Landkreis Schaumburg

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin

Diese Darstellung stützt sich wesentlich auf örtliches Material der DKP sowie vor allem der Freunde der KPD, welches uns von Raimund Dehmlow zugänglich gemacht wurde. Dessen Artikel "Links in Schaumburg – wie Mao auf den Bückeberg kam" entnahmen wir auch zahlreiche Textpassagen sowie Datierungsangaben. Die teilweise vorliegenden Dokumente der KBW-Zelle Schaumburg aus späteren Jahren konnten bisher nicht ausgewertet werden.

Für die KPD ist im Verein mit dem benachbarten nordrheinwestfälischen Minden, der Kreis Schaumburg, in dem die Sozialistische Basisgruppe Schaumburg (SBGS) anfänglich auch unter Oberschülern tätig wird, aber vor allem auch im CPK-Bereich bei Heye-Glas Obernkirchen und im IG-Bereich bei Rentrop Stadthagen, eine der wenigen regionalen Hochburgen, mit einer wenigstens teilweise proletarischen Organisation, die mit Bernd Ziesemer auch wichtige zentrale Kader hervorbringt.

Es ist zunächst die DKP, die einleitend ab und an aus dem Landkreis Schaumburg, in den Andere verbannt werden (vgl. Mai 1970), berichtet (vgl. 14.8.1969) bzw. dort ihre Zeitung herausgibt (vgl. Mai 1970, 14.6.1971). Daneben aber gibt es offenbar auch andere, radikaler anmutende Gruppen wie (vgl. 14.12.1970, 1.6.1971, 23.6.1971). Auch die Bückeburger Bundeswehr bzw. die dortigen Heeresflieger bieten wiederholt Anlass für Berichte (vgl. 7.6.1971, 5.12.1973, März 1974).

Während die Intervention in die Jugendzentrumsbewegung in Obernkirchen noch autonom erfolgt (vgl. 15.10.1971, 6.11.1971), ist die SBGS schon bald darauf in die bundesweiten Bestrebungen der KPD integriert (vgl. 18.12.1971), beginnt im neuen Jahr auch mit der Betriebsagitation (vgl. 1.3.1972, 1.4.1972, 28.4.1972, 1.7.1972, 1.11.1972), betreibt aber auch weiter Schülerarbeit (vgl. 1.4.1972, 27.4.1972) und stärkt die bundesweite Maikampagne der KPD (vgl. 30.4.1972) sowie deren gewerkschaftsoppositionelle Bestrebungen (vgl. 21.5.1972). Für die Presse der KPD wird geworben wird (vgl. 1.6.1972) und deren Publikationen verbreitet (vgl. 18.10.1972, 8.11.1972).

Der Vietnamausschuss Schaumburg-Minden (vgl. 17.6.1972), dem bald noch in eben solcher in Rinteln zur Seite steht (vgl. 3.7.1972), scheint dann auch in Obernkirchen mit aktiv zu werden (vgl. 21.10.1972).

Auch für den Kommunistischen Oberschülerverband der KPD (vgl. 7.10.1972) ist Schaumburg offenbar eine wichtige Basis.

Anstatt der bisherigen SBGS treten nun die Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) als KPD-Freunde auf (vgl. 19.11.1972, 20.11.1972), bald ergänzt um die Kommunistischen Oberschüler Schaumburg/Minden (KOSM – vgl. 23.11.1973), die aber vor allem in Minden aktiv geworden zu sein scheinen, auch wenn es Dokumente aus Stadthagen gibt (vgl. 18.12.1972). Der Kreis Schaumburg scheint ansonsten eher für die betrieblichen Aktivitäten der Gruppe bevorzugt (vgl. 1.2.1973, 15.2.1973, 1.3.1973, 2.3.1973, 7.4.1973, 1.8.1973, 14.9.1973, 20.10.1973).

Die KAL tragen die Maikampagne der KPD mit (vgl. 11.3.1973, 1.5.1973), greifen deren Kriminalisierung an (vgl. 25.4.1973, 20.6.1973, 23.6.1973), verfügen mittlerweile auch über Kontakte zu Altgenossen (vgl. 8.1.1975) und treten nicht nur Bundeskanzler Brandt entgegen (vgl. 1.7.1973), sondern auch der NPD (vgl. 25.1.1974) und der Polizei (vgl. 30.10.1974), unterliegen auch selbst offenbar wiederholt der Repression (vgl. 9.12.1974), engagieren sich aber weiterhin gegen diese (vgl. 12.12.1974, 18.2.1975, 20.2.1975, 5.3.1975).

