ekkehard Becker;
- "Im Schweiße deines Angesichts. Christliche Religion als Instrument der Unterdrückung" von Günther Schehl; sowie
- "Völkermord" zu Biafra, von Hans Dettweiler.
Q: forum academicum Nr. 3, Heidelberg Juni / Juli 1968

November 1968:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 4 (vgl. Juli 1968, Dez. 1968) heraus mit den Artikeln und Beiträgen:
- "Hort der Reaktion? Ein Kapitel Studentenschaftspolitik aus der Nat.-Math. Fakultät" zum Chemischen Institut;
- "Keine Erdnüsse für John Carlos. Zu den Olympischen Spielen in Mexiko" von Hans Peter Duerr;
- "Wie Neuenfels ohne Flamme sein Süpplein kocht, das aber nicht heiß, sondern braun wird" zur Aufführung des Theaterstücks "Marat" von Peter Weiss, von Jürgen Theobaldy;
- "Der Dornauszieher. Für eine Kritik des sozialistischen Realismus" von Gerhard K. Kurz;
- "Die Idee im Dogma eingesargt. Bemerkungen zur Stellung der Presse in der Sowjetunion" von Peter Sonnhüter;
- "Eine notwenige Fußnote zur Analyse der Kampagne 'Enteignet Springer'" zur Hetze auch der anderen Presse, von Julian;
- "Gegenüberstellung pars pro toto. SPD zwischen Dekadenz und Zerfall" von Hermann Scheer;
- "Das Ordinarienprinzip wird abgeschafft"! von Volker Mueller;
- "Stellungnahme des AStA zu dem 'Entwurf einer vorläufigen Disziplinarordnung'" vom 26.7.1968;
- "Zur sozialen Lage der Studentenschaft" von Wolf Schluchter;
- "Studentenberatung - Warum und wie", von Dieter Kallinke;
- "Kap der bösen Früchte oder Wat dem eenen sin Voster is dem annern sin Smith" zu Azania und Zimbabwe, von Martin Koschorke; sowie
- "aufgeschnitten" zu Büchern.
Q: forum academicum Nr. 4, Heidelberg Nov. 1968

Dezember 1968:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 5 (vgl. Nov. 1968, Juni 1969) heraus mit den Artikeln und Beiträgen:
- "Staab'sches Manifest" zum Jahresbericht des Rektorats, von Heinrich Allers;
- "Die ideologische Offensive der noch herrschenden Klasse" von Joscha Schmierer;
- "Dem Rektor obliegt die politische Leitung der Universität. Zur Politik mit dem 'Politischen Mandat'" von Bodo Voigt;
- "Einiges zum Selbstverständnis der Schülerbewegung" am Beispiel Heidelbergs, von Jürgen Sendler und Dietrich Lohff;
- "Die Krise Indiens" nach dem gleichnamigen Buch von Ronald Segal, von Mehdi Padamsee;
- "aufgeschnitten" zu Büchern; sowie
- "Leser Forum";
- - "Betr.: 'Keine Erdnüsse für John Carlos' forum 4/68, S. 3ff";
- - "Betr.: DER SPIELVERDERBER - Überlegungen zum Problem der Gewalt, von Stefan Summerer forum 2/68, S. 9-10" von Rüdiger Bittner nebst einer Antwort von Stefan Summerer.

Beigelegt sind die Texte "Andre Gorz. Zur Strategie der Arbeiterbewegung im Neokapitalismus. Eine Rezension von Hartwig Berger" sowie "Die Polizei als Dienstleistungsbetrieb" in zwei Teilen von Albrecht Groeschel, der uns nur unvollständig vorlag.
Q: forum academicum Nr. 5, Heidelberg Dez. 1968; Kampf-Kritik-Umgestaltung Nr. 6, Ulm 1981, S. 54

Juni 1969:
Der Allgemeine Studentenausschuß der Universität Heidelberg gibt das 'forum academicum' - Heidelberger Studentenzeitschrift Nr. 2/3 (vgl. Dez 1968, 25.7.1969) für Mai / Juni zum Thema "Revolution und Konterrevolution in der Dritten Welt" heraus mit den Artikeln und Beiträgen:
- "Kampf dem Imperialismus!";
- "Zur 'Liquidation' des abstrakten Internationalismus";
- "Kampagne gegen den BRD-Imperialismus in den portugiesischen Kolonien";
- "Portugal und Kolonien - Zur Lage" mit dem Beispiel Guinea (Bissau), von Mona Albertyn (SAALA Tübingen) und Edouardo de Sousa Ferreira (SAALA Heideberg);
- "aufgeschnitten" zu Büchern;
- "Der Verkauf der portugiesischen Kolonien und die Freiheitsbewegung" von Edouardo de Sousa Ferreira;
- "Angola und der Kampf für die Freiheit", ein Interview mit Lucio Barreto de Lara (MPLA);
- "Interview mit Genossen José Monteira, Vertreter von FRELIMO, in Algerien über die Revolution in Mozambique, September 1968";
- "Institutsgruppenpolitik und Internationalismus" zur Arbeitsgruppe Befreite Gebiete der Dritten Welt der Mediziner, von Thomas Ripke;
- "Soldaten der Bundeswehr! Wer kann berichten?" ein Aufruf von Günter Wallraff;
- "Bedeutung der ausländischen Arbeiter und der europäischen Binnenmigration für eine revolutionäre Strategie in den Metropolen" von der AK des SDS;
- "Es lebe der französische Mai - Es lebe die internationale Solidarität";
- "Zur Palästina-Frage";
- "Die Dekolonisation Palästinas unter Einbeziehung der Strategie der Demokratischen Volksbefreiungsfront" zur FPDLP, von Mohammed Odeh;
- "Chinas Entwicklungsmodell. Vortrag von T. Z. Chung, gehalten am 11. November 1968 im Autorenprogrammes des Demag-Kolleg" von T. Z. Chung / Trikontinentale Köln; sowie
- "Indonesien nach der Konterrevolution. Zum Faschismus in Süd-Ostasien" von J. Suroso, Trikontinentaler Arbeitskreis Aachen und Trikontinentale Köln.
Q: forum academicum Nr. 2/3, Heidelberg Mai / Juni 1969

Letzte Änderung: 21.11.2017