Westberlin: Kommunistische Arbeiterpresse - Ausgabe AEG Telefunken, Jg. 1, Nr. 3, 3.6.1970

03.06.1970:
In Berlin gibt die KPD/AO bei AEG-Telefunken die Nr.3 ihrer 'Kommunistischen Arbeiterpresse' (KAP) heraus, für deren 16 Seiten diesmal Florence Springer verantwortlich ist.

Anscheinend ist gerade eine größere ökonomische Analyse fertig geworden, denn im Leitartikel "Was der westberliner Senat und die DGB-Spitze über Lohnangleichung daherlügen" beschäftigt man sich mit der Lohnstruktur in verschiedenen Gebieten und Branchen, vornehmlich natürlich mit der Elektroindustrie.

Für gleichen Lohn, nämlich für Deutsche und Ausländer, hätten sich auch die wilden Streiks in Baden-Württemberg bei Südrad Ebersbach, Audi NSU, Daimler Mannheim und Stahlwerke Mannheim sowie in Bayern bei Linde Aschaffenburg eingesetzt.

Neben einem Artikel "Der Aufstand in den Ghettos" über die US-amerikanische Black Panther Party (BPP) beschäftigt man sich auch mit den Berliner AEG-Werken, wo es außer um die Hydra im auch auf Serbokroatisch und Italienisch erscheinenden Artikel "Der Kampf um gleichen Lohn hat begonnen", vor allem um die Fehlersucherinnen in der Quickborner Straße geht. Berichtet wird auch vom 1.Mai und in "Das Gesicht das Faschismus" von der Universität Kent, Ohio, der Militärparade (vgl. 23.5.1970) sowie dem Handgranatengesetz (UZwG - vgl. 11.6.1970).
Q: Kommunistische Arbeiterpresse AEG Telefunken Nr. 3, Berlin 3.6.1970

Berlin_KPDAEG037

Berlin_KPDAEG038

Berlin_KPDAEG039

Berlin_KPDAEG040

Berlin_KPDAEG041

Berlin_KPDAEG042

Berlin_KPDAEG043

Berlin_KPDAEG044

Berlin_KPDAEG045

Berlin_KPDAEG046

Berlin_KPDAEG047

Berlin_KPDAEG048

Berlin_KPDAEG049

Berlin_KPDAEG050

Berlin_KPDAEG051

Berlin_KPDAEG052



[ Zum Seitenanfang ]   [ vorige Ausgabe ]   [ nächste Ausgabe ]   [ Übersicht ]   [ MAO-Hauptseite ]