Roter Aufmucker, Jg. 4, Nr. 35, Feb. 1974

7402:
In München gibt die Betriebsgruppe des AB im Pressehaus Bayerstraße (PHB) ihren 'Roten Aufmucker' Nr. 35 (vgl. 21.1.1974, März 1974) mit dem Leitartikel "Tarifrunde '74. Tarifkommission will: … Drucker sagen: Abgelehnt" zur Drucktarifrunde (DTR) heraus. Weitere Artikel sind:
- "Betriebsversammlung: Keine Ruhmestat";
- "8. März - Internationaler Frauentag";
- "Stillgestanden" zum Chef der Betriebswirtschaftsabteilung;
- "Hausmitteilung Nr. 1/74" zum Streik beim MVV;
- "5-Tage-Woche nach Art des Hauses" zur TZ-Mettage, u.a. über die Herstellung der Bayrischen Staatszeitung, der Sudetendeutschen und des Bayernsport;
- "SZ: Rotationer kontern" von der Süddeutschen Zeitung aus der Stereotypie, der Akzidenzsetzerei, der Maschinensetzerei und aus der Rotation, wo am 18.1.1974 während der Arbeitszeit eine anderthalbstündige Abteilungsversammlung durchgeführt wurde;
- ein Leserbrief aus der Chemigraphie tritt für die dortige Einführung der 5-Tage-Woche ein.

Eingegangen wird auch auf die politischen Entlassungen bei Thiemig und bei Arri München.

In "Für den jungen Arbeiter" befaßt man sich in "Sauerbraten" mit den Jugendvertretungen beim Münchner Merkur (MM) und der SZ, mit dem DruPa OJA, dem OV und der DruPa Jugendgruppe. Eingeladen wird zum Kämpfende-Jugend Fest (vgl. 23.2.1974).
Q: Roter Aufmucker Nr. 35, München Feb. 1974

Muenchen_Pressehaus184

Muenchen_Pressehaus185

Muenchen_Pressehaus186

Muenchen_Pressehaus187

Muenchen_Pressehaus188

Muenchen_Pressehaus189



[ Zum Seitenanfang ]   [ vorige Ausgabe ]   [ nächste Ausgabe ]   [ Übersicht ]   [ MAO-Hauptseite ]