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

14.08.1969:
Die DKP bringt die Nr.20 ihrer 'Unsere Zeit' (UZ) heraus (vgl. 7.8.1969, 21.8.1969) und berichtet u.a. über Rinteln.
Q: Unsere Zeit Nr.20,Essen 14.8.1969

Mai 1970:
Die DKP Obernkirchen gibt vermutlich im Mai eine Ausgabe ihrer Zeitung für das Schaumburger Land, 'Der fortschrittliche Schaumburger' (vgl. 14.6.1971) u.a. mit einem Aufruf zu den Landtagswahlen (LTW) (vgl. 14.6.1970) heraus. Dies ist die erste uns derzeit vorliegende Ausgabe.
Q: Der fortschrittliche Schaumburger,Obernkirchen o.J. (1970)

Mai 1970:
Es erscheint die Nr.6 von 'Rote Provinz' – Sozialistisches und Radikaldemokratisches Informationsblatt für den Westharz (vgl. Apr. 1970, Juni 1970). Veröffentlicht wird zur Fürsorgeerziehung ein Brief von einem Mädchen, welches in verschiedenen Erziehungsheimen lebte, u.a. in Schaumburg.
Q: Rote Provinz Nr.6,Bad Gandersheim Mai 1970,S.13ff

Gandersheim_Rote_Provinz_075

Gandersheim_Rote_Provinz_076

Gandersheim_Rote_Provinz_077

Gandersheim_Rote_Provinz_078


14.12.1970:
Vermutlich in dieser Woche erscheint in Göttingen die Nr.8 der 'Rote Schule' – Zentralorgan der sozialistischen Schüler Göttingen (vgl. 16.11.1970, Dez. 1970). Man arbeite u.a. mit Schülergruppen in Stadthagen zusammen.
Q: Rote Schule Nr.8,Göttingen 1970,S. 59

01.06.1971:
Unter Verantwortung von Bernd Ziesemer erscheint der 'schaumburger EXTRA-dienst' der Marxistischen Schulungsgruppe Bückeburg mit acht Seiten.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

07.06.1971:
Die KPD/ML-ZB berichtet vermutlich aus dieser Woche:"
BUNDESWEHRÜBUNG DER FLIEGER

Mitte Juni führte die Bundeswehr im Wesergebiet um Bückeburg die größte Übung der Heeresflieger seit Bestehen der Truppe durch. 60 Hubschrauber waren beteiligt und machten deutlich, welche Bedeutung die Bundeswehrspitze dieser Truppe beimißt. Der Generalleutnant und Inspekteur der Bundeswehr, Schnez, hatte schon am 22. März in einem Vortrag vor der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik erklärt, daß die Bundeswehr nach amerikanischem Vorbild verstärkt mit Kampfhubschraubern ausgestattet werden sollte. 'Die Wendigkeit des Kampfhubschraubers, seine Beweglichkeit und Fähigkeit, überall landen und starten zu können, machen ihn besonders für den Einsatz in Großstädten zum geeigneten Instrument zur Zerschlagung revolutionärer Aufstände. Der Kampfhubschrauber soll den Bundesgrenzschutz (BGS,d.Vf.), der nur über Transporthubscharuber und das Gewaltinstrumentarium der Polizei ergänzen' kommentierten wir diese Ankündigung in KND 32/1971.

Bei dem Manöver in Bückeburg zeigten die Hubschrauberstaffeln ihr ganzes Können: 'Schneller als Panzer am Platz und in kurzen Intervallen zu mehrfachem Einsatz fähig. Die Soldaten werden in kampffähigen Gruppen abgesetzt... Die Piloten selbst zeigten eine Wendigkeit, die allgemein bewundert wurde, Akrobatik in Bodennähe.' WAZ 14.6.1971

