West-Berlin:
Chilesolidarität Teil 4: ab 1976

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 11.9.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Während das Chile Komitee Westberlin bereits 1975 vom KB angegriffen wird, ist es 1976 zwar noch existent (vgl. Juni 1976), ist aber offenbar nicht mehr führend an der Organisierung der Proteste zum dritten Jahrestag des Putsches beteiligt bzw. tritt gegenüber den chilenischen Parteien in den Hintergrund (vgl. 11.9.1976) und entledigt sich gegen Ende des Jahres auch der Fraktion des KBW (vgl. 21.11.1976).

Später beteiligen sich führende Mitglieder des Chilekomitees am bis heue Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika (FDCL). In der Solidaritätsbewegung bilden sich eine Reihe neuer Gruppen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

31.01.1976:
In Berlin lud das Chile-Komitee ein "zu einem Treffen mit Bischof Frenz über die bisherige und zukünftige Solidaritätsarbeit für Chile" in der Hochschule für Musik.
Quelle: Chile-Komitee: Einladung, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile313


30.04.1976:
In Berlin will die GIM ihre Maiveranstaltung um 19 Uhr im Gesellschaftshaus Neukölln durchführen. Reden soll Robert Pelletier von der französischen Soldatenbewegung, ein Vertreter des MIR Chile und die GIM-Frauen. Bericht soll erstattet werden von VFW Speyer.
Q: N. N. <GIM>: 30.4.76 Kommt zur Mai Veranstaltung der GIM, O. O. (Berlin) o. J. (1976), S. 1

01.05.1976:
Der MIR Chile verteilt am 1. Mai in Berlin das Flugblatt "1. Mai: Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse - 4. Mai: Internationaler Solidaritätstag mit Chile" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 4.5.1976 im Rahmen Solidaritätskampagne 'Miguel Enriquez' für den MIR.
Q: MIR: 1. Mai: Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse - 4. Mai: Internationaler Solidaritätstag mit Chile, O. O. (Berlin) o. J. (1976)

Berlin_Mai173

Berlin_Mai174

Berlin_Chile344


01.05.1976:
In Berlin gibt das Chile-Komitee das Flugblatt "Chile und die SPD - Der Druck muß stärker werden!".

Dargestellt werden die "Forderungen der CUT", berichtet wird von der Deutschen Gießdraht in Emmerich.
Q: Chile-Komitee: Chile und die SPD - Der Druck muß stärker werden!, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile208

Berlin_Chile209


04.05.1976:
Die Mai-Veranstaltung des KB in Berlin konnte, nach eigenen Angaben, erst heute durchgeführt werden. "Sie wurde von über 1 500 Personen, davon die Mehrheit Frauen besucht."

Von KB, MIR Chile und dem Komitee für die Freiheit der politischen gefangenen Frauen in Chile war zuvor mit einem Flugblatt in einer Auflage von 25 000 Stück aufgerufen worden zur Veranstaltung "Frauen im Kampf für die Zukunft ihres Landes" bzw. zur Veranstaltung am 4.5.1976 im Rahmen Solidaritätskampagne 'Miguel Enriquez' für den MIR.
Q: Arbeiterkampf Nr. 80, Hamburg 14.5.1976, Beilage; MIR: 1. Mai: Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse - 4. Mai: Internationaler Solidaritätstag mit Chile, O. O. (Berlin) o. J. (1976);KB, MIR, Komitee für die Freiheit der politischen gefangenen Frauen in Chile: Frauen kämpfen für die Zukunft ihres Landes, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile105

Berlin_Chile106


19.05.1976:
In Berlin luden die Stiftung Mitbestimmung und die CUT-Kommission vermutlich für heute zur "Solidaritätsveranstaltung mit Chile" im RPJ am Kurfürstendamm 96 ein.
Q: Stiftung Mitbestimmung, CUT-Kommission: Solidaritätsveranstaltung mit Chile, O. O. (Berlin) o. J. (1976)

Berlin_Chile282


Juni 1976:
Der KB berichtet über den Protest in Berlin gegen das Kissinger/Vorster-Treffen:"
In Westberlin gelang es, eine breite Aktionseinheit politisch sehr unterschiedlicher Gruppen herzustellen: KB, SB (SBü,d.Vf.), AK Berufsverbote, Anti-Apartheid-Bewegung (AAB,d.Vf.), VIK, ESG, Chile-Komitee, AK zur Verteidigung demokratischer Grundrechte (Schily, Gollwitzer etc.) sowie eine Reihe ausländischer Gruppen."
Die Demonstration umfaßt ca. 1 500 - 1 800 Personen.
Q: Arbeiterkampf Nr.83,Hamburg 28.6.1976,Beilage

