babylon - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

babylon - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher - Materialien zur Analyse von Opposition

von Jürgen Schröder, Berlin 7.1.2013

Die hier bisher leider nur lückenhaft (wir bitten um Ergänzungen) dokumentierte Studentenzeitung 'babylon' erschien zwar formal auch in Germersheim und Saarbrücken bzw. wurde sie dort verteilt. Inhaltlich aber sind die uns vorliegenden Ausgaben weit überwiegend bestimmt durch die Fachschaft und vor allem durch die Institutsgruppe des Dolmetscher-Institus (DI) der Universität Heidelberg.

Neben den Auseinandersetzungen in den verschiedenen Abteilungen des DI und Fragen der Ausbildung widmen sich auch immer wieder Artikel internationalen Themen und zwar sowohl im Rahmen der Landeskunde als auch zu Fragen des US-Imperialismus, wie etwa den Amerikahäusern und der Verfolgung der Black Panther Party (BPP).

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Juni 1969:
Der AStA des Auslands- und Dolmetscherinstituts (ADI) Germersheim, die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg und die Fachschaft des Instituts für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Saarbrücken geben die Nr. 2 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Juli 1969) mit einer verteilten Auflage von 1 700 Stück und dem Leitartikel "Kritik der unpolitischen Übersetzung" aus Heidelberg heraus.

Dokumentiert wird der:"
Beschluß der Institutskonferenz des DI Heidelberg vom 24.5.69:

Die Institutskonferenz des DI Heidelberg fordert den Direktor des Institutes auf, sich unverzüglich mit allem Nachdruck für die Veröffentlichung aller bisherigen Beschlußprotokolle sowie des bisher ausgearbeiteten Prüfungsordnungsentwurfs des WRK-Fachausschusses einzusetzen."

Weitere Artikel sind:
- "Warum Anerkennung des 8-semestrigen Studiums?" aus Saarbrücken;
- "Über die Legitimation von Vollversammlungen, die nicht voll sind" aus Heidelberg;
- "Resolution der Vollversammlung des DI vom 21.5.69";
- "Thesen zur Diskussion über den Warencharakter der Frau" vom Emanzipationsarbeitskreis des DI Heidelberg;
- "Anstellung im Schuldienst (Nachtrag von Babylon Nr. 1)" aus Heidelberg;
- "Prüfungen als hochschuldidaktisches Problem" aus Heidelberg;
- "Honorarsätze für Dolmetscher und Übersetzer"; sowie
- "Polyglotte Äußerungen des Genossen Mao Tse Tung".
Quelle: babylon Nr. 2, Germersheim / Heidelberg / Saarbrücken Juni 1969

Juli 1969:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 3 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Juni 1969, Okt. 1969) mit einer verteilten Auflage von 1 200 Stück heraus mit der Gegenüberstellung der Texte "Rahmenordnung für die Diplomprüfung der Übersetzer" und "Zur Psychopathologie der Prüfung" von Dr. med. Dieter Frießem, aus 'Marburger Blätter' vom Juli 1969.

Ein Artikel fragt: "Wie wird die Öffentlichkeit der mündlichen Prüfungen gehandhabt?"

Eine Anzeige wirbt für die ADF.
Q: babylon Nr. 3, Heidelberg Juli 1969

Oktober 1969:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 4 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Juli 1969, Nov. 1969) mit einer in Germersheim, Heidelberg und Saarbrücken verteilten Auflage von 1 800 Stück heraus mit dem Leitartikel "Streik - soweit tunlich?" aus Heidelberg zur Rahmenordnung für die Diplomprüfung.

Weitere Artikel sind:
- "DI = Sprachschule der Industrie?" aus Saarbrücken, zu den dortigen Seminaren von Siemens mit Kommentaren aus Heidelberg und Saarbrücken;
- "Grundrechte in den Händen von Scharlatanen? Bericht der Beobachterin der Fachschaft bei der numerus clausus-Sitzung für das DI-Heidelberg am 12.9.69" zum NC;
- "Memorandum der Fachschaft des IÜD Saarbrücken zur Tagung des WRK-Fachausschusses für die Dolmetscher-Institute"; sowie
- "Die Frau am DI" aus Heidelberg.
Q: babylon Nr. 4, Heidelberg Okt. 1969

November 1969:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 5 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Juni 1969, Mai 1970) mit einer am DI, aber auch am Auslands- und Dolmetscherinstitut (ADI) Germersheim und dem Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Saarbrücken verteilten Auflage von 2 150 Stück und dem Leitartikel "Nach dem Streik von Germersheim den Kampf um eine gerechte Mindeststudiendauer von 8 Semestern entschlossen fortsetzen !! Heidelberger Fachschaft schlägt vor: 3-tägigen Warnstreik während des GO-Boykotts" heraus.

Weitere Artikel sind:
- "Verbilligte Produktion in der Übersetzerfabrik" aus Heidelberg;
- "Die Frage der studentischen Mitarbeit am Beispiel des Prüfungsordnungsausschusses" der am 25.10.1969 in Germersheim tagte unter Teilnahme der Fachschaft des DI bzw. von Georgia Merkens;
- "Dazu Kommentar von links" von der Institutsgruppe des DI Heidelberg;
- "Heidelberger Rektor will babylon kaputtmachen (Flugblatt, am 17.10. in HD verteilt)";
- "Zur Öffentlichkeit der mündlichen Prüfungen" von Georgia Merkens, Heidelberg; sowie
- "Resolution" vom 25.10.1969 vom Treffen in Germersheim, an dem auch Vertreter der Professoren, des Mittelbaus und der Studenten aus Heidelberg und Saarbrücken teilnahmen.