Interessierte Zuschauer bei der Übung waren Vertreter der NATO-Verbündeten, vor allem aus den USA und die 'Internationale Hubschrauberindustrie'. Die Vertreter aus den USA 'mit Vietnam-Erfahrung', WAZ 14.6.1971, saßen nach der Übung unter der Leitung des Chefs der Heeresfliegergruppe, Brigadegeneral Hans Drebing, mit den Vertretern der Rüstungsindustrie im Bückeburger Rathaus zusammen. 'Es ist Sinn und Zweck der Heeresflieger, dem Kämpfer und der Waffe Flügel zu geben', erklärte Drebing. Damit dies optimal verwirklicht werden kann, hatten die Vertreter der US-Militärs einen US-Hubschrauber vom Typ 'Cobra' mitgebracht, der in Vietnam mit MG und Raketen schießt. Die Bundeswehrgeneräle waren begeistert: Da die Flieger der Bundeswehr in den letzten Jahren nur Transport- und Rettungsflüge unternommen hatten, 'wollten (sie)... nicht nur Transport- und Rettungsunternehmen sein, sie wollen den Kampfhubschrauber, sie wollen direkt aus der Luft schießen.' WAZ 14.6.1971

Und General Drebing forderte die anwesenden Vertreter der Rüstungskonzerne auf: 'Wichtig ist, daß uns die Industrie eine Rakete anbietet, und entsprechende Visiere, die sicher trifft. Und das beim ersten Anflug.' Die Vertreter der Rüstungsindustrie versicherten eilig: 'Ein europäisiertes Modell (der amerikanischen Cobar,d.Red.) ist sozusagen schon im Visier der Hersteller.'"
Q: Kommunistischer Nachrichtendienst Nr.47,Bochum 19.6.1971,S.1f

14.06.1971:
Die DKP Obernkirchen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr.4 ihrer Zeitung für das Schaumburger Land, 'Der fortschrittliche Schaumburger' (vgl. Mai 1970) heraus, welches die insgesamt sechste und gleichzeitig letzte uns vorliegende Ausgabe ist.
Q: Der fortschrittliche Schaumburger Nr.4,Obernkirchen 1971

23.06.1971:
Es erscheint das 'SGS-Info' der Schülergruppe Stadthagen (SGS) mit sechs Seiten.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

15.10.1971:
Es erscheint unter Verantwortung von Raimund Dehmow ein Flugblatt "Aufruf zur Demonstration" für ein Jugendzentrum in Obernkirchen (vgl. 6.11.1971).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

06.11.1971:
Das Initiativkomitee Stadtjugendcenter führt eine Demonstration für ein Jugendzentrum in Obernkirchen durch (vgl. 15.10.1971).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

18.12.1971:
Es beginnt die zweitägige 'Bonner Konferenz' der LgdI, auf der u.a. ein Text: "Alles für den Sieg des Kämpfenden Vietnam. Gemeinsame Erklärung der Teilnehmer der Konferenz der Liga gegen den Imperialismus" verabschiedet wird.
Die Erklärung wird auch unterstützt durch die Sozialistische Basisgruppe Schaumburg.
Q: Rote Presse Korrespondenz Nr.148,Berlin 1971

01.03.1972:
Es erscheint das Flugblatt Nr. 1/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Heye Obernkirchen.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

Flugblatt Nr. 1/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Heye (März 1972)

01.04.1972:
Es erscheint das Flugblatt Nr. 2/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Heye Obernkirchen.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.04.1972:
Es erscheint die Maizeitung der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) mit vier Seiten und dem Aufruf zur eigenen Kundgebung am 30.4.1972 in Stadthagen.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.04.1972:
Es erscheint das Flugblatt Nr. 1/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für das Adolfinum Bückeburg.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

Flugblatt Nr. 1/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für das Adolfinum Bückeburg (April 1972)


27.04.1972:
Schülerrunde der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für das Adolfinum Bückeburg.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

28.04.1972:
Arbeiterrunde der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Heye Obernkirchen. Der Werkschutz ist anwesend.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.; Kommunistische Schülerpresse Nr.4,Berlin Mai 1972,S.9

30.04.1972:
In Schaumburg wollen heute die Freunde der KPD eine Maiveranstaltung durchführen. In der 'Roten Fahne' (RF) vom 19.4.1972 waren genauer Ort und Zeit noch nicht bekannt.
Die Kundgebung der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) soll um 17 Uhr vor der Festhalle Stadthagen durchgeführt werden, wird aber kurzfristig verboten.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.; Kommunistische Schülerpresse Nr.4,Berlin Mai 1972,S.9; Rote Fahne Nr.41,Dortmund 19.4.1972,S.1

30.04.1972:
In Schaumburg wollen heute die Freunde der KPD eine Maiveranstaltung durchführen. In der 'Roten Fahne' (RF) vom 19.4.1972 waren genauer Ort und Zeit noch nicht bekannt.