Juni 1976:
In Berlin verfasst das Chile-Komitee einen Aufruf "Spendet für den Widerstand in Chile" mit einem "Kontobericht", aus dem hervorgeht, dass bisher 670.000 DM gesammelt worden sind.
Q: Chile-Komitee: Spendet für den Widerstand in Chile, Berlin Juni 1976

Berlin_Chile124

Berlin_Chile125

Berlin_Chile126


02.07.1976:
In Berlin erscheint laut einer handschriftlichen Datierung heute ein Flugblatt "Chile Veranstaltung der chilenischen Linken" von PC, PS, MAPU, IC, PR und MIR mit der Einladung zur Veranstaltung am 9.7.1976 um 19 Uhr im Audimax der TU.
Q: PC et al: Chile Veranstaltung der chilenischen Linken, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile385

Berlin_Chile386


03.09.1976:
In Berlin beginnt im Tali-Kino am Kottbusser Damm in Kreuzberg aus Anlaß des 3. Jahrestages des Putsches in Chile eine Lateinamerika Woche.
Q: Chile-Komitee: Lateinamerika Woche, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile314


10.09.1976:
In Berlin gibt der KB das Flugblatt "Offener Brief an die Mitglieder der SEW und FDJW Solidarität ist unteilbar!" heraus.

Auf der Rückseite erscheint der Text "Dokumente beweisen Kupferimporte der DDR aus Chile!".
Q: KB: Chile: Offener Brief an die Mitglieder der SEW und FDJW Solidarität ist unteilbar!, Berlin 10.9.1976

Berlin_KB119

Berlin_KB120


11.09.1976:
Zum dritten Jahrestag des Putsches in Chile findet in Berlin, laut KB, eine Demonstration statt, an der ca. 4 000 Menschen teilnehmen. Sie wurde organisiert von einem Bündnis aus den Chilenischen Gruppen MIR, MAPU, PS und IC, von KB, SBü und Spontis.

Aufgerufen zur Demonstration um 11 Uhr ab Karl-Marx-Platz wurde von der CUT und auch vom Ausländer-Zentrum der ESG mit einem Flugblatt "Chile Demonstration es rufen auf: PC PS PR MAPU MAPU-OC IC MIR".
Der Spartacusbund (SpB) rief auf mit einem Flugblatt "Die Lehren aus Chile ziehen!".
Q: Arbeiterkampf Nr. 89, Hamburg 20.9.1976, S. 45; CUT: Erklärung der CUT an die Arbeiter und Bevölkerung Berlins, O. O. (Berlin) o. J. (1976);ESG-Ausländer Zentrum: Chile Demonstration es rufen auf: PC PS PR MAPU MAPU-OC IC MIR, Berlin o. J. (1976);SpB: Die Lehren aus Chile ziehen!, Essen o. J. (1976)

Berlin_Chile271

Berlin_Chile272

Berlin_Chile202

Berlin_Chile203

Berlin_TU276

Berlin_TU277


11.09.1976:
Zum dritten Jahrestag des Putsches in Chile gibt in Berlin das Auslandsbüro der Demokratischen Jugend und Studenten Iran (ODYSI) das Flugblatt "Kupfer und Öl - Chile und Iran - Gemeinsamer Kampf gegen den gemeinsamen Feind!".
Q: ODYSI: Kupfer und Öl - Chile und Iran - Gemeinsamer Kampf gegen den gemeinsamen Feind!, O. O. (Berlin) o. J. (1976)

Berlin_TU281

Berlin_TU282


11.09.1976:
In Berlin riefen die Landesjugendring (LJR) Verbände der DGB-Jugend, DAG-Jugend, der SJD Die Falken, der Naturfreundejugend (NFJ), der Schreberjugend, des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BdKJ), der Jusos, der Judos, die Griechische demokratische Jugend, die Internationale Liga für Menschenrechte (ILfM), die Griechische Zentrumsunion und Amnesty International auf zur Chile-Veranstaltung mit Fidelma Allende um 19 Uhr 30 im Rathaus Reinickendorf.
Q: DGB-Jugend et al.: Chile 1976 KZ und Armenhaus, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile315