Aufgerufen wird zur Vollversammlung des DI am 25.11.1969 um 20 Uhr.
Q: babylon Nr. 5, Heidelberg Nov. 1969

Mai 1970:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 8 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Nov. 1969, Juni 1970) mit einer am DI, aber auch am Auslands- und Dolmetscherinstitut (ADI) Germersheim und dem Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Saarbrücken verteilten Auflage von 2 000 Stück und dem Leitartikel "8 Semester für die 'Elite'. 6 Semester für das 'Fussvolk'. Nein!" heraus.

Weitere Artikel sind:
- "Propädeutikumskampagne" von der Institutsgruppe Heidelberg;
- "Neue Personalpolitik" am DI Heidelberg, wozu auch eine "Letzte Meldung" über eine heimliche Einstellung erscheint;
- "Boykottiert das Amerikahaus, den kulturimperialistischen Ableger des verbrecherischen US-Kapitals!" von der Institutsgruppe Heidelberg;
- "Landeskunde. Tupamaros - Neue Strategie. Die Situation in Uruguay" von Manfred Trzenschiok; sowie
- "Fachgruppenklüngel" von der Institutsgruppe Heidelberg.

Bekanntgegeben werden die Ergebnisse der Studentenparlamentswahlen, bei denen in die DI-Fachschaft Birgitta Meier von der Institutsgruppe mit 230 Stimmen, Wolfgang v. Wechseler von der HDSU mit 204 und Manfred Trzenschiok von der Institutsgruppe mit 198 Stimmen gewählt wurden.

Aufgerufen wird zur Vollversammlung des DI am 26.5.1970 um 19 Uhr, eingeladen zu den Sitzungen der Institutsgruppe und zum Arbeitskreis der Institutsgruppe zu Grundlagen der marxistischen Theorie.
Q: babylon Nr. 8, Heidelberg Mai 1970

Juni 1970:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 9 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Mai 1970, Juni 1971) mit einer am DI, aber auch am Auslands- und Dolmetscherinstitut (ADI) Germersheim und dem Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Saarbrücken verteilten Auflage von 2 000 Stück und dem Leitartikel "Politische Landeskunde - warum?" von der Institutsgruppe des DI heraus.

Weitere Artikel sind:
- "Kritik an Paepckes Übersetzungen" von der Studiengemeinschaft deutscher Linguisten (SDL) mit einer Stellungnahme der Institutsgruppe Heidelberg dazu;
- "Landeskunde: Zum britischen Imperialismus"; sowie
- "Bericht aus dem Haushaltsausschuß" am DI Heidelberg.

Berichtet wird mit Hilfe der 'RNZ' von der Vollversammlung des DI am 26.5.1970, eingeladen zu den Sitzungen der Institutsgruppe Heidelberg.

Aufgerufen wird: "Verstärkt die Institutsgruppe! Venceremos!"
Q: babylon Nr. 9, Heidelberg Juni 1970

Juni 1971:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 10 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Juni 1970, Juli 1971) mit einer am DI, aber auch am Auslands- und Dolmetscherinstitut (ADI) Germersheim und dem Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Saarbrücken verteilten Auflage von 2 000 Stück heraus. Die Redaktion übernimmt die Institutsgruppe des DI Heidelberg. Der Leitartikel fordert "Öffentlichkeit in der FGK" am DI.

Weitere Artikel sind:
- "Die 'Scheißarbeit der Demokratisierung' in der Französischen Abteilung . Paepcke / Abteilungsrat";
- "Der unerwünschte Personalausschuß"; sowie
- "Der Bund 'Freiheit der Wissenschaft' - Rechts-Jongleure und ihre Politik" zum BFdW von der Institutsgruppe Heidelberg.

Eingeladen wird zu den Sitzungen der Institutsgruppe des DI Heidelberg.
Q: babylon Nr. 10, Heidelberg Juni 1971

Juli 1971:
Die Fachschaft des Dolmetscherinstituts (DI) der Universität Heidelberg gibt die Nr. 11 von 'babylon' - Zeitung für Übersetzer und Dolmetscher (vgl. Juni 1971) mit einer am DI, aber auch am Auslands- und Dolmetscherinstitut (ADI) Germersheim und dem Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Saarbrücken verteilten Auflage von 2 000 Stück heraus. Die Redaktion übernimmt die Institutsgruppe des DI Heidelberg. Der Leitartikel "Whom the Pentagon calls - oder: Kaltstellen durch Beförderung" befasst sich mit dem schwarzen Richter in der US Army, Dr. Carl Smothers, der sich gegen die Diskriminierung der schwarzen GIs eingesetzt hatte.

Weitere Artikel sind:
- "BAFöG. Das neue Bundesausbildungsförderungsgesetz";
- "Freiheit für die Ramstein 2" zur Black Panther Party.

Eingeladen wird zu den Sitzungen der Institutsgruppe des DI Heidelberg.
Q: babylon Nr. 11, Heidelberg Juli 1971

Letzte Änderung: 21.11.2017