Die Kundgebung der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) soll um 17 Uhr vor der Festhalle Stadthagen durchgeführt werden.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.;
Rote Fahne Nr.41,Dortmund 19.4.1972,S.1

21.05.1972:
An der ersten nationalen Konferenz der der KPD-nahestehenden oppositionellen Gewerkschafter (vgl. 1.10.1972) nehmen, nach eigenen Angaben, über 100 Gewerkschafter aus 9 Gewerkschaften (CPK, IGM, IGBE, DruPa, BSE, ÖTV, DPG, DAG, GEW) und fast 50 Betrieben teil, u.a. von Heye-Glas Obernkirchen.
Q: Revolutionäre Gewerkschafts Opposition Nr.1,o.O. (Dortmund) o.J. (1972)

01.06.1972:
Flugblatt der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS): "Abonniert die Rote Fahne, Zentralorgan der KPD".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

17.06.1972:
Das Nationale Vietnam Komitee (NVK) wird gegründet (vgl. 5.6.1972) und kann sich auf dieser ersten Delegiertenkonferenz (vgl. 7.10.1972) auf 102 bereits existierende Vietnamausschüsse (VA) stützen, u.a. auf den VA Schaumburg-Minden.
Q: NVK:Bulletin Nr.1 und 5,Bonn 1972;
NVK:Resolution der Gründungsversammlung,Bonn 1972

01.07.1972:
In Stadthagen erscheint das Flugblatt Nr. 1/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Rentrop: "Kurzarbeit und Entlassungen stehen vor der Tür!"
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

Flugblatt Nr. 1/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Rentrop (Juli 1972)


03.07.1972:
Die KPD (vgl. 5.7.1972) berichtet vom NVK u.a. aus dieser Woche:"
ERFOLGE DES NATIONALEN VIETNAMKOMITEES

Seit seiner Gründung am 17.Juni hat das nationale Vietnamkomitee seine Massenarbeit weiter ausgedehnt, erhält das Vietnamkomitee täglich Berichte, die die Gründung neuer Vietnam-Ausschüsse (VA,d.Vf.) bekanntgeben. Inzwischen ist die Zahl der Ausschüsse, die sich auf der Grundlage der 'Erklärung zur Unterstützung des kämpfenden vietnamesischen Volkes bis zum endgültigen Sieg über die USA-Aggression' zusammengeschlossen haben, auf fast 180 angestiegen!
...
Ein nicht zu unterschätzender Erfolg liegt darin, daß die Vietnam-Kampagne eine ganze Reihe kleinerer Städte und Orte erfaßt hat, die auf keine Tradition antiimperialistischer Kämpfe nach dem 2.Weltkrieg zurückblicken können, so etwa St.Georgen, Hamm, Limburg, Geislingen, Rinteln oder Cuxhaven. Gerade in solchen Städten ist, oft unter schwierigsten Bedingungen, die bisherige Massenarbeit sehr erfolgreich verlaufen.

Tag für Tag laufen in den Büros des Vietnam-Komitees zahlreiche Briefe einzelner Personen ein, die sich mit der Kampagne solidarisieren, von Arbeitern, darunter Betriebsräten und Vertrauensleuten, anderen Werktätigen und fortschrittlichen Menschen aus allen Schichten des Volkes.

Durch massenhafte Verteilung des Aufrufs des Vietnam-Komitees setzen die Vietnam-Ausschüsse in dieser Woche alle Kraft daran, für die Kongresse und Demonstrationen in Bonn und Westberlin (vgl. 8.7.1972,d.Vf.) zu mobilisieren."
Q: Rote Fahne Nr.50,Dortmund 5.7.1972,S.3

19.07.1972:
In der Nr.52 der 'Roten Fahne' der KPD (vgl. 12.7.1972, 26.7.1972) wird u.a. eine Spendenliste veröffentlicht. Spenden gingen u.a. ein von Sympathisanten aus Schaumburg.
Q: Rote Fahne Nr.52,Dortmund 19.7.1972

07.10.1972:
Der Kommunistische Oberschülerverband (KOV), der aus der Oberschülerkommission (OSK) bei der Zentralen Leitung des KSV bzw. ab 9.7.1972 des KJV hervorgegangen ist, konstituiert sich auf einer Tagung in Berlin und wählt einstimmig die erste zentrale Leitung. Der KOV sieht sich selbst von der Gründung an als die stärkste kommunistische Schülerorganisation in der BRD und Berlin an, obwohl er vorerst nur in Berlin und NRW tätig wird. Über sympathisierende Organisationen verfüge er u.a. besonders in Niedersachsen (vor allem in Hannover, Helmstedt und Schaumburg).
Q: Rote Presse Korrespondenz Nr.16,Berlin ***1973,S.9;
Rote Fahne Nr.64,Dortmund 11.10.1972;
Schulkampf Nr.1,Berlin Okt. 1972;
Kommunistische Schülerpresse Nr.6,Berlin Sept. 1972