Berlin_Chile316

Berlin_Chile319

Berlin_Chile320

Berlin_Chile317

Berlin_Chile318


11.09.1976:
Zum dritten Jahrestag des Putsches in Chile gibt in Berlin das Peru-Komitee das Flugblatt "Peru in der Krise".
Q: Peru-Komitee: Peru in der Krise, Berlin 11.9.1976

Berlin_TU283

Berlin_TU284


11.09.1976:
Zum dritten Jahrestag des Putsches in Chile geben in Berlin die Liga gegen den Imperialismus (LgdI) und die KPD das Flugblatt "Tod dem Faschismus in Chile!" heraus.
Q: LgdI, KPD: Tod dem Faschismus in Chile!, Berlin o. J. (1976)

Berlin_TU278

Berlin_TU279


11.09.1976:
Zum dritten Jahrestag des Putsches in Chile verbreitet in Berlin vermutlich der KABD das "Lied der Volksmacht" der KABD-Agitproptruppe Roter Zünder.
Q: N. N.: Lied der Volksmacht, O. O. (Berlin) o. J. (1976)

Berlin_TU280


11.09.1976:
Zum dritten Jahrestag des Putsches in Chile geben die Jusos Berlin das Flugblatt "Chile - KZ und Armenhaus" heraus.
Q: Juso LV: Chile - KZ und Armenhaus, Berlin o. J. (1976)

Berlin_TU268

Berlin_TU269

Berlin_TU270

Berlin_TU271


20.09.1976:
In Berlin richtet das Komitee zur Befreiung der politischen gefangenen Frauen in Chile einen Brief für die Befreiung von Gladys Diaz an Prominente, u.a. Prof. Ossip K. Flechtheim.
Q: Komitee zur Befreiung der politischen gefangenen Frauen in Chile: Sehr geehrter… , Berlin 20.9.1976

Berlin_Chile309


07.10.1976:
In Berlin-Kreuzberg beginnt eine von der VVN, der Jugend der UP und dem Komitee für die Verteidigung der Chilenischen Kultur Westberlin organisierte Ausstellung "Aus Chiles KZ-Lagern" in der Elefanten Press Galerie in der Dresdener Str. 10 bis zum 10.11.1976.
Q: VVN et al.: Aus Chiles KZ-Lagern, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile199


12.11.1976:
In Berlin gibt der MIR Chile vermutlich Ende dieser Woche das Flugblatt "Solidaritätstage mit dem Kampf der lateinamerikanischen Völker gegen den Imperialismus und die nationalen Bourgeoisien in ihrer aktuellen Form: den Gorillamilitärdiktaturen" heraus mit dem Aufruf zu Veranstaltungen am 15.11.1976 und am 18.11.1976.
Q: N. N. (MIR): Solidaritätstage mit dem Kampf der lateinamerikanischen Völker gegen den Imperialismus und die nationalen Bourgeoisien in ihrer aktuellen Form: den Gorillamilitärdiktaturen, O. O. (Berlin) o. J. (1976)

Berlin_Chile224

Berlin_Chile225


18.11.1976:
In Berlin rief der MIR Chile (vgl. 12.11.1976) auf zur Podiumsdiskussion um 19 Uhr im Audimax der TU zur Junta de Coordination Revolucionaria (JCR) mit Vertretern von MIR, KB, GIM, Chile-Komitee und Danieln Cohn-Bendit als Vertreter des Revolutionären Kampf (RK) Frankfurt.
Unterstützt wird die Veranstaltung "von den Lateinamerika Komitees in Berlin", der CISNU Iran, der griechischen Inlands KP, dem Eritrea-Komitee, der UTE Spanien und der Arabischen Studentenvereinigung (ASV).
Q: N. N. (MIR): Solidaritätstage mit dem Kampf der lateinamerikanischen Völker gegen den Imperialismus und die nationalen Bourgeoisien in ihrer aktuellen Form: den Gorillamilitärdiktaturen, O. O. (Berlin) o. J. (1976), S. 2

