Radikalinski, Jg. 2, Nr. 4, O. J. (1969)

Februar 1969:
Vermutlich im Februar gibt in Berlin die Aktionsgemeinschaft Spandauer Schüler (AGSS) ihre überregionale Schülerzeitung 'Radikalinski' Nr. 4 (vgl. Dez. 1968, 24.3.1969) heraus mit den Artikeln:
- "Organisiert den Widerstand! Das NB-Kollektiv distanziert sich von dem Artikel und liefert eine Stellungnahme" zum SDS und der Roten Garde (RG), die aber jetzt nur noch allgemeinpolitische Arbeit machen wolle sowie zum 'Nachrichtenblatt' (NB);
- "Leichen niesen nicht" zu den liberalen Schülern und Lehrern;
- "Seit dem 31. Dezember 68 gibt es keine Disziplinarordnung mehr!";
- "Der Idiot" zum Direktor der Luise von Gottorpschule;
- "Oberstudienrätin verführte Schüler. Keine Strafe für Fehltritt";
- "…speaking of pigs" zur 'Linkeck' sowie zum 'Streiflicht' der Lily-Braun-Schule Nr. 14, die sich beide über 'Radikalinski' äußerten;
- "Da schau her. Warum Wittke doch nicht nach Westdeutschland geht" zum Kant-Gymnasium;
- "Nicht mehr alles im Kasten" zur Privatschule Gabbes Lehranstalten;
- "Die Mühsal der Lust Linkeck?" zu deren Bericht über 'Radikalinski';
- "Das Goethe-Gymnasium erwartet die K 1" zum für den 18.12.1968 von der KSG geplanten love-in;
- "Zerschlagt die Justiz mit dem Joint in der Hand!";
- ein Bericht über 'Colloquium' Nr. 1/1969;
- ein Zeitungsbericht über die Räumung des Bezirksparlaments Steglitz; sowie
- "Es gibt auch schon linke Lehrer" zur Heinrich-Heine-Oberschule.
Q: Radikalinski Nr. 4, Berlin o. J. (1969)

Radikalinski_04_001

Radikalinski_04_002

Radikalinski_04_003

Radikalinski_04_004

Radikalinski_04_005

Radikalinski_04_006

Radikalinski_04_007

Radikalinski_04_008