18.10.1972:
In der Nr.65 ihrer 'Roten Fahne' (vgl. 11.10.1972, 25.10.1972) gibt die KPD bekannt, daß sie zu den Bundestagswahlen einen Sonderdruck der 'Roten Fahne' mit dem Titel "Nur Volksfeinde stehen zur Wahl - stimmt ungültig!" in einer Auflage von 100 000 Exemplaren verbreitet hat. Neben den Regionen wo die KPD als Partei arbeite, sei dieser Sonderdruck u.a. auch verteilt worden in Schaumburg/Minden.
Q: Rote Fahne Nr.65,Dortmund 18.10.1972

21.10.1972:
"Nichtgenehmigter Lautsprecherbetrieb in Obernkirchen (Annastraße, Baumeister-Krentler-Str.), mit Megaphon wird auf eine Versammlung des Vietnamkoordinations-Komitees aufmerksam gemacht".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.11.1972:
In Stadthagen erscheint das Flugblatt Nr. 2/72 der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) für die Beschäftigten bei Rentrop: "Gegen Rationalisierung, Akkordschinderei und Arbeitshetze! Schluss mit den Sonderschichten! Für den 7-Stunden-Tag bei vollem Lohnausgleich!".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.11.1972:
Flugblatt der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS): "Gegen Monopoldiktatur - für Volksdemokratie! Nur Volksfeinde stehen zur Wahl - Ihnen keine Stimme!". Aufgerufen wird zu Veranstaltungen in Minden (vgl. 5.11.1972), Stadthagen (vgl. 6.11.1972) und Hannover (vgl. 9.11.1972).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

05.11.1972:
Veranstaltung der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS): "Gegen Monopoldiktatur - für Volksdemokratie! Nur Volksfeinde stehen zur Wahl - Ihnen keine Stimme!" in Minden.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

06.11.1972:
Veranstaltung der Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS): "Gegen Monopoldiktatur - für Volksdemokratie! Nur Volksfeinde stehen zur Wahl - Ihnen keine Stimme!" in Stadthagen.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

08.11.1972:
Die KPD gibt in der Nr.68 ihrer 'Roten Fahne' (vgl. 31.10.1972, 15.11.1972) bekannt, wo, außerhalb der Regionen in denen sie bereits als Partei arbeitet die 'Rote Fahne' verkauft wird. Hierbei handelt es sich u.a. um folgende Plätze Rentrop Stadthagen und Heye-Glas Obernkirchen.
Q: Rote Fahne Nr.68,Dortmund 8.11.1972

09.11.1972:
In Hannover besuchen, nach eigenen Angaben, ca. 100 die Bundestagswahlveranstaltung der KPD bzw. ihrer Sympathisanten.
Aufgerufen wurde auch durch die Sozialistische Basisgruppe Schaumburg (SBGS – vgl. 1.11.1972).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.;
Rote Fahne Nr.67 und 69,Dortmund 31.10.1972 bzw. 15.11.1972

19.11.1972:
Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): "Aktionsprogramm der KAL" mit drei Seiten.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): „Aktionsprogramm der KAL“, Seite 1 (November 1972)

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): „Aktionsprogramm der KAL“, Seite 2 (November 1972)

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): „Aktionsprogramm der KAL“, Seite 3 (November 1972)


20.11.1972:
Vermutlich in dieser Woche erscheint ein Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): "Kommunistische Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden gegründet!" mit zwei Seiten, in dem die eigene Gründung und die der Kommunistischen Oberschüler Schaumburg / Minden sowie die Auflösung der bisherigen Sozialistischen Basisgruppe Schaumburg (SBGS) sowie die Unterordnung unter die KPD bekanntgegeben werden.
Q: KAL: Kommunistische Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden gegründet!, O. O. o. J.