21.11.1976:
In Berlin verfasst das Chile-Komitee die "Erklärung des Chile-Komitees Westberlins zum Ausschluss des KBW", die sich gliedert in die Punkte:
- "1. Zum Politik-Verständnis des KBW" zu seinem Anspruch die einzige Organisation zu sein, die die Interessen der Arbeiterklasse vertrete und zum von ihm geforderten Ausschluß der Redaktion der 'Chile-Nachrichten' aus dem Komitee;
- "2. Der KBW und die Chile-Solidaritätsbewegung", der seine Politik im ersten Halbjahr 1976 änderte und damit die Solidaritätsbewegung spaltete, da er die Forderung nach Boykott als rechtsabweichlerisch und die Siwjetunion als Hauptfeind erachtet;
- "3. Zur Bündnispolitik des KBW", der die Gewerkschaften und die SPD nun frontal angreife und die Komitees zur frontalen Abgrenzung zu bewegen trachte.
Q: Chile-Komitee: Erklärung des Chile-Komitees Westberlins zum Ausschluss des KBW - zwei Versionen, Berlin 21.11.1976

Berlin_Chile267

Berlin_Chile268

Berlin_Chile269

Berlin_Chile270

Berlin_Chile117

Berlin_Chile118


10.12.1976:
Aus Berlin berichtet die Initiativgruppe Lateinamerika (vgl. 21.2.1977):"
Am 10.12.76 fand eine Veranstaltung der Solidarität mit dem Befreiungskampf der Völker Afrikas, des Nahen Ostens und Lateinamerikas statt.
In dieser von der IAG (Internationalismus Arbeitsgemeinschaft) initiierten Veranstaltung waren mehr als 2 000 Personen anwesend, die ihrer Ablehnung gegenüber allen Formen der imperialistischen Herrschaft Ausdruck gaben. Delegationen des ANC von Südafrika, des ANC von Zimbabwe, der Unidad Popular (Chile, d. Vf.), der ODYSI (Iran), der COB Bolivien (Gewerkschaftszentrale), der VDR Jemen und er fortschrittlichen Kräfte Libanons berichteten über die Situation und den Kampf in ihren Heimatländern."
Q: Unidad Nr. 2, Berlin Feb. / März 1977, S. 41

11.12.1976:
Aus Berlin berichtet die Initiativgruppe Lateinamerika (vgl. 21.2.1977):"
Die Frauengruppe der UP in Westberlin führte am 11.12.76 eine Solidaritätsveranstaltung mit dem antifaschistischen Kampf des chilenischen Volkes durch.
Aus diesem Anlaß wurde besonders über die Situation der chilenischen Frauen und Kinder unter den gegenwärtigen Bedingungen informiert. Als Gast nahm an dieser Veranstaltung die Gewerkschaftsführerin der CUT Chiles, Fidelma Allende, teil."

Aufgerufen wurde durch ein Flugblatt "Veranstaltung Solidarität mit den chilenischen Kindern und Frauen" von der Chilenischen Frauengruppe West Berlin.
Q: Unidad Nr. 2, Berlin Feb. / März 1977, S. 41; Chilenische Frauengruppe West Berlin: Veranstaltung Solidarität mit den chilenischen Kindern und Frauen, Berlin o. J. (1976)

Berlin_Chile196

Berlin_Chile197


13.12.1976:
In Berlin riefen die 4., 6. und 7. Abteilung der SPD Charlottenburg, die Juso Hochschulgruppen und der Juso Landesvorstand sowie das Quartier Latin mit einem Flugblatt "Solidarität mit Chile" auf zum Solidaritätsabend mit Hein & Oss ("Revolutionäre deutsche Arbeiterlieder") und Liberation Ameikana ("Lieder des chilenischen Widerstandes") um 20 Uhr im Quartier Latin.
Q: SPD-Charlottenburg-4., 6., 7. Abt., Juso HSG, Juso LVorst, Quartier Latin: Solidarität mit Chile, O. O. (Berlin) o. J. (1976)

Berlin_Chile198


Januar 1977:
Bei der Hochbaumeisterei (HBM) der Reichsbahn Westberlin erscheint vermutlich im Januar das 'HBM Info' Nr. 1 (vgl. 16.5.1977) mit dem Artikel "Kleine Information für die Wahrheitleser" zum Austausch von Luis Corvalan (Chile) gegen Bukowski (Sowjetunion).
Q: HBM Info Nr. 1, Berlin o. J. (1977), S. 2

Berlin_Reichsbahn008


15.01.1977:
Aus Berlin berichtet die Initiativgruppe Lateinamerika (vgl. 21.2.1977):"
Am 15.1.77 fand eine große Solidaritätsveranstaltung mit dem chilenischen Volk in der alten TU-Mensa statt. An dieser von der SEW-Hochschulgruppe / Sektion Medizin organisierten Veranstaltung nahmen zahlreiche chilenische Kulturgruppen teil."
Q: Unidad Nr. 2, Berlin Feb. / März 1977, S. 41

