Atom Express - Zeitung der Initiativen gegen Atomenergie, Nr. 16, Göttingen, Oktober 1979

Oktober 1979:
Der "Atom-Express - Zeitung der Initiativen gegen Atomenergie", Nr. 16, herausgegeben vom "Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie", erscheint. In "In eigener Sache" wird darauf verwiesen, dass die Herausgabe der Zeitung sich u. a. auch verzögert habe, weil "wir in letzter Zeit im Göttinger Arbeitskreis auch Auseinandersetzungen gehabt haben, die unsere Arbeit teilweise gelähmt haben".

Artikel der Ausgabe sind:
- "Brief von Andreas und Eso aus dem Knast"
- "Kampf um Bohrloch 1003
- "Rede von Lilo Wollny"
- "Was vorher los war"
- "Gorleben"
- "Der Atomstaat ist da!"
- "Interview mit einem Bohrmeister"
- "Trebeler BI-Treffen, 6.+7.10."
- "Zwischenlager/Kompaktlager: Der neuste Hit"
- "Deutsche Risikostudie"
- "Wiederauferstehung des Rasmussen-Reports"
- "SPD-Kreistagsfraktion zu Gorleben-Aktionen"
- "Poggendorfs Säuberungsaktion"
- "Spielplatz bleibt!"
- "Gorleben"
- "Rund um Gorleben"
- "SPD als Anti-Atompartei?"
- "Das Atomprogramm wackelt? Einige Gedanken zur augenblicklichen Situation"
- "Kurzmeldungen (u. a. über "AKW-Bau bei Mannesmann", "Umweltschutz", "Strommasten", Atommüll-Tranport")

Geworben wird für den "Atomkraft? Nein Danke"-Taschenkalender 80. Berichtet wird über die "Brokdorf-Prozesse" in Schleswig. In "Kurzmeldungen" wird auch darüber berichtet, dass in Housten ein Journalist, aktiver AKW-Gegner erschossen worden sein soll. Aufgerufen wird zum "bundesweiten Aktionstag im Oktober 1978". Im Emsland hat sich am 26.9. eine "Bürgerinitiative Umweltschutz" gegründet.
Quelle: Atom-Express. Zeitung der Initiativen gegen Atomenergie, Nr. 16, Göttingen, Oktober 1979.



Diese Ausgabe der Zeitung liegt auf den Web-Seiten des Laka-Archivs. Bitte auf das Titelbild klicken.

Atom Express 16, Oktober 1979

[ nächste Ausgabe ]   [ Übersicht ]   [ MAO-Hauptseite ]