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) zu ihrer Gründung, Seite 1 (November 1972)

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) zu ihrer Gründung, Seite 2 (November 1972)


23.11.1972:
Flugblatt der Kommunistischen Oberschüler Schaumburg/Minden (KOSM): "Gründungserklärung" mit drei Seiten und Ankündigung einer Veranstaltung in Minden (vgl. 15.12.1972).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

18.12.1972:
Vermutlich in dieser Woche erscheint ein Flugblatt der Kommunistischen Oberschüler Schaumburg/Minden (KO S/M) für das Neue Gymnasium Stadthagen: "Der Verfassungsschutz und die 'linksradikalen Bettnässer'" mit zwei Seiten, in dem u.a. von dem Besuch eines Verfassungsschützers an der Schule vom 15. bis 17.12.berichtet wird.
Q: KO S/M: Der Verfassungsschutz und die 'linksradikalen Bettnässer',Stadthagen o. J.

Flugblatt der Kommunistischen Oberschüler Schaumburg/Minden (KOS/M) für das Neue Gymnasium Stadthagen: „Der Verfassungsschutz und die 'linksradikalen Bettnässer'“, Seite 1 (Dezember 1972)

Flugblatt der Kommunistischen Oberschüler Schaumburg/Minden (KOS/M) für das Neue Gymnasium Stadthagen: „Der Verfassungsschutz und die 'linksradikalen Bettnässer'“, Seite 2 (Dezember 1972)


01.02.1973:
In Stadthagen erscheint das Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Beschäftigten bei Rentrop: "8,5 Prozent - das ist der Verrat der Gewerkschaftsbonzen" mit zwei Seiten und Aufruf zur Veranstaltung am 15.2.1973.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.02.1973:
In Minden, Obernkirchen und Stadthagen erscheint das Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): "Einen Tageslohn für Vietnam" mit einer Seiten und Aufruf zu Sammlungen bei Heye Obernkirchen (vgl. 2.3.1973), Melitta Minden (vgl. 28.2.1973) und Rentrop Stadthagen (vgl. 1.3.1973).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

14.02.1973:
Frühestens heute gibt der KOV der KPD die auf Februar datierte Nr.5 seines 'Schulkampf' (vgl. Jan. 1973, 11.3.1973) heraus.
Eine Reihe neuer KOV-Sympathisantengruppen wurden gegründet. Hierbei handelt es sich u.a. um die KO Schaumburg.
Q: Schulkampf Nr.5,Berlin Feb. 1973

15.02.1973:
In Stadthagen riefen die Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) bei Rentrop am 1.2. für heute auf zur Veranstaltung in Stadthagen: "Das reformistische Tarifvertragswesen - eine Fessel für die Kämpfe der Arbeiterklasse und wie den Lohnkampf führen?".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.03.1973:
In Stadthagen riefen die Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) bei Rentrop für heute auf zur Vietnamsammlung.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

02.03.1973:
In Obernkirchen riefen die Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) bei Heye für heute auf zur Vietnamsammlung.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

11.03.1973:
Zur Maivorbereitung veranstaltet die KPD in Dortmund, nach eigenen Angaben, ein Treffen zwischen KPD, KJV, KSV, KOV, LgdI, den RFFK's und den KPD-Sympathisantengruppen. Hieran nehmen u.a. teil die Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge (KAL) Schaumburg/Minden.
Q: Rote Fahne Nr.11,Dortmund 14.3.1973

07.04.1973:
In Obernkirchen erscheint das Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Kollegen bei Heye-Glas: "Das ist das wahre Gesicht der Brandtregierung - Soziale Phrasen und Demonstrationsverbot für Kommunisten am 1. Mai!"
Q: KAL: Das ist das wahre Gesicht der Brandtregierung - Soziale Phrasen und Demonstrationsverbot für Kommunisten am 1. Mai!,Stadthagen o. J.

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Kollegen bei Heye_Glas: „Das ist das wahre Gesicht der Brandtregierung _ Soziale Phrasen und Demonstrationsverbot für Kommunisten am 1. Mai!“, Seite 1 (April 1973)

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Kollegen bei Heye_Glas: „Das ist das wahre Gesicht der Brandtregierung _ Soziale Phrasen und Demonstrationsverbot für Kommunisten am 1. Mai!“, Seite 2 (April 1973)


25.04.1973:
In Minden, Obernkirchen und Stadthagen erscheint das Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) und der Kommunistischen Oberschüler Schaumburg/Minden (KOSM): "Der zügellosen Hetze gegen die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) entgegentreten!".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.05.1973:
Zentrale Mai-Demonstration der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) in Dortmund. Auch aus Schaumburg/Minden reisen etliche Demonstranten an.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