21.02.1977:
In Berlin gibt die Initiativgruppe Lateinamerika vermutlich in dieser Woche ihre 'Unidad' - Zeitschrift über Lateinamerika Nr. 2 für Februar / März in einer Auflage von 600 Stück zum Preis von 2 DM heraus mit den Artikeln:
- "'Unidad'-Interview mit Clodomiro Almeyda" von der UP Chile;
- "Unsere Meinung" zur Befreiung von Luis Corvalan in Chile;
- "Kolumbien: Radikale Agrarreform ist dringend notwendig";
- "Mexiko: Politik voller Widersprüche";
- "Uruguay: Zusammenschluss des Volkes gegen die Diktatur";
- "Auswirkungen der Krise des Kapitalismus auf Lateinamerika";
- "Aspekte der bolivianischen Geschichte - 30 Jahre Volkskämpfe";
- "Durch die antifaschistische Einheit zum Sturz der Junta. Auszug aus der Politischen Deklaration der Unidad Popular" in Chile;
- "Wo sind die verschwundenen Patrioten? Aus Chile erreicht uns ein dramatischer Aufruf zur Solidarität. Helft uns, das Leben von 2 500 verschwundenen Personen zu retten!";
- Nachrichten aus Paraguay, Brasilien, Chile und Uruguay;
- "Solidarität" in Westberlin; sowie
- "XIX. Jahrestag der kubanischen Revolution" mit einer Rede von Fidel Castro.
Q: Unidad Nr. 2, Berlin Feb. / März 1977

11.03.1977:
In Berlin will die Frauenaktionseinheit aus Rote Kralle Frauengruppe Kreuzberg, 'Radikal'-Frauen, Frauen / Druckbereich, SSB-Fauen, AG Frauen / KB, Frauenpolitik, Humanistische Union (HU), MIR Chile, SASUG Azania und einzelnen Frauen zum Internationalen Frauentag eine Veranstaltung "Frauenunterdrückung am Beispiel Sexualität" und ein Fest im TU-Foyer und im HS 104 durchführen. "Die chilenische Widerstandskämpferin Luz de las Nieves Ayres Moreno berichtet aus ihren Erfahrungen in chilenischen Konzentrationslagern". Themen sollen u.a. auch sein:
- "Frauen und Anti-AKW-Bewegung";
- "Situation der Frauen in Chile, Libanon, Republik Südafrika"; und
- "Lohn für Hausarbeit".
Q: Frauen-Aktionseinheit: 8. März Internationaler Frauentag, Berlin o. J. (1977)

Berlin_TU301

Berlin_TU302


01.05.1977:
In Westberlin wird eine "Grussadresse des chilenischen Gewerkschafts-Dachverbands CUT zum 1. Mai" veröffentlicht.
Q: CUT: Grussadresse des chilenischen Gewerkschafts-Dachverbands CUT zum 1. Mai, Berlin 1.5.1977

Berlin_Chile262

Berlin_Chile263


02.06.1977:
Laut KB demonstrieren in Westberlin zum Gedenken an Benno Ohnesorg (der am 2.6, 1967 bei einer Demonstration in Westberlin gegen den Schah von Iran erschossen wurde) ca. 12 000 Menschen. Zu der Demonstration hatte "die gesamte Westberliner Linke … bis auf die Sektierer von KPD, KBW und SEW aufgerufen … Auf der Abschlußkundgebung sprachen CISNU, Erich Fried, Rudi Dutschke und der Göttinger AStA. Eine gemeinsame Veranstaltung wurde von SB (SBü, d.Vf.), UStA, Langer Marsch verhindert".

Aufgerufen wurde mit einem Flugblatt "2. Juni 1967 - 2. Juni 1977" vom Aktionskomitee gegen Berufsverbote, CISNU, GIM, KB, Langer Marsch, MIR Chile, Rote Hilfe (RH), Sozialistisches Büro (SBü) und Zentraler Koordinationsrat (UStA-Initiative FU).
Q: Arbeiterkampf Nr. 106, Hamburg 13.6.1977, S. 43; Aktionskomitee gegen Berufsverbote et al.: 2. Juni 1967 - 2. Juni 1977, Berlin o. J. (1977)

Berlin_Chile306

Berlin_Chile307


11.06.1977:
In Berlin will im Rahmen des Evangelischen Kirchentags die Kooperation Menschenrechte Lateinamerika (AI, GfbV und ESG Essen) eine Veranstaltung "Wirtschaftliche Unterdrückung" mit Pedro Vuscovic, ehemaliger Wirtschaftsminister Chiles, heute Mexiko, in der HdK an der Bundesallee durchführen.
Q: Kooperation Menschenrechte Lateinamerika: …in Lateinamerika sind die Menschenrechte in den besten Folterhänden, O. O. o. J. (1977), S. 2

09.09.1977:
In Westberlin riefen die KP Chiles, die Sozialistische Partei Chile, die Christliche Linke, MAPU und MIR zur Solidaritätsveranstaltung "Zur Lage der politischen Gefangenen in Chile" um 18 Uhr in der Neuen Welt auf.
Q: KP Chile et al.: Solidaritätsveranstaltung Zur Lage der politischen Gefangenen in Chile, O. O. (Berlin) o. J. (1977)

Berlin_Chile104


10.09.1977:
In Westberlin riefen die Sozialistische Partei Chile, KP Chiles, die Christliche Linke, MAPU und MIR zur Chile-Demonstration um 11 Uhr ab Karl-Marx-Platz auf.
Q: SP Chile et al.: Solidarität mit dem chilenischen Widerstand, O. O. (Berlin) o. J. (1977)

Berlin_Chile286


10.11.1977:
Es beginnt die Auslieferung des vom Chile-Komitee Berlin erstellten Kalender 1978, "Chile der Mut zu überleben".
Q: Chile-Komitee: Ankündigung Chile der Mut zu überleben, Berlin o. J. (1977)

Berlin_Chile321

Berlin_Chile322


17.11.1977:
In Westberlin riefen das Ausländerzentrum der ESG, die Christen für den Sozialismus (CfS) Chile, MAPU und MIR Chile zum 10. Todestag Che Guevaras im Oktober zur Veranstaltung "Die institutionalisierte Gewalt in Lateinamerika" um 19 Uhr 30 in der TU Raum 110 auf.
Q: ESG Ausländerzentrum: Die institutionalisierte Gewalt in Lateinamerika - zwei Versionen, O. O. o. J. (1977)

Berlin_Chile260

Berlin_Chile273


18.11.1977:
In Berlin stellt die Deutsch-Chilenische Gesundheitsgruppe nach einem Eingangsstempel heute ihr "Projekt Selbsthilfe-Initiative in Santiago-Chile" mit einem Flugblatt vor.
Q: Deutsch-Chilenische Gesundheitsgruppe: Projekt Selbsthilfe-Initiative in Santiago-Chile, Berlin o. J. (1977)

Berlin_Chile107

Berlin_Chile108

Berlin_Chile109

Berlin_Chile110


Dezember 1977:
In Berlin gibt die Chile-Arbeitsgruppe Salvador Allende das Flugblatt "Rettet Chiles Patrioten" heraus, in dem im Leitartikel gefragt wird: "Wo ist die Chilenin Reinalda del Carmen?".

Weitere Artikel sind:
- "Unidad Popular erörtert Kampf gegen Pinochet";
- "Widerstand in Chile" zum Hungerstreik im Juni 1977;
- "Streik in der Kupfermine 'El Teniente'";
- "Mutige Aktion von Angehörigen verschleppter Chilenen";
- "Chiles Expräsident weist Strauß-Urteil zurück" zu ´FJS und Eduardo Frei; sowie
- "UN Kommission: Es wird noch immer gefoltert" nach der 'FR' vom 25.11.1977.
Q: Chile-Arbeitsgruppe Salvador Allende: Rettet Chiles Patrioten, Berlin Dez. 1977

Berlin_Chile131

Berlin_Chile132

Berlin_Chile133

Berlin_Chile134


27.01.1978:
In Westberlin lud die Chilenische Frauengruppe, unterstützt von Sozialistischer Partei Chile, KP Chiles, die Christlicher Linke und MAPU ein zur Veranstaltung "Zur Lage der Frauen und Kinder in Chile" im ev. Gemeindehaus in der Schillerpromenade in Neukölln.
Q: Chilenische Frauengruppe: Zur Lage der Frauen und Kinder in Chile, Berlin o. J. (1978)

Berlin_Chile335

Berlin_Chile336


30.04.1978:
In Berlin rufen zum Moabiter Maifest im Carl-von-Ossietzky-Park auch auf die Gruppen Komitee für die Freiheit der politischen gefangenen Frauen in Chile und Deutsch-Chilenische Gesundheitsgruppe.
Q: Frauengruppe Moabit u.a.: 1. Mai im Carl-von-Ossietzky-Park, Berlin o. J. (1978), S. 4