20.06.1973:
In der Nr.25 der 'Roten Fahne' der KPD (vgl. 13.6.1973, 27.6.1973) erscheint ein Aufruf zur Demonstration "Hände weg von der KPD!" am 23.6.1973 in Karlsruhe. Dieser Aufruf wird unterstützt vom nationalen Sekretariat der Komitees Hände weg von der KPD! und u.a. auch den Kommunistischen Arbeiter und Lehrlingen Schaumburg-Minden (KAL). Spenden für die Vietnamhilfe alles für den Sieg gingen u.a. ein vom AIK Schaumburg.
Q: Rote Fahne Nr.25,Dortmund 20.6.1973

23.06.1973:
An der Karlsruher Demonstration "Hände weg von der KPD!" nehmen, laut KPD, bei Regen über 5 000 Personen teil. Auch aus Schaumburg/Minden reisen etliche Demonstranten an.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

01.07.1973:
Zum Brandtbesuch in Stadthagen erscheint das Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): "Brandt - Schönschwätzer der Ausbeutung!".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL): „Brandt _ Schönschwätzer der Ausbeutung!“ (Juli 1973)


01.08.1973:
In Stadthagen erscheint das Flugblatt Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Beschäftigten bei Rentrop: "SPD-BR Bövers prophezeit rosige Zeiten auf unserem Rücken!".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Beschäftigten bei Rentrop: „SPD_BR Bövers prophezeit rosige Zeiten auf unserem Rücken!“, Seite 1 (August 1973)

Flugblatt der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL) für die Beschäftigten bei Rentrop: „SPD_BR Bövers prophezeit rosige Zeiten auf unserem Rücken!“, Seite 2 (August 1973)


14.09.1973:
Auf Initiative des Düsseldorfer Initiativausschusses "Arbeiterjugend gegen politische Entlassungen und Gewerkschaftsausschlüsse" (vgl. Sept. 1973), der u.a. bei Mannesmann Lierenfeld, VKW und Demag in Düsseldorf sowie bei Mannesmann Huckingen in Duisburg tätig ist, treffen sich, nach eigenen Angaben, über 60 Arbeiterjugendliche. An der morgen beginnenden zweitägigen Gründungskonferenz des Nationalen Komitees "Arbeiterjugend gegen politische Entlassungen und Gewerkschaftsausschlüße" (NKAJgpEuGa - vgl. 17.9.1973) in Düsseldorf beteiligen sich, laut KPD, über 60 Personen, u.a. aus Schaumburg bzw. von Heye-Glas Obernkirchen.
Q: NKAJgpEuGa:Arbeiterjugend gegen politische Entlassungen und Gewerkschaftsausschlüsse,Remscheid 1973;
Rote Fahne Nr.38,Dortmund 19.9.1973;
Revolutionäre Gewerkschaftsopposition Nr.8,Dortmund Okt. 1973;
Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

20.10.1973:
In Essen führt das Komitee "Arbeiterjugend gegen politische Entlassungen und Gewerkschaftsausschlüsse", laut und mit KPD, heute eine bundesweite Demonstration ab Flachsmarkt durch und beginnt mit seinem zweitägigen Kongreß.
An der Demonstration beteiligen sich laut KPD rund 1 200 Personen. Auch aus Schaumburg/Minden reisen etliche Demonstranten an.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.;
Rote Fahne Nr.38, 42 und 43,Dortmund 19.9.1973, 17.10.1973 bzw. 24.10.1973

05.12.1973:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr.8 (vgl. 22.11.1973, 19.12.1973) heraus. Aus Bückeburg wird berichtet von der Heeresfliegerwaffenschule (HFlgWaS) der Bundeswehr.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr.8,Mannheim 5.12.1973

19.01.1974:
Sammlung für das Palästina-Komitee Obernkirchen in der Friedrich-Ebert-Straße. Beteiligt sind vermutlich auch Anhänger der Kommunistischen Arbeiter und Lehrlinge Schaumburg/Minden (KAL).
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

25.01.1974:
In Bückeburg kommt es anläßlich eines NPD-Auftrittes zu einer Prügelei mit der KPD-Sympathisantengruppe Schaumburg/Minden, die, nach eigenen Angaben, den Sieg davonträgt.
Q: Rote Fahne Nr.6,Dortmund 6.2.1974