Berlin_Mai014


01.05.1978:
In Berlin gibt der CUT Chile das Flugblatt "Gruss der chilenischen Arbeiterklasse an die Arbeiterinnen, Arbeiter und Angestellten in Berlin-West zum 1. Mai 1978" heraus.
Q: CUT: Gruss der chilenischen Arbeiterklasse an die Arbeiterinnen, Arbeiter und Angestellten in Berlin-West zum 1. Mai 1978, Berlin o. J. (1978)

Berlin_Chile351

Berlin_Chile352


01.05.1978:
In Berlin gibt die Vertretung des MIR Chile das Flugblatt "Chile 1. Mai '78: Tag der Aktivierung des Kampfes der Massen und des Volkswiderstandes gegen die militärische Gorilla-Diktatur" heraus.
Q: MIR: Chile 1. Mai '78: Tag der Aktivierung des Kampfes der Massen und des Volkswiderstandes gegen die militärische Gorilla-Diktatur, Frankfurt o. J. (1978)

Berlin_Chile391

Berlin_Chile392


01.05.1978:
In Berlin geben "Gruppen aus der Westberliner Chile-Solidaritätsbewegung in Zusammenarbeit mit chilenischen Gewerkschaftern" ein Flugblatt "Chile 1. Mai 1978" heraus, das sich gliedert in die Abschnitte:
- "Es herrscht Unruhe im Land";
- "Wie verhält sich die Bundesregierung"; und
- "Gewerkschaftliche Solidarität".
Q: Gruppen aus der Westberliner Chile-Solidaritätsbewegung in Zusammenarbeit mit chilenischen Gewerkschaftern: Chile 1. Mai 1978, o. O. (Berlin) o. J. (1978)

Berlin_Chile216

Berlin_Chile217


August 1978:
In Berlin geben die die linken chilenischen Parteien KP Chile, SP Chile, MAPU-Arbeiter und Bauern, Christliche Linke, MAPU und MIR das Flugblatt "Chile: Nur die Einheit mit der Arbeiterklasse als Kern ist die Alternative für das chilenische Volk!" heraus mit der Einladung zur Kulturveranstaltung am 14.9.1978 in der Neuen Welt und dem "Aufruf an die Bevölkerung Westberlins zur verstärkten Solidarität mit dem chilenischen Volk und seinen Widerstandskämpfern", der sich gliedert in die Abschnitte:
- "1. Das Wirtschaftsmodell der Junta: Völkermord";
- "2. Die Militärjunta wird tagtäglich mehr isoliert: Politische Krise mit Widerhall im Offizierskorps";
- "3. Die verschollenen Gefangenen - politische und moralische Verurteilung der Diktatur";
- "4. Der Volkswiderstand hat wichtigen politischen Spielraum erobert"; sowie
- "5. Die internationale Solidarität isoliert weiterhin die Diktatur".
Q: SP Chile et al: Chile: Nur die Einheit mit der Arbeiterklasse als Kern ist die Alternative für das chilenische Volk!, Berlin Aug. 1978

Berlin_Chile360

Berlin_Chile361

Berlin_Chile362

Berlin_Chile363


23.06.1980:
In Berlin soll eine Chile-Woche des FDCL bis zum 29.6.1980 beginnen, für die im Vorfeld zu Spenden aufgerufen wird.
Q: FDCL: Spendenaufruf, Berlin o. J. (1980)

Berlin_Chile093

Berlin_Chile094


27.02.1981:
In Westberlin rief die CUT Chile in Zusammenarbeit mit den ÖTV Betriebsgruppen TU, FU und Spastiker-Hilfe sowie der GEW auf zur "Solidaritätsveranstaltung mit den Arbeitern Chiles" um 19 Uhr im DHB Haus Keithstraße.
Q: CUT: Solidaritätsveranstaltung mit den Arbeitern Chiles, O. O. (Berlin) o. J. (1981)

Berlin_Chile266


11.09.1981:
In Berlin riefen die chilenischen Parteien IC, MAPU OC, MAPU, MIR, PS und PC für heute auf zur Veranstaltung "Solidarität mit Lateinamerika" um 19 Uhr in der alten TU-Mensa.
Q: IC, MAPU OC et al: Solidarität mit Lateinamerika, O. O. (Berlin) o. J. (1981)

Berlin_Chile129

Berlin_Chile130


21.11.1981:
In Westberlin riefen die ÖTV-Betriebsgruppe TU, das FDCL und die AG Neues Chile zum Abschlußfest der Lateinamerika Tage im Foyer des Mathegebäudes der TU auf.
Q: ÖTV BG TU et al: Abschlußfest der Lateinamerika Tage, O. O. (Berlin) o. J. (1981)

Berlin_Chile287


08.08.1983:
In Berlin gibt die Chilenische Solidaritätsfront 'Laura Allende' vermutlich in dieser Woche das Flugblatt " Chile: 4. 'Nationalen Protesttags'" heraus zum 4. Nationalen Protesttag am 11.8.1983.

Aufgerufen wird auch zur Mittelamerika-Demonstration am 13.8.1983.
Q: Chilenische Solidaritätsfront 'Laura Allende': Chile: 4. 'Nationalen Protesttags', Berlin o. J. (1983)

Berlin_Chile200

Berlin_Chile220


13.08.1983:
In Berlin rief zur Demonstration gegen die US-Interventionspolitik in Mittelamerika auch die Chilenische Solidaritätsfront 'Laura Allende' auf.
Q: Chilenische Solidaritätsfront 'Laura Allende': Chile: 4. 'Nationalen Protesttags', Berlin o. J. (1983)

Berlin_Chile220


02.09.1983:
In Berlin rief die Chilekoordination zur Veranstaltung "Zehn Jahre Kampf für Chiles Freiheit" im Rahmen der Chile Tage in der TU H 110 auf.
Q: Chilekoordination: Chile Tage, Berlin o. J. (1977)

Berlin_Chile111

Berlin_Chile112


Mai 1984:
In Berlin gibt der Bund der Katholischen Jugend (BdKJ) die Broschüre "…draußen hat der Tanz begonnen… - Briefe aus Santiago de Chile" heraus mit Briefen zweier Mitglieder des BdKJ.
Q: BdKJ: …draußen hat der Tanz begonnen… - Briefe aus Santiago de Chile, Berlin Mai 1984

08.05.1984:
In Berlin lud die Volkshochschule Tiergarten zur Veranstaltung "Chile - Der lange Weg zur Freiheit" mit Urs Müller-Plantenberg ein.
Q: VHS Tiergarten: Chile - Der lange Weg zur Freiheit, Berlin o. J. (1984)

Berlin_Chile397


10.11.1984:
In Berlin lud die AG Neues Chile zu einer Veranstaltung ein.
Q: AG Neues Chile: Chile-Veranstaltung, Berlin o. J. (1984)

Berlin_Chile092


16.05.1986:
In Westberlin findet das 3. Festival Victor Jara in der Gemeinde zum Heiligen Kreuz in der Nostizstraße statt.
Q: N. N.: 3. Festival Victor Jara, O. O. (Berlin) o. J. (1986)

Berlin_Chile288


03.09.1986:
In Berlin beginnt im Foyer des DGB-Hauses in der Keithstraße die Ausstellung "Repression und Widerstand - Fotos und Stoffbilder aus Chile" mit Stoffbildern von Frauen aus den Elendsvierteln und Fotos von Alfons Federspiel.
Q: DGB: Repression und Widerstand - Fotos und Stoffbilder aus Chile, Berlin o. J. (1986)

Berlin_Chile244

Berlin_Chile245

Berlin_Chile246


16.11.1986:
In Berlin lud die AG Neues Chile zu einer Film-Veranstaltung mit dem Film "Los Quemaron Vivos!" ein.
Q: AG Neues Chile: Los Quemaron Vivos!, Berlin o. J. (1986)

Berlin_Chile099


09.12.1986:
In Berlin beginnt eine Chile-Veranstaltungsreihe der Chile-Gruppe des Internationalismusreferats des AStA FU.
Q: AStA FU: Chile 1986, O. O. (Berlin) o. J. (1986)

Berlin_Chile283


23.10.1987:
In Berlin will der AStA TU eine Chile Info-Veranstaltung zum 22-jährigen Bestehen des MIR durchführen unter Mitwirkung von KB, MIR und CAMUR, unterstützt von FRELAS Nikaragua, PS-S. Allende, Devrimci Isci Türkei und dem Internationalismusreferat des AStA FU.
Q: AStA TU: Por una vida digna!!, Berlin o. J. (1987)

Berlin_Chile368

Berlin_Chile367


Letzte Änderung: 12.09.2018