März 1974:
Die Arbeiterjugendkommission der Ortsgruppe Waiblingen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) gibt ihre 'Kämpfende Jugend' Nr.3 (vgl. 25.2.1974) heraus. Berichtet wird u.a. von der Bundeswehr über Henschel Kassel und die Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg
Q: Kämpfende Jugend Nr.3,Waiblingen März 1974

24.07.1974:
In der Nr.30 ihrer 'Roten Fahne' (vgl. 17.7.1974, 31.7.1974) berichtet die KPD über Parteitagsspenden. Diese gingen u.a. ein von den Kommunistischen Oberschülern (KO) Schaumburg/Minden.
Q: Rote Fahne Nr.30,Dortmund 24.7.1974

30.10.1974:
In Stadthagen findet, laut KJV (vgl. 4.12.1974), ein Blaskonzert des Polizeiorchesters statt, wozu die KJV-Sympathisanten Obernkirchen agitieren.

Der KJVD demonstriert, laut Raimund Dehmlow, gegen eine Polizeiveranstaltung in der Festhalle Stadthagens mit Plakaten auf denen Parolen wie "Schluss mit den Polizeimorden! Kampf dem staatlichen Terror der SPD-Regierung! Kampf der Polizeischau in Stadthagen! - Während die SPD-Polizei gegenwärtig in Obernkirchen eine Überfallzentrale gegen die Arbeiterklasse ausbaut, versucht sie sich heute in Stadthagen als Volksfreund aufzuspielen! - Heiter beim Knüppeln, beschwingt beim Einsatz von Wasserwerfern, volkstümlich bei brutalen Massenverhaftungen!" zu lesen sind. Eine später gegen die auf Seiten des KJVD Beteiligten angestrengte Anklage wegen "falscher Anschuldigung" wird vom Amtsgericht Bückeburg nicht zugelassen. Die Obernkirchener Polizei beschlagnahmt 4 Plakate bei einer Klebeaktion des KJVD.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.; Kämpfende Jugend Nr.22,Dortmund 4.12.1974,S.7

KJV576

KJV577


09.12.1974:
Die Obernkirchener Polizei beschlagnahmt Material bei einer Klebeaktion des KJVD, darunter 9 Plakate mit der Aufschrift "Freispruch für Klaus Öllerer".
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

12.12.1974:
Am Bauzaun des Aldi-Marktes in der Obernkirchener Innenstadt wird die Parole "Weg mit dem Plakatierverbot" angebracht.
Q: Dehmlow: Links in Schaumburg, O. O. O. J.

18.12.1974:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr.23 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 4.12.1974, 8.1.1975) heraus. Einen KJ-Treff gibt es auch in Obernkirchen.
Q: Kämpfende Jugend Nr.23,Dortmund 18.12.1974,S.7

08.01.1975:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr.1 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 18.12.1974, 22.1.1975) heraus, für die KJV-Sympathisanten Obernkirchen berichtet ein alter Rotfrontkämpfer (RFB).
Q: Kämpfende Jugend Nr.1,Dortmund 8.1.1975,S.8

KJV650


18.02.1975:
Es beginnt, laut KJV-Ortsjugendkomitee Obernkirchen (vgl. 19.2.1975), der RAF-Prozess gegen Ronald Augustin in Bückeburg, wozu der KJV eine Kundgebung und eine Veranstaltung mit den Anwälten durchführt.
Q: Kämpfende Jugend Nr.4,Dortmund 19.2.1975,S.2

KJV669


20.02.1975:
Der KJV der KPD führt, laut KPD, eine Solidaritätsaktion für den in der JVA Bückeburg einsitzenden Ronald Augustin durch und organisiert zum gleichen Anlaß auch eine Veranstaltung in Obernkirchen.
Q: Rote Fahne Nr.8,Köln 26.2.1975

05.03.1975:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr.5 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 19.2.1975, 19.3.1975) heraus. Das Ortsjugendkomitee Obernkirchen berichtet vom RAF-Prozess gegen Ronald Augustin in Bückeburg.
Q: Kämpfende Jugend Nr.5,Dortmund 5.3.1975,S.6

KJV681


30.04.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr.17 (vgl. 24.4.1975, 7.5.1975) in der er u.a. berichtet vom Gericht in Bückeburg.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr.17,Mannheim 30.4.1975

Letzte Änderungen: 1.8.2010

Valid HTML 4.01!   Valid CSS!


[ Zum Seitenanfang ]   [ Zur nächsten Zwischenübersicht ]   [ Zur Hauptübersicht der Datenbank MAO ]